MACNOTES
Seite 7 von 8« Erste...78

Notizen vom 10. Juli 2009
 10.07.2009   2

Notizen vom 10. Juli 2009

Die “GLOBAL 500″ Apple ist in der Fortune-Liste der “GLOBAL 500 – annual ranking of the world’s largest corporations” von Platz 337 in 2008 auf Platz 253 vorgerückt. Apple beschäftigte demnach im vergangenen Jahr rund 33.550 Mitarbeiter, erzielte einen Umsatz von 32,479.0 Mio. $ und einen Gewinn von 4,834.0 Mio. $. Auch bei den ersten drei Plätzen gab es Änderungen: 1. Royal Dutch Shell (Vorjahr 3.) 2. Exxon Mobil (Vorjahr 2.) 3. Wal-Mart Stores (Vorjahr 1.). SweetFM jetzt OpenSource SweetFM, die Desktop-App, die iTunes Controller und Last.fm vereint, ist nun OpenSource. Last.fm hatte den Entwickler kontaktiert, und verlangte deutliche Änderungen (...). Weiterlesen!
PhoneGap: Apple macht App Store-Entwicklern das Entwickeln schwer
 19.05.2009   5

PhoneGap: Apple macht App Store-Entwicklern das Entwickeln schwer

Eine nicht geringe Anzahl an Apps, die sich die Open-Source-Plattform PhoneGap zu Nutze machen, wurde innerhalb der letzten Wochen nicht für den App Store zugelassen. Mit Hilfe der Plattform PhoneGap können Entwickler Programme für iPhone, BlackBerry und Android-Handys schreiben, basierend auf HTML und JavaScript. Verschiedene Entwickler bekamen bezüglich ihrer eingereichten Apps Post von Apple mit dem Hinweis, dass ihre Apps gegen die gültigen Regeln des iPhone-SDK verstoßen. Grund genug für Mike Nachbaur, Mitentwickler von PhoneGap, in seinem Entwicklerblog seinem Unmut kundzutun.
Blackberry App World: Appstore-Konkurrenz von RIM geht live
 01.04.2009   0

Blackberry App World: Appstore-Konkurrenz von RIM geht live

Die “Featured Apps” lesen sich noch wie eine Sammlung der üblichen Verdächtigen, und die Preispolitik wird noch ein paar Debatten nach sich ziehen: RIMs App Store-Konkurrenz “Blackberry App World” startete heute jedoch völlig ernsthaft und ist Kritiken zufolge “gut genug“: unsexy, aber solide.
BlackBerry sponsert Welttournee von U2
 13.03.2009   2

BlackBerry sponsert Welttournee von U2

U2 starten am 30. Juni ihre weltweite “360 Degrees Tour”, gesponsert wird diese Tour von keiner geringeren Firma als RIM. Im Jahr 2004 waren Bono und seine Mannen noch Feuer und Flamme für Apple, mittlerweile hat sich das Blatt gewendet.
Blackberry Appstore: Gratis oder EUR 2,75 Minimalpreis
 05.03.2009   1

Blackberry Appstore: Gratis oder EUR 2,75 Minimalpreis

Die demnächst startende Blackberry Appworld taugt zur Grundsatzdiskussion: gratis oder Minimum 2,99 Dollar (2,75 EUR) soll die Preisvorschrift für RIM-Apps sein. Vorreiter Apple machts günstiger – einer neuen Debatte um Entwicklerverdienste und die Auswirkungen von Micropayment auf Gelegenheitskäufe steht nichts im Weg.
BlackBerry gegen Apple
 27.02.2009   2

BlackBerry gegen Apple

Eine mal etwas andere oder sagen wir aggressivere Werbestrategie, fährt BlackBerry nun gegen Apple auf. Aber werft selbst einen Blick drauf: [youtube:http://de.youtube.com/watch?v=c7e9vpxFWcI 470 410]
Notizen vom 27. Februar 2009
 27.02.2009   3

Notizen vom 27. Februar 2009

Pwn2Own ist wieder da Der Hacker-Wettbewerb Pwn2Own ist wieder da – Sponsor Tipping Point hat die Ausschreibung für den dritten Termin gerade bekannt gegeben. Der auf zwei Tage ausgelegte Wettbewerb startet am 18. März bei der diesjährigen CanSecWest in Kanada. Nachdem im vergangenen Jahr vor allem Mac OS X 10.2 begehrtes Angriffsobjekt war (siehe Notizen vom Tage), sind 2009 Smartphones (inklusive iPhone) und Webbrowser ausgeschriebenes Angriffsziel. Bewertungen fliegen aus dem App Store Angeblich ist Apple (endlich) dabei, alte Bewertungen aus dem App Store zu entfernen, die von Usern stammen, die die Apps gar nicht gekauft hatten und damit gar nicht (...). Weiterlesen!
BlackBerry bringt im Frühjahr eigenen App-Store
 20.01.2009   1

BlackBerry bringt im Frühjahr eigenen App-Store

Der App Store von Apple hat den Anfang gemacht, noch im Frühjahr soll es auch bei BlackBerry losgehen. Im Entwicklerbereich fordern sie Entwickler auf, Programme einzureichen. Auch bei BlackBerry müssen die willigen Entwickler sich zuerst einen Account einrichten, um dann Programme einreichen zu können, die von RIM freigegeben werden. Im Vergleich zu den Verkaufsrichtlinien des Apple-App Store scheint RIM den Entwicklern nur wenig Vorschriften zu machen, einzige Voraussetzung ist, dass die eingereichten Programme den SDK-Bestimmungen entsprechen.

Seite 7 von 8« Erste...78

Werbung

Angebot

Umfrage

Liest du unseren RSS-Feed?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2015 Macnotes.de.