MACNOTES

PlayStation 4: Einige Konsolen defekt ausgeliefert
 19.11.2013   0

PlayStation 4: Einige Konsolen defekt ausgeliefert

Ein paar Tage nach dem PS4-Launch in den USA gibt es bereits erste Berichte über defekte Konsolen. Wie z. B. den 1-Stern-Bewertungen bei Amazon.com zu entnehmen ist, war nach dem Einschalten bzw. nach dem ersten Update lediglich ein pulsierendes blaues Licht an der PS4 zu sehen, der Bildschirm blieb schwarz. Die LED sollte eigentlich nur beim Hochfahren blau leuchten und dann in ein Weiß übergehen. Das Phänomen hat auch schon einen Namen: BLOD (Blue Light of Death), eine Anspielung an den RROD (Red Ring of Death) der Xbox 360 und das YLOD (Yellow Light of Death) der PS3. Sony hat die (...). Weiterlesen!
Neues iPad statt Akku-Reparatur für 99$
 16.03.2010   2

Neues iPad statt Akku-Reparatur für 99$

Beim iPhone, iPod Touch und iPad sind die Akkus feste verbaut, um so laut Apple eine bessere Laufzeit zu erzielen. Sollte es also beim iPad zu einem Akku defekt kommen, muss das Gerät zum Apple Partner bzw. direkt zu Apple – doch wird das Gerät nicht Repariert, sondern laut FAQ direkt  komplett für 99$ getauscht. Ein Backup muss der User natürlich weiterhin selbst vornehmen.
Displayprobleme des 27″-iMac laut Apple behoben
 01.03.2010   3

Displayprobleme des 27″-iMac laut Apple behoben

Apple hat sich gegenüber Gizmodo zu den Displayproblemen des 27″-iMacs geäußert. Die Aussage: “Wir haben uns mit den Problemen, die Displayflackern und Gelbfärbungen verursachten, beschäftigt. Kunden, die das Gefühl haben, dass ihr iMac betroffen ist, sollten sich an AppleCare wenden.”
iMac Core i7: Splitternde Displayscheiben, Komplettausfälle
 24.11.2009   4

iMac Core i7: Splitternde Displayscheiben, Komplettausfälle

Zahlreiche Core i7-iMacs erreichen ihre neuen Besitzer derzeit mit einer kaputten Frontscheibe oder in komplett defektem Zustand. Aktuelle Kommentare zum Thema sind aktuell in Apples Supportforen zu finden: So sollen die fabrikneuen Geräte entweder komplett funktionslos oder mit zersplitterter Front bei ihnen angekommen sein. Es scheint sich allerdings um mehr als nur Einzelfälle zu handeln, die linke untere Ecke des Displays soll besonders anfällig sein. Bereits vor einigen Wochen zeigten sich erste Schwachpunkte der neuen iMac-Reihe: Die Geräte zeigten mitunter große Performanceprobleme beim Abspielen von Flash-Videos, die allerdings mit Hilfe eines Software-Updates wieder behoben werden konnten.
Explodierende iPhones: EU zieht Rückruf in Betracht
 29.09.2009   7

Explodierende iPhones: EU zieht Rückruf in Betracht

Die EU beschäftigt sich jetzt genauer mit Fällen, in denen iPhone-Displays auf unerklärliche Weise plötzlich explodierten. Der EU-Bevollmächtige im Bereich Konsumenten-Recht warnt: Wenn Herstellungsfehler die Ursache für die Defekte sind, wird das iPhone vorübergehend vom Markt genommen.
Patentantrag: Unsachgemäßen Umgang mit Hilfe von Sensoren erkennen
 06.08.2009   2

Patentantrag: Unsachgemäßen Umgang mit Hilfe von Sensoren erkennen

Fehlerhafter Umgang mit elektronischen Geräten führt häufig auch zu Defekten. Auch Apple weiß dies und baut seit einer ganzen Weile in seine Geräte Feuchtigkeitssensoren ein, die eventuelle Wasserschäden direkt offenbaren. Auch Unfälle wie Stürze und übermäßige Hitze können in Zukunft möglicherweise mittels Detektoren erfasst werden – so die Patentanmeldung von Apple tatsächlich einen konkreten Hintergrund hat.
MacBook: Risse im Gehäuse Grund für umfassende Rückrufaktion?
 05.08.2009   9

MacBook: Risse im Gehäuse Grund für umfassende Rückrufaktion?

Risse im MacBook-Gehäuse: Ein altbekanntes Problem für viele Nutzer eines Kunststoff-MacBooks hat gute Chancen darauf, sich für Apple zum kompletten Reinfall zu entwickeln und eine Rückrufaktion nötig zu machen. Risse und Verfärbungen am Gehäuse und zerbrechende Topcases plagen die Notebook-Serie seit Einführung des Geräts im Mai 2006 und ein Ende ist nicht in Sicht. In Australien beschäftigt sich damit jetzt die Wettbewerbsaufsicht.
Qualitätsprobleme bei iPhone/iPod-Kopfhörern
 05.03.2008   24

Qualitätsprobleme bei iPhone/iPod-Kopfhörern

Nach fast vier Monaten des täglichen Musikkonsums und fleißigen Telefonierens, zeigen die Kopfhörer des iPhones erste – und sehr deutliche – Verschleißmerkmale. Die kleine graue Gummierung löst sich vom weißen Plastik, sowohl rechts als auch links. Jedoch ist dieses Fehlverhalten auf der rechten Seite wesentlich deutlicher zu bemerken. Angekündigt hat sich das Problem mit kleinen Luftbläschen zwischen Gummi und dem weißen Plastik des Gehäuses, sowie leichte Abschürfungen des Gummis. Ist der Gummi erst einmal an einer Stelle vom Gehäuse gelöst, nimmt das Unheil seinen lauf und die Problemstelle wird von Tag zu Tag größer… Eine kurze Rücksprache mit einem zweiten (...). Weiterlesen!


Werbung

Angebot

Umfrage

Ist iOS 7 ein Design-Meisterwerk?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de