27.07.2009
Den Apfel vermessen: Benchmarks mit OS X

Den Apfel vermessen: Benchmarks mit OS X

Benchmarks – das sind Tests, die in einem vorgegebenen Zeitintervall bestimmte Operationen ausführen. Wie oft diese im Zeit-Limit verarbeitet wurden, wird dabei ausgewertet. Benchmarks erfreuen sich großer Beliebtheit, vor allem unter den Spielern. Diese wählen jedoch meist die Windows-Plattform, denn Spiele sind normalerweise Windows-optimiert. Doch es gibt auch Benchmarks für Mac OS X, von denen (...). Weiterlesen!
06.07.2009
Microsoft trifft in IE8-Werbespot den guten Geschmack nicht

Microsoft trifft in IE8-Werbespot den guten Geschmack nicht

Die Werbespots speziell von Microsoft und Apple werden von beiden Fanlagern oft mit Argusaugen beobachtet, ob man nicht ja eine Schwäche ausmacht, die man dem anderen aufs Butterbrot schmieren kann. Doch dieses Mal ist Microsoft mit einer neuen Werbung für den Internet Explorer 8 sogar den eigenen Unterstützern zu weit gegangen und zog den folgenden (...). Weiterlesen!
05.06.2009
Google Chrome für Mac: Achtung, Developer-Version

Google Chrome für Mac: Achtung, Developer-Version

„Danger: Mac and Linux Builds available“ titelt der Chromiumblog, und das sollte Warnung genug sein: der Google-Browser für den Mac solle nicht geladen werden, es sei denn, man habe Freude an instabiler Software, die zu unerwartetem Verhalten neige.
24.03.2009
iPhone und andere Smartphones überstehen Pwn2Own-Contest unbeschadet

iPhone und andere Smartphones überstehen Pwn2Own-Contest unbeschadet

Während die Browser den Pwn2Own-Wettbewerb allesamt nicht überstanden haben und innerhalb der ersten zwei Tage der CanSecWest geknackt wurden, konnten die Smartphones im Parallelcontest allen Angriffen standhalten. Zum ersten Mal wurden auch die Smartphones den Härtetests der Hacker unterzogen, aber niemand konnte in den insgesamt drei Tagen einen Erfolg verzeichnen, selbst das iPhone hielt Stand (...). Weiterlesen!
19.03.2009
Pwn2Own-Contest: Safari in wenigen Sekunden geknackt

Pwn2Own-Contest: Safari in wenigen Sekunden geknackt

Wie schnell es gehen kann, einen Browser zu knacken, haben sowohl letztes als auch dieses Jahr Hacker im „Pwn2Own“-Wettbewerb bewiesen. Bei der CanSecWest hat es lediglich einige Sekunden gedauert, bis eine Lücke in Safari geknackt wurde. Zur Verfügung standen im Test zwei Rechner mit verschiedenen Browsern in Standardkonfiguration: Ein Sony Vaio mit Windows 7 und (...). Weiterlesen!
25.02.2009
OmniWeb 5.9 ab sofort Freeware

OmniWeb 5.9 ab sofort Freeware

Die OmniGroup vertreibt vier ihrer Programme ab sofort als Freeware, darunter auch den einst ohne Frage fortschrittlichsten Mac-Browser OmniWeb. Zu Zeiten, als Safari und Firefox noch in den Kinderschuhen steckten, war OmniWeb für viele Mac-Nutzer der Browser der Wahl. Inzwischen ist er aber etwas in Vergessenheit geraten – was nicht zuletzt daran liegt, dass seit (...). Weiterlesen!
13.02.2009
NewsMix zum Wochenende

NewsMix zum Wochenende

Full Screen Browser Mit der App Store App „Full Screen“, kommt ein neuer Browser auf das iPhone und verspricht zwischen 25% bis 40% mehr Platz beim Surfen. Durch kurzes Schütteln, wird die vorher automatisch ausgeblendete Adresseleiste wieder eingeblendet. 100% stabil ist das ganze allerdings nach ersten Tests nicht. Jailbreak laut Apple illegal Apple hat in (...). Weiterlesen!
Full Screen und Privately: Zwei Browser fürs iPhone

Full Screen und Privately: Zwei Browser fürs iPhone

Full Screen ist nur heute kostenlos im App Store zu haben, anschließend werden vermutlich 79 Cent für den Vollbild-Browser verlangt, der 25% mehr Nutzfläche verspricht als Safari. Privately versucht mit automatischer Search- und Browserhistory- sowie Cookielöschung zu punkten, kostenlos und für Nutzer, die ihr iPhone auch mal aus der Hand geben, einen Blick wert.
21.01.2009
iTunes-Shop und Appstore im Browser nutzen

iTunes-Shop und Appstore im Browser nutzen

Apps und Musik durchstöbern ohne iTunes, einfach im Browser: das geht über Appspot. Zum Kauf braucht man iTunes, für alles andere ist die auf Googles App Engine basierende Lösung verwendbar. Wer den Browser lieber mag, wird sich nur ärgern, dass er iTunes-Links (noch) nicht per default auf die Browseransicht umbiegen kann. (via)
14.01.2009
Browser fürs iPhone: Apple erlaubt Alternativen im Appstore

Browser fürs iPhone: Apple erlaubt Alternativen im Appstore

Funktionalitäten, die bereits angebotene Programme mitbringen, brauchts im App Store nicht: Mit dieser etwas schwachen Begründung erhielt Apple bislang die Safari-Monokultur bei den iPhone-Webbrowsern. Damit schient nun still und leise Schluss zu sein – einige alternative Browser fürs iPhone sind vor kurzem im App Store aufgetaucht. Die Releasetermine liegen im vergangenen Herbst, was auf eine (...). Weiterlesen!









Zuletzt kommentiert