28.11.2012
ATI Radeon 7000: Treiber in Mountain Lion 10.7.3 Beta, Mac Pro-Update zu erwarten?

ATI Radeon 7000: Treiber in Mountain Lion 10.7.3 Beta, Mac Pro-Update zu erwarten?

Mit OS X 10.8.3 kommt die Unterstützung von weiteren Grafikkarten unter Mountain Lion: Die Beta enthält Treiber für AMDs aktuelle Radeon 7000-Serie, inklusive der High-End-Modelle namens Tahiti. Dies macht Hoffnung auf einen neuen Mac Pro.
24.03.2011
Mac OS X 10.6.7: Native Grafikbeschleunigung für Radeon HD 5000- und 6000-Karten

Mac OS X 10.6.7: Native Grafikbeschleunigung für Radeon HD 5000- und 6000-Karten

Seit dem kürzlich erschienen Update auf Mac OS X 10.6.7 ist das Apple-Betriebssystem mit nativer Grafikbeschleunigung für einige neuere Radeon HD-Chips ausgestattet.
30.08.2010
AMD schafft ATI als Branding ab, Intel übernimmt Infineon-Mobilsparte

AMD schafft ATI als Branding ab, Intel übernimmt Infineon-Mobilsparte

Zwei Gerüchte bestätigen sich: AMD schafft die ATI-Benamung seiner Grafikkarten um, und Intel übernimmt mit der Infineon-Mobilesparte inen der größten Zulieferer aus dem Mobilfunkbereich.
05.07.2010
Mac Pro und iMac bald mit ATI Radeon HD 5000er Update?

Mac Pro und iMac bald mit ATI Radeon HD 5000er Update?

Aktualisierte ATI-Grafikkarten-Treiber auf dem Mac mini könnten auf ein Update von iMac und Mac Pro hinweisen. Eine Auffrischung der Desktop-Reihe Apples wird bereits seit langem erwartet.
16.06.2010
Valve: Apple, NVIDIA und ATI arbeiten an Gaming-Performance der Grafikkarten

Valve: Apple, NVIDIA und ATI arbeiten an Gaming-Performance der Grafikkarten

Laut Valve werden Performanceverbesserungen bei in Macs genutzten Grafikkarten nicht lange auf sich warten lassen. Der Entwicklungsstand der Grafikkartentreiber sei ihm Vergleich zu Windows noch nicht sehr weit fortgeschritten, dies soll sich aber bald ändern.
17.04.2010
Apple demnächst mit AMD-Prozessoren?

Apple demnächst mit AMD-Prozessoren?

Wie das US-Magazin AppleInsider berichtet, fanden sich Verantwortliche von Apple und Advanced Micro Devices (AMD) gemeinsam zu Gesprächen ein. Dies schürt Gerüchte, Apple könnte seine Rechner demnächst mit AMD-Prozessoren ausstatten wollen.
28.07.2009
Samsung Syncmaster via DVI mit OS X betreiben

Samsung Syncmaster via DVI mit OS X betreiben

Genauer hätte man formulieren müssen Syncmaster T240HD. Noch spezieller einschränken könnte man die Situation auf eine ATI Radeon 4870. Doch bei der Recherche zu einem persönlichen Problemfall wurde schnell klar, dass das Problem nicht auf einen einzigen Bildschirmtyp einzugrenzen ist, geschweige denn gewisse Serien und Typen von Apple-Rechnern oder bestimmte Grafikkarten. Doch bleiben wir zunächst (...). Weiterlesen!
02.07.2009
Macs künftig nicht mehr mit NVIDIA-Grafikchips?

Macs künftig nicht mehr mit NVIDIA-Grafikchips?

Apple soll Gerüchten zufolge die Grafikchips von NVIDIA, wie sie z. B. in aktuellen iMacs und allen Notebooks verbaut sind, in Zukunft nicht mehr nutzen. Die Stimmung zwischen Apple und NVIDIA ist seit einigen Monaten schon angespannt, mal wegen fehlerhafter NVIDIA-Grafikchips, und ganz aktuell ist es fraglich, inwiefern NVIDIA in Zukunft noch Nehalem-basierte Chips bauen kann.
30.04.2009
Kurze Lieferzeit für Radeon HD 4870: Hinweis auf baldigen 10.5.7-Release?

Kurze Lieferzeit für Radeon HD 4870: Hinweis auf baldigen 10.5.7-Release?

Während die Lieferzeit für das ATI Radeon HD 4870-Upgrade-Kit für Mac Pro bei mehreren Wochen lag, wird als Lieferzeit im US-Store mit 7-10 Tagen angegeben. MacNN vermutet auf Grund der kürzeren Lieferzeit, dass ein Release von 10.5.7 kurz bevor steht- Apple verbindet häufig die Veröffentlichungen von Software mit Hardwareveröffentlichungen.
29.04.2009
Notizen vom 29. April 2009

Notizen vom 29. April 2009

WWDC ausverkauft Wie auch im letzten Jahr ist die WWDC 2009 ausverkauft. Die Videos der Entwicklerkonferenz, dievom 8.-12.Juni in San Fransisco stattfindet, werden kurz nach der Konferenz zu erwerben sein. Mit “More details will be available soon.” beschließt Apple den knappen Hinweis. Nokia: Mit Ovi gegen den App Store Im Mai soll Nokias Antwort auf (...). Weiterlesen!

Zuletzt kommentiert