MACNOTES
  • Thema

    Apple kauft Beats von Dr. Dre für weniger Geld

    Apple kauft Beats von Dr. Dre für weniger Geld

    Die zu Monatsbeginn kolportierte Übernahme von Beats durch Apple soll jüngsten Medienberichten zufolge etwas günstiger ausfallen, als zunächst gedacht. Gleichzeitig soll das Geschäft kommende Woche der Öffentlichkeit Statt der angedachten $3,2 Milliarden will Apple nur noch $3 Milliarden für Beats bezahlen. Es soll viele Gründe haben, warum die Übernahme sich verzögert hat. Einer davon soll ein vulgäres Video des Geschäftsführers Dr. Dre gewesen sein, ein anderer die eher geringen Zahlen von bezahlenden Abonnenten für den Musik-Streaming-Service von Beats. Es sollen derzeit lediglich 110.000 Personen ein bezahltes Abo haben. Zum Zeitpunkt der ersten Gerüchte um den Kaufpreis sei noch keine Prüfung (...). Weiterlesen!

Seite 20 von 32« Erste...10...2021...30...Letzte »

Im Apple Store jetzt mit PayPal bezahlen
 22.05.2013   1

Im Apple Store jetzt mit PayPal bezahlen

Wer keine Kreditkarte hat und trotzdem im Apple Store einkaufen möchte, der bekommt von Apple in Deutschland jetzt eine neue Beazhlmethode präsentiert: PayPal. Außerhalb der USA konnte man PayPal bei Apple bislang nicht verwenden. Unklar ist zum jetzigen Zeitpunkt, ob Apple das Feature auch in weiteren Ländern anbieten wird. Es könnte wohl den Anfang von einer europaweiten Veränderung markieren. Keine generelle Option Kunden im Apple Store können PayPal derzeit nicht als dauerhafte Bezahllösung für ihre Apple ID auswählen, stattdessen wird man beim “Auschecken” auf die PayPal-Website weitergeleitet und muss dort mittels Passwort und Login den Bezahlvorgang bestätigen. Weitere Informationen zum (...). Weiterlesen!
10 Millionen Samsung Galaxy S4 ausgeliefert
 22.05.2013   0

10 Millionen Samsung Galaxy S4 ausgeliefert

Samsung feiert das Samsung Galaxy S4. In rund einem Monat konnte man das Android-Smartphone, das als Konkurrent von Apples iPhone 5 gesehen wird, 10 Millionen mal ausliefern. Während Samsung diesen Umstand feiert, müsste man eigentlich genauer hinsehen und feststellen, dass Ausliefern nicht identisch ist mit dem Verkauf der Geräte. Bis Samsungs Galaxy S4 tatsächlich auch 10 Millionen Mal verkauft wurde, kann es also noch ein bisschen länger dauern. Samsungs Shin Jong-Kyun hatte die 10-Millionen-Marke schon vor einer Woche ins Gespräch gebracht. Die Konkurrenten von Apple und HTC ruhen sich nicht aus. Von ihnen gibt es aber auch eindeutigere Zahlen. Das (...). Weiterlesen!
Samsung bestätigt: Galaxy S4 6 Millionen Mal ausgeliefert
 17.05.2013   0

Samsung bestätigt: Galaxy S4 6 Millionen Mal ausgeliefert

Gegenüber der koreanischen Website Chosun Ilbo soll Samsung bestätigt haben, dass von seinem neuen Android-Flaggschiff-Smartphone Galaxy S4 in kurzer Zeit 6 Millionen Geräte in Umlauf gebracht wurden. Dabei wurden 4 Millionen Geräte in der Zeit vom 26. April bis zum 30 April ausgeliefert und bist zum 10. Mai 2013 sollen gar 6 Millionen Smartphones verkauft worden sein. Beschleunigung Es lässt sich festhalten, dass Samsungs Galaxy-S-Reihe nach und nach mehr Absatz finden konnte. Denn das erste Gerät benötigte 85 Tage, um die Zahl von 3 Millionen verkaufter Geräte zu erreichen, das Galaxy S2 nur noch 55 Tage und beim Galaxy S3 (...). Weiterlesen!
Beim iPad mini kann der Erfolg nicht an Daten von Zuliefererbetrieben abgelesen werden
 10.05.2013   0

Beim iPad mini kann der Erfolg nicht an Daten von Zuliefererbetrieben abgelesen werden

Darrell Etherington diskutiert bei TechCrunch die Frage über den Sinn und Unsinn der Interpretation von Zahlen von Zuliefererbetrieben, um den Erfolg von zum Beispiel Apples Tablet iPad mini daran ablesen zu wollen. Die Vorgeschichte stellt er wie folgt dar: Zunächst berichtete Bloomberg in der vergangenen Woche, dass die Nachfrage nach dem iPad mini nachgelassen habe. Der Autor von Bloomberg berief sich dabei auf Quartalsergebnisse des Zulieferers Pegatron, der ebenfalls für Apple herstellt. Doch der Geschäftsführer von Pegatron widersprach dem Journalisten öffentlich, der ihn falsch zitiert haben soll. Der TechCrunch-Autor argumentiert, dass die Zahlen noch nie eine verlässliche Quelle für die (...). Weiterlesen!
Wegen iRadio: Apple verhandelt noch immer mit Sony und Warner
 09.05.2013   0

Wegen iRadio: Apple verhandelt noch immer mit Sony und Warner

Medienberichten zufolge soll Apple derzeit immer noch in Verhandlungen mit Sony und Warner Entertainment über die Rechtvergabe für ein mögliches Streaming-Projekt namens iRadio stecken. Das jedenfalls geht aus einem neuen Bericht der Financial Times hervor. Glaubt man den Angaben, soll Apple zunächst lediglich 6 Cent pro 100 gestreamten Tracks angeboten haben und das Angebot aber später auf 12,5 Cent angehoben haben. Diesen Betrag soll auch Konkurrent Pandora bezahlen. Mit Universal Music, dem größten Musikverlag, soll man sich bei Apple bereits geeinigt haben. Die übrigen Musikverlage hoffen aber offenbar auf höhere Erträge. Apple will aber eigentlich den Service möglichst noch diesen (...). Weiterlesen!
Apple spart mit iBond-Schuldscheinen 9,2 Milliarden US-Dollar Steuern
 03.05.2013   2

Apple spart mit iBond-Schuldscheinen 9,2 Milliarden US-Dollar Steuern

Apple bietet Schuldscheine an, um eigene Aktien zurückzukaufen. Indem man sich auf diese Weise neuverschuldet, und nicht etwa an das eigene Kapital herangeht, spart der Hersteller aus Cupertino jüngsten Medienberichten zufolge 9,2 Milliarden US-Dollar steuern. Apple hat einen Kapitalstock von 150 Milliarden US-Dollar und könnte entsprechend seine Aktien auch mit diesen Mitteln zurückkaufen. Doch das Unternehmen verkauft lieber Schuldscheine und spart auf diese Weise Steuern, und zwar nicht zu knapp, wie jetzt berichtet wird. Die Investment-Firma Moodys hat nun vorgerechnet, dass Apple ansonsten für die Wiedereinfuhr von Kapital, das auf ausländischen Kontent lagert, nachträglich rund 9,2 Milliarden US-Dollar Steuern hätte (...). Weiterlesen!
Will Google Whatsapp kaufen, für 1 Milliarde US-Dollar?
 07.04.2013   2

Will Google Whatsapp kaufen, für 1 Milliarde US-Dollar?

Bald schon könnten viele Millionen Whatsapp-Nutzer ihre Nachrichten mit Google teilen müssen. Denn der Suchmaschinenbetreiber ist Gerüchten zufolge sehr an einer Übernahme des Messenger-Service interessiert. Glaubt man aktuellen Gerüchten, dann stehen Whatsapp und Google in Übernahme-Verhandlungen. Als Preis wird von einem Insider eine Milliarde US-Dollar in den Raum gestellt. Google Babble? Googles eigener Service Babble soll Gerüchten zufolge aufgewertet werden, und alle versplitterten Kommunikationsoptionen von Google unter einem Dach vereinen. Eine Übernahme von Whatsapp könnte helfen sich auch gegenüber der Konkurrenz mancher kleinerer Plattformen aber auch Facebooks Messenger zu behaupten. In diesem Bereich hat Google selbst bislang keine potente Alternative (...). Weiterlesen!
iPhone 6 mit Apple A7 CPU von TSMC?
 02.04.2013   1

iPhone 6 mit Apple A7 CPU von TSMC?

Das iPhone 6 soll Medienberichten zufolge im Jahr 2014 den Prozessor Apple A7 beinhalten. Dieser soll dann aber von Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. gefertigt werden, denn ein Vertrag Apples mit Samsung läuft aus. Im aktuellen iPhone 5 ist ein Apple A6 verbaut. Dieser wurde noch von Samsung hergestellt, genauso wie der A6X im iPad 4. Doch der Apple A7 könnte ab 2014 durch TSMC gefertigt werden, wie die taiwanesische Economic Daily News berichtete. Die A7-CPU soll dem Bericht zufolge in 20nm gefertigt werden. iPhone 5S ohne A7? Sollten die Berichte zutreffen, dann heißt das für ein etwaiges iPhone 5S, das (...). Weiterlesen!
Apple gibt Quartalszahlen Q2 2013 am 23. April bekannt
 02.04.2013   1

Apple gibt Quartalszahlen Q2 2013 am 23. April bekannt

Apple hat den Termin für die Bekanntgabe der nächsten Quartalszahlen fixiert. Am 23. April 2013 wird man seine Umsätze und Gewinne vor der Öffentlichkeit ausbreiten, und zwar um 14:00 Uhr pazifischer Zeit. Apple wird über seine Investoren-Website auch einen Audio-Livestream anbieten, den sich interessierte ansehen können. Entsprechend der Zeitverschiebung wird man bei uns in Deutschland das Ganze um 23 Uhr verfolgen können. Da es keine neuen Produkte im letzten Quartal zu sehen gab und außerdem Apple nicht wirklich viele Schlagzeilen gemacht hat, wird es spannend, zu beobachten, welche Umsätze der Hersteller aus Cupertino hat erzielen können.
iPhone 4(S) in Brasilien im Preis reduziert
 02.04.2013   1

iPhone 4(S) in Brasilien im Preis reduziert

Apple hat in Brasilien die Preise für seine beiden, dort im Angebot befindlichen Smartphones iPhone 4 und iPhone 4S um 15 bis 25 Prozent reduziert. Von ehemals 1499 R$ (ca. 577 Euro) wurde das iPhone 4 mit 8GB auf 1099 R$ (ca. 423 Euro) reduziert. Das iPhone 4S mit 16GB kostete bislang in Brasilien 1999 R$ (ca. 770 Euro) und wird jetzt für nur noch 1699 R$ (ca. 654 Euro) angeboten. Für gewöhnlich, so erklärt Eric Slivka (MacRumors), würde Apple in Brasilien mit Kunden eine Zahlungsvereinbarung auf 12 Raten treffen. Wer möchte, könnte das Smartphone aber auch in einem Betrag (...). Weiterlesen!

Seite 20 von 32« Erste...10...2021...30...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Wem gehört das Copyright auf das Affen-Selfie?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2015 Macnotes.de.