MACNOTES
  • Thema

    YouTube kauft Twitch für $1 Milliarde

    YouTube kauft Twitch für $1 Milliarde

    Medienberichten zufolge hat die Videoplattform YouTube von Google den bei Gamern beliebten Streamingservice Twitch aufgekauft. Als Kaufpreis wird $1 Milliarde kolportiert. Der Kaufpreis für Twitch soll einer nicht genannten Quelle zufolge komplett in Barmitteln abgewickelt werden und nicht etwa Aktienanteile beinhalten. Eine offizielle Ankündigung und mehr Details sollen schon bald bekannt gegeben werden. Das Geschäft mit Twitch würde für YouTube das größte in der Geschichte der Videoplattform sein. Nur der Kauf von YouTube selbst durch Google im Jahr 2006 hatte mit $1.65 Milliarden größere Ausmaße. Unklar ist laut Variety zum jetzigen Zeitpunkt auch, wie der Kauf von Twitch durch YouTube (...). Weiterlesen!

Werbung
Seite 6 von 19« Erste...67...10...Letzte »

Analysten rudern wegen Samsung Galaxy S4 zurück
 18.06.2013   0

Analysten rudern wegen Samsung Galaxy S4 zurück

Das Android-Smartphone Samsung Galaxy S4 wurde anfangs von den Analysten gefeiert, doch nun nicht mehr. Die Experten wenden sich von dem Gerät ab und korrigieren ihre Prognosen um 30 Prozent nach unten. Die 30 Prozent Korrektur, bei vorher prognostizierter Verkäufer von 10 Millionen Galaxy S4 pro Monat, drücken auf den Kurs der Samsung-Aktie. Schon 20 Milliarden US-Dollar weniger Wert ist das Unternehmen. Das Segment, in dem das Galaxy S4 angesiedelt ist, gilt als “satt”, entsprechend sind die anfangs prognostizierten Werte nicht mehr haltbar, heißt es in einem Bericht der Agentur Reuters. Überschätzt Byun Hanjoon, Analyst für KB Investment & Securities (...). Weiterlesen!
Samsung Galaxy S4: Experten bei Verkaufszahlen zu optimistisch
 18.06.2013   9

Samsung Galaxy S4: Experten bei Verkaufszahlen zu optimistisch

Das Android-Smartphone Samsung Galaxy S4 hat nach Verkaufsstart bei Experten hohe Erwartungen geweckt. Mittlerweile werten Analysten und Experten den Starterfolg ab.
Android-Smartphone Samsung Galaxy S4 verkauft sich weiter gut
 13.06.2013   1

Android-Smartphone Samsung Galaxy S4 verkauft sich weiter gut

Gerüchte waren aufgekommen, dass Galaxy S4 würde sich nicht mehr gut verkaufen. Mit-Geschäftsführer von Samsung, JK Shin hat gegenüber koreanischen Reportern den vorherigen Analysten-Meldungen widersprochen, das Samsung Galaxy S4 würde sich weiterhin gut verkaufen. Analysten hatten mit verringerten Prognosen für S4-Verkäufe in der vergangenen Woche dafür gesorgt, dass der Börsenkurs des koreanischen Herstellers ein wenig absank. Nun hat JK Shin gegenüber Journalisten diese Rede ins Land der Märchen verwiesen, das S4 ist weiterhin “selling well”. Der Bericht von JP Morgan sei auf Basis eigener Analysen entstanden (und nicht aufgrund von realen Daten). Die Investoren-Abteilung des Unternehmens hat vor Ort in (...). Weiterlesen!
Apple schließt Vertrag mit Warner Music wegen iRadio
 03.06.2013   0

Apple schließt Vertrag mit Warner Music wegen iRadio

Medienberichten zufolge haben Apple und Warner Music einen Vertrag geschlossen, der Apple erlaubt, Musik aus dem Katalog des Anbieter für einen Streaming-Dienst wie iRadio zu verwenden. Zuvor war Apple sich bereits mit Universal Music handelseinig gewesen, nun ist laut CNET der Vertrag mit Warner Music ebenfalls unter Dach und Fach gebracht worden. Lediglich mit dem großen Label Sony Music ist man sich noch nicht einig und die Verhandlungen sollen weiterhin äußerst zäh verlaufen. Es wird erwartet, dass Apple auf der WWDC 2013, die am 10. Juni beginnt, seinen neuen Streaming-Service iRadio vorstellen wird, der dann Pandora Konkurrenz machen soll.
iPhones und iPads demnächst wieder mit Samsung-Displays?
 29.05.2013   1

iPhones und iPads demnächst wieder mit Samsung-Displays?

Trotz der anhaltenden Streitigkeiten vor Gericht und der immer verhärteteren Fronten zwischen Apple und Samsung, scheint es, als würde der iPhone-Hersteller aus Cupertino darüber nachdenken, für die Zukunft wieder LCD-Displays vom koreanischen Hersteller zu ordern. Dies jedenfalls behauptet die koreanische ETNews. Dem Bericht zufolge will Apple seinen Standpunkt überdenken und einen neuen Vertrag mit Samsung unterzeichnen. Als Grund wird angegeben, dass Samsung ausreichend Kapazitäten bietet, um keine Lieferengpässe befürchten zu müssen. Samsung ist in der Lage LC-Displays mit dünnem Glas zu fertigen und hat auf diesem Gebiet nur wenig Konkurrenz aus Japan oder Taiwan. Samsung soll, im Gegensatz zu LG (...). Weiterlesen!
Im Apple Store jetzt mit PayPal bezahlen
 22.05.2013   1

Im Apple Store jetzt mit PayPal bezahlen

Wer keine Kreditkarte hat und trotzdem im Apple Store einkaufen möchte, der bekommt von Apple in Deutschland jetzt eine neue Beazhlmethode präsentiert: PayPal. Außerhalb der USA konnte man PayPal bei Apple bislang nicht verwenden. Unklar ist zum jetzigen Zeitpunkt, ob Apple das Feature auch in weiteren Ländern anbieten wird. Es könnte wohl den Anfang von einer europaweiten Veränderung markieren. Keine generelle Option Kunden im Apple Store können PayPal derzeit nicht als dauerhafte Bezahllösung für ihre Apple ID auswählen, stattdessen wird man beim “Auschecken” auf die PayPal-Website weitergeleitet und muss dort mittels Passwort und Login den Bezahlvorgang bestätigen. Weitere Informationen zum (...). Weiterlesen!
10 Millionen Samsung Galaxy S4 ausgeliefert
 22.05.2013   0

10 Millionen Samsung Galaxy S4 ausgeliefert

Samsung feiert das Samsung Galaxy S4. In rund einem Monat konnte man das Android-Smartphone, das als Konkurrent von Apples iPhone 5 gesehen wird, 10 Millionen mal ausliefern. Während Samsung diesen Umstand feiert, müsste man eigentlich genauer hinsehen und feststellen, dass Ausliefern nicht identisch ist mit dem Verkauf der Geräte. Bis Samsungs Galaxy S4 tatsächlich auch 10 Millionen Mal verkauft wurde, kann es also noch ein bisschen länger dauern. Samsungs Shin Jong-Kyun hatte die 10-Millionen-Marke schon vor einer Woche ins Gespräch gebracht. Die Konkurrenten von Apple und HTC ruhen sich nicht aus. Von ihnen gibt es aber auch eindeutigere Zahlen. Das (...). Weiterlesen!
Samsung bestätigt: Galaxy S4 6 Millionen Mal ausgeliefert
 17.05.2013   0

Samsung bestätigt: Galaxy S4 6 Millionen Mal ausgeliefert

Gegenüber der koreanischen Website Chosun Ilbo soll Samsung bestätigt haben, dass von seinem neuen Android-Flaggschiff-Smartphone Galaxy S4 in kurzer Zeit 6 Millionen Geräte in Umlauf gebracht wurden. Dabei wurden 4 Millionen Geräte in der Zeit vom 26. April bis zum 30 April ausgeliefert und bist zum 10. Mai 2013 sollen gar 6 Millionen Smartphones verkauft worden sein. Beschleunigung Es lässt sich festhalten, dass Samsungs Galaxy-S-Reihe nach und nach mehr Absatz finden konnte. Denn das erste Gerät benötigte 85 Tage, um die Zahl von 3 Millionen verkaufter Geräte zu erreichen, das Galaxy S2 nur noch 55 Tage und beim Galaxy S3 (...). Weiterlesen!
Beim iPad mini kann der Erfolg nicht an Daten von Zuliefererbetrieben abgelesen werden
 10.05.2013   0

Beim iPad mini kann der Erfolg nicht an Daten von Zuliefererbetrieben abgelesen werden

Darrell Etherington diskutiert bei TechCrunch die Frage über den Sinn und Unsinn der Interpretation von Zahlen von Zuliefererbetrieben, um den Erfolg von zum Beispiel Apples Tablet iPad mini daran ablesen zu wollen. Die Vorgeschichte stellt er wie folgt dar: Zunächst berichtete Bloomberg in der vergangenen Woche, dass die Nachfrage nach dem iPad mini nachgelassen habe. Der Autor von Bloomberg berief sich dabei auf Quartalsergebnisse des Zulieferers Pegatron, der ebenfalls für Apple herstellt. Doch der Geschäftsführer von Pegatron widersprach dem Journalisten öffentlich, der ihn falsch zitiert haben soll. Der TechCrunch-Autor argumentiert, dass die Zahlen noch nie eine verlässliche Quelle für die (...). Weiterlesen!
Wegen iRadio: Apple verhandelt noch immer mit Sony und Warner
 09.05.2013   0

Wegen iRadio: Apple verhandelt noch immer mit Sony und Warner

Medienberichten zufolge soll Apple derzeit immer noch in Verhandlungen mit Sony und Warner Entertainment über die Rechtvergabe für ein mögliches Streaming-Projekt namens iRadio stecken. Das jedenfalls geht aus einem neuen Bericht der Financial Times hervor. Glaubt man den Angaben, soll Apple zunächst lediglich 6 Cent pro 100 gestreamten Tracks angeboten haben und das Angebot aber später auf 12,5 Cent angehoben haben. Diesen Betrag soll auch Konkurrent Pandora bezahlen. Mit Universal Music, dem größten Musikverlag, soll man sich bei Apple bereits geeinigt haben. Die übrigen Musikverlage hoffen aber offenbar auf höhere Erträge. Apple will aber eigentlich den Service möglichst noch diesen (...). Weiterlesen!

Seite 6 von 19« Erste...67...10...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Seid ihr Fans des Minimalismus à la Jony Ive?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de