12.09.2013
Microsoft kauft Knochen-Domain Xbone.com

Microsoft kauft Knochen-Domain Xbone.com

Microsoft hat die Rechte an der Domain Xbone.com gekauft. Damit möchte der Hersteller aus Redmond unliebsame Publicity von der Xbox One fernhalten. Medienberichten zufolge hat Microsoft sich die Rechte an Xbone.com gesichert. Zuvor hatte Larry Hryb alias Major Nelson seinen Unmut zum Ausdruck gebracht, dass die Bezeichnung die Arbeit der Microsoft-Mitarbeiter an der Xbox One (...). Weiterlesen!
27.05.2013
Microsoft will Xbox-One-Domains sichern

Microsoft will Xbox-One-Domains sichern

Medienberichten zufolge versucht Microsoft auf gerichtlichem Weg die Domain XboxOne.com und XboxOne.net zu sichern. Man reichte offiziell Beschwerde bei der Schiedsstelle National Arbitration Forum (NAF) für die Topleveldomains ein, um die kommende Xbox One entsprechend im Internet repräsentieren zu können. Wenn man sich für einen Produktnamen entscheidet, wie Microsoft es bei der Xbox One getan (...). Weiterlesen!
07.05.2012
Apple will Domain iPhone5.com haben

Apple will Domain iPhone5.com haben

Zu den Fakten: Das nächste iPhone wird (irgendwann) veröffentlicht. Zu den Gerüchten: Es könnte “iPhone 5″ heißen. Diese Gerüchte ‘erhärten’ sich in gewisser Weise nun dadurch, dass sich Apple nun darum bemüht, die Domain “iPhone5.com” in seinen Besitz zu bekommen – denn darauf ist momentan eine Community zu finden, die über Smartphones diskutiert. Und über (...). Weiterlesen!
23.11.2011
Ehemalige Porno-iPhone-Domains nun im Besitz von Apple

Ehemalige Porno-iPhone-Domains nun im Besitz von Apple

Anfang des Monats hatte Apple bei im World Intellectual Property Forum eine Beschwerde gegen sieben iPhone-Domains eingereicht, die auf pornografische Inhalte verwiesen haben. Inzwischen ist Apple der Inhaber dieser Domains.
04.11.2011
iPhone4S.com: Apple will iPhone-Porno-Domains haben

iPhone4S.com: Apple will iPhone-Porno-Domains haben

Apple versucht derzeit, eine Reihe von Domains unter ihre Kontrolle zu bekommen. Es handelt sich hierbei um sieben Internet-Adressen, die den Begriff “iPhone” im Namen tragen und pikanterweise allesamt auf Porno-Webseiten verweisen.
28.08.2011
App Store: Marke und Domain gab es für einen guten Ratschlag

App Store: Marke und Domain gab es für einen guten Ratschlag

Dass Steve Jobs als CEO von Apple Inc. zurückgetreten ist, ruft diverse Leute auf den Plan, die irgendwann einmal mit ihm zu tun hatten und jetzt ihre Anekdoten erzählen wollen. So beispielsweise Salesforce.com CEO Marc Menioff: Er gab Apple die Marke und die URL für den “App Store”, weil Jobs ihm fünf Jahre zuvor einen (...). Weiterlesen!
24.08.2011
Cydia.com: Saurik klagt auf Domain-Übertragung, Ausgang ungewiss

Cydia.com: Saurik klagt auf Domain-Übertragung, Ausgang ungewiss

Cydia-Entwickler Jay Freeman, besser bekannt als Saurik, möchte gerne die Domain Cydia.com übernehmen. Da dies außergerichtlich nicht funktioniert hat, reichte die Jailbreak-Koryphäe jetzt Klage gegen den Inhaber ein.
29.06.2010
Apfelsupport verwechselbar: Apple lässt Domain löschen

Apfelsupport verwechselbar: Apple lässt Domain löschen

“Apfelsupport”: ein Dienst direkt von Apple? Unterlassungserklärung und Umbenennung wird von Apple wegen Verwechslungsgefahr gefordert, ebenso muss die Wortmarke sowie die zugehörige Domain apfelsupport.de gelöscht werden. Unter “Bugsupport” geht beim so angegriffenen Unternehmen das Geschäft mit Apple-Firmenkunden nun weiter, und es bleibt die Frage, wie man als Apple-bezogener Dienstleister noch als Apple-bezogener Dienstleister erkennbar sein (...). Weiterlesen!
iPhone-Werkstatt kriegt Post von Apple: Vorsicht wegen Domain- und  Namensrechten

iPhone-Werkstatt kriegt Post von Apple: Vorsicht wegen Domain- und Namensrechten

Marco Peters kennt die Situation schon: die SolutionBar in München startete ehemals als MacBar, fand indes nicht Apples Segen und musste den Namen ändern. Seine Domain “iPhone-Werkstatt.de” wurde nun beanstandet – kostenpflichtig. Ähnliche Angebote und Domains gibt es einige – Vorsicht ist aktuell offenbar wieder geboten. Peters warnte bereits einige kollegen mit ähnlichen Domains und (...). Weiterlesen!
12.05.2009
Gerichtsbeschluss: Jonathan Ive ohne Anspruch auf Domain mit seinem Namen

Gerichtsbeschluss: Jonathan Ive ohne Anspruch auf Domain mit seinem Namen

Pech für Apple-Chefdesigner Jonathan Ive: Den Rechtsanspruch auf Domains mit seinem Namen hat er (vorläufig) verloren, da sein Name kein eingetragenes Warenzeichen ist und er auch sonst die Öffentlichkeit eher meidet. Begründung der World Intellectual Property Organisation: Sein Name wird nicht oft genug benutzt um geschützt zu werden, so der zuständige Schlichter. Derzeit gehören insgesamt (...). Weiterlesen!

App(s) und Produkte zum Artikel

Zuletzt kommentiert