25.05.2012
US-Börsenaufsicht: Tim Cook verzichtet auf Dividenden für Aktienoptionen

US-Börsenaufsicht: Tim Cook verzichtet auf Dividenden für Aktienoptionen

Aus Apples 8K-Filing bei der US-Börsenaufsicht geht hervor, dass Tim Cook ausdrücklich auf das Dividenden-Programm für Mitarbeiter mit Aktienoptionen verzichtet. Damit verzichtet er auf mehr als 75 Millionen Dollar.
28.10.2010
Apples Jahres-Börsenbericht: 35% mehr Vollzeitstellen, gestiegene Werbeausgaben, Anlegerrisiken

Apples Jahres-Börsenbericht: 35% mehr Vollzeitstellen, gestiegene Werbeausgaben, Anlegerrisiken

Apple hat gestern seinen Jahresbericht bei der amerikanischen Börsenaufsicht eingereicht. In den Dokumenten finden sich unter anderem Angaben über eine stark gestiegene Anzahl an Angestellten sowie ein angehobenes Werbebudget.
29.10.2009
Apple-Jahresbericht: iPod-Verkäufe rückläufig

Apple-Jahresbericht: iPod-Verkäufe rückläufig

Gestern hat Apple seinen offiziellen 10-K-Bericht für das Geschäftsjahr veröffentlicht. Der Bericht, der in jedem Jahr von der US-Börsenaufsicht SEC gefordert wird, zeigt, wie sich die Firma im Laufe des Jahres entwickelt hat – in Apples Fall insgesamt sehr gut.
21.01.2009
US-Börsenaufsicht SEC prüft Apple und Jobs‘ Angaben zum Gesundheitszustand

US-Börsenaufsicht SEC prüft Apple und Jobs‘ Angaben zum Gesundheitszustand

Es sei mitnichten ein Zeichen, dass ein Fehlverhalten seitens Apple oder Apple-CEO Steve Jobs vorliege, wenn die Börsenaufsicht SEC nun die Angaben des Unternehmens zu Jobs‘ Gesundheitszustand prüft. Untersucht wird, ob Investoren durch die Informationspolitik Apples in Bezug auf Jobs möglicherweise „irregeleitet“ werden konnte. Eine diesbezügliche Informationspflicht seitens des Apple-Vorstands habe es jedoch ohnehin nicht (...). Weiterlesen!
06.11.2008
Die Sorgen, die Sorgen! Apples Risikobericht für die SEC

Die Sorgen, die Sorgen! Apples Risikobericht für die SEC

Jedes Jahr legt Apple der Börsenaufsicht einen Bericht über den Stand des Unternehmens vor, in dem in seltener Offenheit auch Schwächen und Probleme angesprochen werden. Auf 104 Seiten kommen auch 2008 beispielsweise die Konzentration der Produktionsstandorte, die Unsicherheiten im Halbleitermarkt oder mögliche juristische Probleme für Apple zur Sprache. Einige davon durchaus interessant zu lesen. An (...). Weiterlesen!

Zuletzt kommentiert