MACNOTES
  • Thema

    Analysten rudern wegen Samsung Galaxy S4 zurück

    Analysten rudern wegen Samsung Galaxy S4 zurück

    Das Android-Smartphone Samsung Galaxy S4 wurde anfangs von den Analysten gefeiert, doch nun nicht mehr. Die Experten wenden sich von dem Gerät ab und korrigieren ihre Prognosen um 30 Prozent nach unten. Die 30 Prozent Korrektur, bei vorher prognostizierter Verkäufer von 10 Millionen Galaxy S4 pro Monat, drücken auf den Kurs der Samsung-Aktie. Schon 20 Milliarden US-Dollar weniger Wert ist das Unternehmen. Das Segment, in dem das Galaxy S4 angesiedelt ist, gilt als “satt”, entsprechend sind die anfangs prognostizierten Werte nicht mehr haltbar, heißt es in einem Bericht der Agentur Reuters. Überschätzt Byun Hanjoon, Analyst für KB Investment & Securities (...). Weiterlesen!

Werbung
Seite 11 von 19« Erste...10...1112...Letzte »

Apple könnte im zweiten Quartal 33 Millionen iPhones und 12 Millionen iPads verkauft haben
 13.04.2012   0

Apple könnte im zweiten Quartal 33 Millionen iPhones und 12 Millionen iPads verkauft haben

Die Aufgabe von Finanz-Analysten ist unter anderem, die amerikanische Wirtschaft auf Basis von Fakten zum Wachstum anzuregen. Nun prognostizierte Gene Munster von Piper Jaffray, dass Apple zusammengenommen 45 Millionen iPhones und iPads im zweiten Quartal des Steuerjahrs verkauft haben soll. Apple selbst wird erst am 24. April vor die Öffentlichkeit treten und seine Quartalszahlen bekanntgeben. Doch schon jetzt zerbrechen sich Analysten den Kopf darüber, ob Apple die Erwartungen erfüllen wird können, oder nicht. Die Meinungen gehen durchaus auseinander. Pro Apple ist in jedem Fall Gene Munster von Piper Jaffray, der nun verlauten hat lassen, dass er zuversichtlich sei, dass Apple (...). Weiterlesen!
iPad: Apple mit Tablets bis 2016 Marktführer
 10.04.2012   0

iPad: Apple mit Tablets bis 2016 Marktführer

Die Analysten von Gartner haben Prognosen für das Jahr 2012 geäußert. Demzufolge sollen von Apples Tablet iPad ungefähr 73 Millionen Einheiten im Jahr 2012 verkauft werden. Dies entspräche den Prognosen zufolge einem Marktanteil von 61%. Außerdem soll Apple mindestens bis zum Jahr 2016 Marktführer bleiben. Analysten von Gartner haben errechnet, dass der Tablet-Markt sich in diesem Jahr gut verdoppeln wird. Man geht von einem Wachstum von 98 Prozent aus. Gegenüber 2011 würden die Verkäufe in Stückzahlen von rund 73 Millionen Stück auf 118,9 Millionen Einheiten steigen, weltweit. Apples iPad soll bei den Veränderungen eine tragende Rolle zukommen, heißt es bei (...). Weiterlesen!
Sony will weltweit 10.000 Stellen abbauen
 10.04.2012   0

Sony will weltweit 10.000 Stellen abbauen

Nächste Woche soll, nach der Ernennung von Kazuo Hirai zum Geschäftsführer von Sony, ein erstes “Strategy Meeting” stattfinden. Medienberichten zufolge soll zu diesem Zeitpunkt auch ein großer Stellenabbau beim Medienkonzern offiziell bestätigt werden. Derzeit handelt es sich noch um unbestätigte Gerüchte. Die Inhalte des Branchenmagazins Nikkei lassen sich nicht ohne (kostenpflichtige) Registrierung abrufen, doch verlässliche Quellen wie beispielsweise VG24/7 berichten unter Berufung auf eben Nikkei, dass Sony plant weltweit 10.000 Stellen abzubauen. Dies würde bedeuten, dass man gut 6 Prozent seiner Belegschaft entlassen würde (Stand: März 2012). Sony hat in den letzten vier Jahren keine Gewinne mehr eingefahren. Besonders verlustträchtig (...). Weiterlesen!
Microsoft: Keine Apple-Produkte mehr mit Firmenmitteln
 21.03.2012   2

Microsoft: Keine Apple-Produkte mehr mit Firmenmitteln

Geht es nach der Marketing-Abteilung bei Microsoft, soll bereits ab der kommenden Woche Schluss mit dem Kauf von Apple-Produkten auf Firmenkosten sein. Eine Rundmail, die vom CFO der SMSG-Abteilung abgesetzt worden sein soll, erklärt, dass Apple-Produkte demnächst aus dem Katalog verschwinden sollen.
Tablet-Gaming soll 2016 ein Drittel des Mobile-Gaming-Marktes ausmachen
 20.03.2012   0

Tablet-Gaming soll 2016 ein Drittel des Mobile-Gaming-Marktes ausmachen

Laut Analysten der Juniper Research sollen Tablets den Markt des mobilen Gamings mehr und mehr erobern. Bis 2016, so die Analysten, sollen Tablet-Spiele ungefähr ein Drittel des Mobile-Gaming-Markts ausmachen.
Apple so wertvoll wie noch nie, Tim Cook gönnt sich $11 Millionen durch Aktienverkauf
 13.03.2012   2

Apple so wertvoll wie noch nie, Tim Cook gönnt sich $11 Millionen durch Aktienverkauf

Aktuell steht der Apple-Aktienkurs bei 558,94 US-Dollar pro Aktie, in den letzten Tagen war es nicht viel weniger. So hoch stand Apple noch nie; also genau der richtige Zeitpunkt, um sich von Aktien zu trennen. Dies dachte sich auch der CEO von Apple, Tim Cook. Er hat sich in den letzten beiden Tagen um gut 20 000 Aktien erleichtert – dafür ist sein Konto nun um 11 Millionen Dollar schwerer.
Apple bestätigt Kauf von israelischem Flash-Speicher-Spezialist Anobit
 11.01.2012   1

Apple bestätigt Kauf von israelischem Flash-Speicher-Spezialist Anobit

Mitte Dezember wurde bekannt, dass Apple den Flash-Speicher-Spezialisten Anobit aus Israel gekauft hatte. Apple hat diesen Vorgang nun bestätigt, will sich aber über Preis und tieferen Sinn nicht äußern.
Apple übernimmt israelischen Flash-Speicher-Hersteller Anobit
 20.12.2011   3

Apple übernimmt israelischen Flash-Speicher-Hersteller Anobit

Apple hat den Anobit, den Hersteller von Flash-Speicher aus Israel, übernommen. Gerüchte diesbezüglich gab es bereits vor einiger Zeit, nun berichtet eine israelische Zeitung über die vollendete Übernahme. Zu einem Preis von 400 bis 500 Millionen US-Dollar soll das Unternehmen nun in Apple eingegliedert werden.
Siri-Mitgründer Kittlaus verlässt Apple
 25.10.2011   4

Siri-Mitgründer Kittlaus verlässt Apple

Siri ist seit dem Release des neuen iPhone 4s wohl das beste Feature. Nun ist einer der Erfinder von Siri bei Apple ausgestiegen. Apple plante schon länger eine solche Sprachsteuerung einzubauen und kaufte im Jahr 2010 das von Dag Kittlaus geführte Unternehmen Siri. Wie die Kollegen von AllThingsDigital berichten, wird sich der damalige CEO von Siri nun von Apple trennen. Er verlässt das Unternehmen aus familiären Gründen. Seine Familie lebt in Chicago. Die restlichen Mitarbeiter von Siri bleiben Apple weiterhin treu.
Apple vor Milliardeninvestition in Sharp
 18.08.2011   0

Apple vor Milliardeninvestition in Sharp

Apple steht Medienberichten zufolge kurz davor, nach dem ganzen Hin und Her bezüglich von Patentverletzungen und Problemen bei der Lieferung von Displays mit Samsung und LG, etwa eine Milliarde US-Dollar in Sharp zu investieren. Apple möchte sich mit dieser Investition einen neuen Partner für Displays suchen und weiteren Problemen aus dem Weg gehen. Auch die anfänglichen Lieferengpässen mit Displays beim iPad 2, veranlassten Apple neue Wege zu gehen. Die Nachrichtenagentur Reuters berichtete ebenfalls von einer derartigen Investition. Noch im Juni 2011 gab Sharp bekannt, speziell auf die Produktion kleiner und mittlerer Displays umzurüsten. In der TV-Branche gibt es der Zeit nicht viel für (...). Weiterlesen!

Seite 11 von 19« Erste...10...1112...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Wie alt bist Du?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de