MACNOTES
  • Thema

    Schufa will Kreditwürdigkeit von Facebook- und Twitter-Usern prüfen

    Schufa will Kreditwürdigkeit von Facebook- und Twitter-Usern prüfen

    Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung (Schufa) plant offensichtlich die Daten von Facebook- und Twitternutzern auf ihre Kreditwürdigkeit hin zu überprüfen. Dies soll “im legalen Rahmen” stattfinden, wie das Unternehmen selbst mitteilt. Forschungsprojekt “SCHUFALab@HPI” Im Rahmen eines Forschungsprojekts namens “SCHUFALab@HPI” will die Schufa gemeinsam mit dem Hasso-Plattner-Institut der Universität Potsdam (HPI) an einer Möglichkeit arbeiten, Daten aus Sozialen Netzwerken und anderen Quellen für ihre Zwecke auszuwerten. Bei der Schufa sollen Schätzungen zufolge Daten von 66 Millionen Bundesbürgern gespeichert sein. 20 Millionen Deutsche sollen unter anderem bei Facebook angemeldet sein. Die Daten, die der Schufa vorliegen, stammen meist von Banken, Versicherungen und (...). Weiterlesen!

Seite 4 von 5« Erste...45

Leutheusser-Schnarrenberger vs. Apple: Datenschutz- oder Alibipolitik?
 26.06.2010   13

Leutheusser-Schnarrenberger vs. Apple: Datenschutz- oder Alibipolitik?

Die Änderungen in den Apple-Datenschutzbestimmungen rief die Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger auf den Plan. Einsicht für deutsche Datenschützer und Aufklärung über Apples Datensammlungen wird gefordert. “Mehr Transparenz” ist eine wohlfeile Forderung, doch wie sieht es mit der Ironie derselben aus, wenn sie von einer Regierung kommt, die selbst nicht unbedingt durch selbige glänzt? Ein Kommentar.
Dropbox: Mangelhafte Privatsphäre-AGB
 14.12.2009   8

Dropbox: Mangelhafte Privatsphäre-AGB

Der Cloud-Service von Dropbox ist extrem beliebt: 2GB Speicher, einfach zu bedienen, Zugriff über Mac, iPhone-App und jeden anderen Computer, Datensynchronisation, und alles kostenlos. Die Datenschutzrichtlinien allerdings bergen einige unschöne Besonderheiten.
Anti-Malware-Initiative in Deutschland: Von Microsoft-Förderung und anderen Katastrophen
 09.12.2009   9

Anti-Malware-Initiative in Deutschland: Von Microsoft-Förderung und anderen Katastrophen

Für einige Irritationen sorgt aktuell ein Plan vom Verband der deutschen Internetwirtschaft eco und dem BSI, der ein deutschlandweites Vorgehen gegen Malware beschreibt. Trojanerbefallene Rechner sollen vom Provider identifiziert, die User kontaktiert und gegebenenfalls gar abgeklemmt werden. Eine Hotline soll vom Bund betrieben werden. Neben den offensichtlichen Eingriffen in die private Kommunikation der Bürger wird nun de Frage aufgeworfen, ob eine Bundeshotline für Malware-Opfer einen öffentlich bezahlten Microsoft-Supportservice darstellt.
iPhone-Games von Storm8 übermitteln Handynummer: Klage eingereicht
 06.11.2009   6

iPhone-Games von Storm8 übermitteln Handynummer: Klage eingereicht

Die Gratis-Spiele von Storm8 sind größtenteils Multiuser-Onlinegames, in deren Verlauf man durchaus auch einiges an echtem Geld ausgeben kann. Dass auch die eingetragene Handynummer des iPhones an Storm8 übermittelt wird, spielt man gewisse iPhone-Games, ist nun der Grund für eine Klage gegen Storm8 in den USA. Und Anlass zur Frage, ob Apples umstrittener App-Approval-Prozess nicht gerade für solche Fälle gedacht war – Apps zu verhindern, die ungefragt sensible persönliche Daten abgreifen.
PrivaCy: Datenschutz per Cydia
 21.08.2009   8

PrivaCy: Datenschutz per Cydia

Passend zur “Pinchmedia und Co. Datenschutz-Affäre” bietet Saurik nun per Cydia das passende Tool PrivaCy. Das Tool ermöglicht es euch Werbe und Statistikanbieter wie Pinch Media, Medialets, Mobclix und Flurry zu blockieren, so dass keine Nutzerdaten mehr an die entsprechenden Anbieter übertragen werden. Wie Sarik in der Paketbeschreibung angibt, entstand PrivaCy in Zusammenarbeit und Anforderung der Anbieter wie Pinch Media. Das Paket könnt steht euch per Cydia zur Verfügung und benötigt somit den Jailbreak. Wünschenswert wäre es wenn Apple diese Funktion direkt ins iPhone OS einbinden würde.
Big Brother Awards Deutschland: Heute Abend in Bielefeld
 24.10.2008   2

Big Brother Awards Deutschland: Heute Abend in Bielefeld

[singlepic id=1749 w=100 float=right] Die deutschen “Oscars für Datenkraken” werden jährlich in Bielefeld vergeben und heute Abend ruft wieder der FoeBuD e.V. zur Verleihung der Antipreise auf. In mehreren Kategorien werden Personen, Organisationen und Unternehmen gewürdigt, die sich besonders für die Abschaffung der Privatsphäre und Missachtungen des Datenschutzes verdient gemacht haben. Apple blieb bislang verschont, aber in Österreich wurde dieses Jahr immerhin Steve Jobs nominiert.
YouTube vs Viacom – hat das ein Nachspiel?
 04.07.2008   3

YouTube vs Viacom – hat das ein Nachspiel?

Welche Auswirkungen hat das Gerichtsurteil eines New Yorker Bezirksgerichts auf die deutsche Blogosphäre? Bislang, so scheint es, genießen wir EU-Welpenschutz. Denn Viacom würde, wie es bei Heise heißt, wahrscheinlich mit der getroffenen Anordnung “gegen Datenschutzbestimmungen in Regionen wie der EU verstoßen”. Hierzulande gelten nämlich besondere Sicherungsvorschriften für personenbeziehbare Daten wie IP-Adressen. Google selbst vertritt die Meinung, dass IP-Adressen “in den meisten Fällen” ohne zusätzlichen Informationen nicht als personenbezogene Daten gelten können. Der Suchmaschinen-Anbieter möchte auf diesem Weg die IP-Daten möglichst lange speichern und nicht gezwungen sein, die bisherige Praxis der 18-monatigen Speicherfrist zu verringern. Nicht alles, was auf YouTube verbreitet (...). Weiterlesen!

Seite 4 von 5« Erste...45

Werbung

Angebot

Umfrage

Spielst du am Mac?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2015 Macnotes.de.