30.01.2013
Research in Motion heißt fortan BlackBerry

Research in Motion heißt fortan BlackBerry

Mit dem Slogan „One Brand. One promise.“, zu Deutsch „Eine Marke. Ein Versprechen.“, wurde heute das Special Event zum neuen BlackBerry 10 und entsprechenden Smartphones eingeleitet. Der kanadische Hersteller informierte die geladenen Gäste darüber, dass man die eigene Firma umbenennt, auch an der Börse.
28.01.2013
Lenovo: Gerücht um RIM-Kauf stimmt nicht, aber Suche nach guten Angeboten

Lenovo: Gerücht um RIM-Kauf stimmt nicht, aber Suche nach guten Angeboten

Bloomberg berichtete kürzlich, dass Lenovo an RIM interessiert sei. Das Unternehmen hat dazu nun Stellung genommen. Demnach sei der Bericht ungenau, aber man wolle schon in Richtung mobile Hardware expandieren und schaue nach guten Angeboten.
RIM: Apps für BlackBerry 10-Apps werden günstiger

RIM: Apps für BlackBerry 10-Apps werden günstiger

RIM hat angekündigt, die Preise für Apps in der BlackBerry World zu senken. Dies geschehe als „Vorbereitung auf die Markteinführung von BlackBerry 10″. RIM verspricht den Entwicklern, mit der Anpassung besser im Wettbewerb zu stehen, auch im Vergleich mit anderen Plattformen.
22.01.2013
RIM: Deadline für App-Einsendungen verlängert

RIM: Deadline für App-Einsendungen verlängert

Bei RIM läuft die Aktion „The 10k Developer Commitment“, bei der Apps in die BlackBerry World eingesendet werden sollen, die für das kommende RIM-Betriebssystem BlackBerry 10 entwickelt wurden. Aufgrund der hohen Resonanz über das Wochenende haben sich die Kanadier entschieden, den Einsendeschluss für die einzelnen Stationen nach hinten zu verschieben.
21.01.2013
Samsung: Neuer Werbespot für Galaxy S III und Note II nimmt BlackBerry aufs Korn

Samsung: Neuer Werbespot für Galaxy S III und Note II nimmt BlackBerry aufs Korn

Samsung geht seinen Weg konsequent weiter, die Konkurrenz in Werbespots schlecht aussehen zu lassen. Überraschung: Diesmal trifft es nicht Cupertino, sondern RIM. In einem neuen Spot wird über die gängige Praxis einen geschäftlichen und eines privaten Smartphones gelästert – denn Samsung kann beides.
Wird RIM BlackBerry 10 lizenzieren?

Wird RIM BlackBerry 10 lizenzieren?

Die Welt hat mit dem Vorstandsvorsitzenden von Research in Motion (RIM) Thorsten Heins gesprochen. Dabei kam heraus, dass er durchaus zuversichtlich ist, dass die BlackBerry-Plattform eine Zukunft hat. Besonders mit dem neuen BlackBerry 10 Betriebssystem soll der Grundstein für Wachstum gelegt werden.
18.01.2013
BlackBerry 10: Kamera-App mit Instagram-ähnlichen Filtern und Bearbeitungsmöglichkeiten

BlackBerry 10: Kamera-App mit Instagram-ähnlichen Filtern und Bearbeitungsmöglichkeiten

Im Internet ist ein Video aufgetaucht, dass die Kamera-App des Mobiles OS BlackBerry 10 zeigt, und zwar auf einem Z10. Research in Motion wird das Smartphone aller Voraussicht nach noch in diesem Monat präsentieren und noch in Q1 2013 in den Handel bringen.
23.10.2012
US-Einwanderungsbehörde tauscht BlackBerrys gegen iPhones aus

US-Einwanderungsbehörde tauscht BlackBerrys gegen iPhones aus

2,1 Millionen US-Dollar Wert ist der Auftrag, den die US-Einwanderungs- und Zoll-Behörde (U.S. Immigration and Customs Enforcement Agency, ICE) bei Apple in Auftrag gegeben hat. Man trennt sich von seinen bisherigen BlackBerry-Geräten und kauft stattdessen iPhones für die Mitarbeiter ein.
24.05.2012
iOS und Android gewinnen Marktanteile bei weltweiten Smartphone-Auslieferungen

iOS und Android gewinnen Marktanteile bei weltweiten Smartphone-Auslieferungen

Am heutigen Donnerstag hat das Unternehmen IDC neue Zahlen zu der Verteilung von Smartphone-Betriebssystemen im Verhältnis zu den weltweiten Auslieferungen von Geräten im Q1 2012 präsentiert. iOS und Android konnten Marktanteile hinzugewinnen, während Symbian, BlackBerry und Windows Phone Verluste hinnehmen mussten. Android weiter vor iOS Bei 89,9 Millionen ausgelieferter Android-Smartphones im ersten Quartal 2012 entsteht (...). Weiterlesen!
20.12.2011
WeatherPro für iPhone, iPad und andere Plattformen momentan zum halben Preis

WeatherPro für iPhone, iPad und andere Plattformen momentan zum halben Preis

Anlässlich des Fests der Liebe hat die MeteoGroup ihr Flaggschiff, WeatherPro, im Preis gesenkt. Ab heute und nur für kurze Zeit kostet die App plattformunabhängig nur noch die Hälfte von ihrem normalen Preis. WeatherPro ist unter anderem für iPhone, iPad und Android zu haben.

Zuletzt kommentiert