MACNOTES
  • Thema

    Apple-Bildungsevent: Keynote im Live-Post

    Apple-Bildungsevent: Keynote im Live-Post

    In wenigen Minuten startet die Keynote für das Bildungsevent, das Apple am heutigen Donnerstag in New York abhalten will. Wir werden diesen Artikel dafür nutzen, um euch (fast) live auf dem Laufenden zu halten, was auf der Keynote gerade vorgestellt wird. Wenn die Veranstaltung vorbei ist, werden wir euch in einem gesonderten Beitrag alle wichtigen Ankündigungen zusammenfassen.

Werbung
Seite 2 von 212

Apple: Bildungsevent findet am 19. Januar in New York statt
 11.01.2012   1

Apple: Bildungsevent findet am 19. Januar in New York statt

Bereits zu Beginn des Jahres machten sich Gerüchte breit, dass Apple im Januar ein Special Event plant. Auch dass es in New York stattfindet und zumindest im weitesten Sinne mit Bildung zu tun hat, ist durchaus nicht neu. Für eben jenes Event hat Apple nun Einladungen rausgeschickt.
eMac, reloaded: Apple plant günstigen iMac für Bildungszwecke
 08.08.2011   12

eMac, reloaded: Apple plant günstigen iMac für Bildungszwecke

Wie ein gewisser Mr. X berichtet, soll Apple noch im August das Portfolio an Macs erweitern. Genannt wird ein vergleichsweise günstiger iMac mit 21,5 Zoll Bilddiagonalen, der unter $1000 kosten und sich vor allem an Bildungseinrichtungen richten soll.
Lernen mit Apple 1: mac:education von Uwe Nerger, Buchrezension
 10.03.2011   3

Lernen mit Apple 1: mac:education von Uwe Nerger, Buchrezension

An “Schulen, Hochschulen und Bildungseinrichtungen” richtet sich Uwe Nergers “mac education: Digitale Medien um Unterricht mit iLife, iWork, iTunes und Apple-Technologie”, und breitet auf mehr als 300 Seiten Projektbeispiele, Anleitungen und eine Reihe von Howto’s aus, mit denen sich Apples Hard- und Software im Lehr-Lernkontext einsetzen lassen. Schwerpunkt-Zielgruppe ist die Schule, Adressat der interessierte Lehrer mit Mac-Ausstattung und Vorkenntnissen.
Spickmich: Lehrer-Evaluation vom OLG Köln bestätigt
 16.11.2007   1

Spickmich: Lehrer-Evaluation vom OLG Köln bestätigt

Spickmich ist ein Social Network, das nach eigener Aussage das am schnellsten wachsende Schülernetzwerk in Deutschland sei. Spickmich bietet “eine” Funktion, die sie gegenüber den Konkurrenten hervorhebt und deren Bedarf klar erkennbar ist: die Evaluation von Lehrern. Spickmich gibt den Schülern eine Stimme, und zwar wenn es um die Bewertung von Lehrern und Schulen geht. Dass nicht jeder Lehrer davon angetan ist, zeigt ein langwieriges Rechtsverfahren gegen die Kölner Betreiber. Doch mittlerweile ist klar, Spickmich ist rechtens. Missstände anprangern? Jetzt, da der Gerichtsstreit beigelegt scheint, werden Deutschlands Schüler weiter auf Missstände an den Schule aufmerksam machen können. Nicht jeder Pädagoge (...). Weiterlesen!
Kate Farrell: Second Life doch als Bildungswerkzeug einsetzen
 20.12.2006   0

Kate Farrell: Second Life doch als Bildungswerkzeug einsetzen

Anders als Ewan McIntosh, der nicht glaubt, dass man Second Life als Bildungswerkzeug gebrauchen kann, sieht Kate Farrell sehr wohl Verwendungszwecke in diesem Bereich. Farell erkennt Potential und Einsatzmöglichkeiten von Second Life (SL) als Bildungswerkzeug, durchaus losgelöst vom Alter der Zielgruppe. Lehrende könnten für Projekte SL gezielt einsetzen, und zwar u. a. für folgende Aufgaben: Die Entwicklung von Designmodellen für Projekte im Fach Kunst und Design, die Entwicklung von 3D-Modellen für Ingenieurs- oder Architekturprojekte, die in solchen Fällen von teuren Entwicklungsumgebungen absehen können und das Erlernen einer Scriptsprache in einer freundlichen Umgebung, die den Lernenden die Angst nimmt, es nicht (...). Weiterlesen!
Second Life nicht zu Lernzwecken zu gebrauchen
 19.12.2006   1

Second Life nicht zu Lernzwecken zu gebrauchen

Ewan McIntosh schreibt in seinem Blog immer mal wieder auch über Möglichkeiten der Bildung und Erziehung im Bereich der Technik; Erwachsenenbildung ist dabei primär nicht sein Ziel. Es ist ihm ein Anliegen geworden, die neue Medienvielfalt in den Bereich der Bildung zu integrieren. Ewan besuchte die diesjährige Le Web 3 Konferenz und lauschte dem Vortrag von Glenn Fisher, Chef der Marketingabteilung von Linden Lab, der Firma also, die sich für das Onlinegame Second Life auszeichnet. Noch vor dem Vortrag hatte McIntosh die Hoffnung gehegt, man könne Second Life als Bildungswerkzeug (educational tool) einsetzen. Diese Hoffnung scheint nun aber verraucht. Altersschnitt (...). Weiterlesen!

Seite 2 von 212

Werbung

Angebot

Umfrage

Seid ihr Fans des Minimalismus à la Jony Ive?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de