MACNOTES
Seite 5 von 5« Erste...45

Rezension: D. Mandl “Das Grundlagenbuch zu Mac OS X 10.5 Leopard”
 26.04.2008   4

Rezension: D. Mandl “Das Grundlagenbuch zu Mac OS X 10.5 Leopard”

Es gibt Neuigkeiten vom Mac-Büchermarkt. Seit März ist im Husumer Mandl & Schwarz Verlag „Das Grundlagenbuch zu Mac OS X 10.5 Leopard“ erschienen. Wir blättern mal durch. Ziel der über 500 Seiten von „Grundlagen Leopard“ ist es, sich auf dem eigene Mac heimisch und sicher im Umgang zu fühlen. Dazu werden dem Leser in acht Kapiteln die Basics des Betriebssystems beigebracht. Vom ersten Rundgang durch 10.5 über das Netzwerken bis hin zur Problemlösung, sind die relevanten Themen ausführlich bearbeitet und wichtige Funktionen detailliert erklärt. Und alles top-aktuell. Autor Daniel Mandl ist dabei kein unbeschriebenes Blatt. So hat er bereits einige (...). Weiterlesen!
O’Reilly bringt erstes Buch zur iPhone-Entwicklung
 26.03.2008   0

O’Reilly bringt erstes Buch zur iPhone-Entwicklung

O’Reilly bringt mit “iPhone Open Application Development” in diesen Tagen das erste Handbuch zur Software-Entwicklung für das iPhone auf den Markt. Interessant ist vor allem, dass es in dem Buch nicht um das kürzlich vorgestellte Entwicklerwerkzeug von Apple geht. Stattdessen werden vor allem die von Apple nicht offiziell freigegeben Schnitstellen dokumentiert. Autor des Buches ist Jonathan Zdziarski alias “NerveGas”, der zur ersten Reihe der “iPhone-Hacker” gehört und unter anderem für den beliebten NES-Emulator verantwortlich ist. Das Werk kostet 38 Euro, eine deutsche Übersetzung gibt es (bislang) nicht.
Rezension: U. Bechtel “Apple Mac OS X – 10.5 Leopard”
 16.02.2008   3

Rezension: U. Bechtel “Apple Mac OS X – 10.5 Leopard”

Mit der Ankunft von Leopard, gibt es seit geraumer Zeit auch wieder zahlreiche Handbücher auf dem Markt. Author Uthelm Bechtel bringt “Apple Mac OS X – 10.5 Leopard” ein durchaus nützliches Handbuch, dass vorherigen Editionen aus dem Hause Addison-Wesley in nichts nachsteht. Das Buch teilt sich in verschiedene Kapitel, die es dem Leser erlauben, sich schnell zurecht finden zu können. 
Auf den ersten zwanzig Seiten widmet man sich zum Einstieg erst einmal der Geschichte des Macs und den Wurzeln von OS X. Es gibt einen Rückblick auf verschiedene Mac Hardware und Betriebssysteme.
Es folgen weitere vierzig Seiten mit Erklärungen zum technischen (...). Weiterlesen!
Rezension: Mac OS X 10.5 Leopard
 02.12.2007   3

Rezension: Mac OS X 10.5 Leopard

Es gibt einige Bücher zum Thema Mac OS X Leopard und auch unser Redaktionsmitglied Antoni hat ein Buch zu diesem Thema geschrieben. Da natürlich eine Rezension der redaktionseigenen Veröffentlichung irgendwie unangebracht ist, haben wir zu dem Hardcover-Buch von Anton und Simone Ochsenkühn aus dem amac-buch Verlag gegriffen. Die beiden Buchautoren bzw. der Autor und die Autorin können auf einen fachlichen Hintergrund bauen, so konnte Anton Ochsenkühn bereits Erfolge als Trainer und Experte für Mac OS X sammeln und Simone Ochsenkühn ist ebenfalls Trainerin für Mac OS X sowie Grafikdesignerin.
Das Leopard-Gewinnspiel bei Macnotes
 22.10.2007   10

Das Leopard-Gewinnspiel bei Macnotes

Mac OS X 10.5 Leopard wird bekanntlich am Freitag ab 18 Uhr zu haben sein. Um die Wartezeit etwas zu verkürzen, verlosen wir bis dahin 5 Exemplare des Buches “Mac OS X 10.5 Leopard” aus dem SmartBooks-Verlag. Autor dieses Buches ist unser neues Redaktionsmitglied Antoni Nadir Cherif. Das Kompendium erklärt einfach und präzise, wie man mit Leopard und den neuen Funktionen noch mehr aus seinem Mac herausholt. Es ist leicht und verständlich geschrieben und richtet sich nicht nur an Anfänger, sondern auch an Umsteiger und Aufsteiger von anderen Systemen und Plattformen. Besonderes Highlight: Ein ganzes Kapitel ist dem Thema »Windows (...). Weiterlesen!
Rezension: Steve Jobs und die Geschichte …
 18.07.2007   3

Rezension: Steve Jobs und die Geschichte …

In einem schwarzen Rollkragenpullover dazu verwaschene Jeans und Turnschuhen kennt Steve Jobs jeder. Er ist einer der berühmtesten Charaktere der Musik-, Unterhaltungs- und Computerindustrie. Mit „Steve Jobs und die Geschichte eines außergewöhnlichen Unternehmens“ versuchen Jeffrey Young und William L. Simon seinen Lebensweg nachzuzeichnen. In drei Teilen mit dreizehn Kapiteln schildern Young und Simon den Lebenslauf von Steve Jobs. Angefangen von der Kindheit über die Apple-Gründung, endet das Buch bei der Keynote auf der MacWorld Expo im Januar 2005. Fünfzig Jahre Steve Jobs also mit allem, was er erlebt, erfunden, auf dem Markt gebracht oder als Unternehmer geleistet hat.
Rezension: Einsteigen in Xcode
 01.07.2007   2

Rezension: Einsteigen in Xcode

Die Entwicklungsumgebung Xcode wird von Apple seit Mac OS X 10.3 “Panther” kostenlos jeder Betriebssystemversion beigelegt und lädt damit jeden ein, auch mal selbst Hand anzulegen. Wer bisher diesen Schritt nicht gewagt hat, der findet in dem Buch “Einsteigen in Xcode” einen Einstieg in die Software-Entwicklung mit der aktuellen Xcode-Version 2.4. Der Autor Fritz Anderson, selbst Macintosh-Entwickler der ersten Stunde, richtet sein Buch nicht nur an neugierige Anfänger in der Welt der Entwicklung in Mac OS X, sondern auch an erfahrene Entwickler, die eine Einführung in die Entwicklungswerkzeuge von Mac OS X wünschen und an Xcode-Nutzer, die ihre Techniken vervollständigen (...). Weiterlesen!
Rezension: Apple iPod – Das Praxisbuch
 16.12.2006   0

Rezension: Apple iPod – Das Praxisbuch

Es gibt wohl kein Produkt, über das in den letzten Jahren so viel geschrieben wurde wie über den iPod. Und so verwundert es kaum, dass auch der Franzis Verlag mit Apple iPod – Das Praxisbuch für alle, die ihren iPod lieben nun einen entsprechenden Titel im Programm hat. Auf gut 280 Seiten möchten die Autoren Dietmar Eirich und Leonhard Seidel dem Leser das Kultobjekt näherbringen und zeigen, dass der iPod mehr kann, als nur Musik abzuspielen. Ob das gelingt, erfahrt ihr bei uns.
Rezension: iLife ’06
 15.10.2006   1

Rezension: iLife ’06

Von iPhoto bis Podcast – das Handbuch für die digitalen Seiten des Lebens Apples iLife Softwaresuite hat den Mac in den letzten Jahren zur zentralen Plattform für Heimanwender gemacht, wenn es darum geht digitale Inhalte zu bearbeiten. Trotz einfacher Benutzeroberflächen der Programme iTunes, iPhoto, iMovie, Garage Band, iDVD und iWeb ist die Komplexität und der Funktionsumfang in den letzten Jahren gestiegen. Das macht es für den Neueinsteiger schwieriger, die volle Funktionalität dieser Produkte zu erschließen. Um diese Hürde zu überwinden, hat Alexandra Brodmüller-Schmitz das Buch “iLife ’06 – von iPhoto bis Podcast, das Handbuch für die digitalen Seiten des Lebens” (...). Weiterlesen!
Rezension: iPhoto – Das Buch zur Fotosoftware
 01.10.2006   0

Rezension: iPhoto – Das Buch zur Fotosoftware

Wie schon das Büchlein zum iPod kommt auch das neueste Einsteiger-Werk aus dem Hause O’Reilly im praktischen Quadrat-Format. Auf gut 150 Seiten will Autor Rudolf Steffens auch dem noch so unversiertem Leser nahe bringen, wie er aus Digitalkamera und Apples Fotosoftware das Beste herausholt. Wir haben überprüft, ob ihm das gelingt. Mit Macnotes gewinnen: Wir verlosen ein Exemplar von iPhoto – Das Buch zur Fotosoftware. Wer gewinnen möchte, registriert sich einfach bis zum 10. Oktober für den Macnotes-Newsletter!

Seite 5 von 5« Erste...45

Werbung

Angebot

Umfrage

Liest du unseren RSS-Feed?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2015 Macnotes.de.