18.02.2014
Internet-Anschluss: Kabel oder DSL?

Internet-Anschluss: Kabel oder DSL?

Wenn es um den stationären Internetzugang geht, stehen grundsätzlich zwei Varianten zur Verfügung: Kabel oder DSL. Beide haben ihre Vor- und Nachteile, die wir euch an dieser Stelle einmal näher bringen wollen. Mobilfunk außen vor Technisch gesehen könnte auch Mobilfunk gefallen, schafft doch UMTS bei den deutschen Netzbetreibern bis zu 42 MBit/s. Mit LTE sollen (...). Weiterlesen!
12.06.2013
Telekom nimmt DSL-Drosselung leicht zurück

Telekom nimmt DSL-Drosselung leicht zurück

Die dpa meldet heute, dass die Telekom die DSL-Drosselung anders als bisher geplant durchführen möchte. Statt gedachter 384 KBit pro Sekunde sollen Nutzer nach Überschreiten des Volumens nur noch auf 2 MBit pro Sekunde gedrosselt werden. Die Telekom zeigte sich offenbar beeindruckt von der Kritik der Nutzer und in den Medien, wenngleich das nicht so (...). Weiterlesen!
06.05.2013
Telekom-Drosselung: Verbraucherzentrale mahnt ab

Telekom-Drosselung: Verbraucherzentrale mahnt ab

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfahlen hat die Telekom wegen der geplanten Drosselung der Bandbreite nach Überschreitung eines bestimmten Übertragungsvolumens abgemahnt. Die Verbraucherzentrale wirft dabei der Telekom vor, eine digitale Zweiklassengesellschaft zu fördern und gegen die Netzneutralität zu verstoßen.
04.05.2013
1&1 hat nicht vor Drosselung für DSL-Verträge auszuweiten

1&1 hat nicht vor Drosselung für DSL-Verträge auszuweiten

Leise, still und heimlich? Zumindest aber nicht mit eigener Pressemitteilung, wie es die Telekom tat, hat nun der Internet- und Mobilfunkanbieter 1&1 seine DSL-Vertragstexte überarbeitet und führt bei Flatrates Drosselungen ein. Das jedenfalls ging aus einer Meldung von Golem hervor, die für Aufsehen sorgte. Doch am gleichen Tag folgte die Korrektur, da der entsprechende Vertrag (...). Weiterlesen!
02.05.2013
Telekom: Neue Tarife für alle bis 2018, Zahlung verhindert Traffic-Anrechnung

Telekom: Neue Tarife für alle bis 2018, Zahlung verhindert Traffic-Anrechnung

Das Vorhaben der Telekom, ab heute in DSL-Angeboten Traffic-Limits einzuarbeiten, hat für Aufsehen gesorgt. Telekom-Vorstand Niek Jan van Damme hat der Zeitung „Die Welt“ Fragen beantwortet – unter anderem, was mit Diensten geschehen könnte, die technologiebedingt viel Transfervolumen erzeugen.
23.04.2013
Telekom und DSL-Traffic: Häufige Fragen beantwortet

Telekom und DSL-Traffic: Häufige Fragen beantwortet

Gestern hat die Deutsche Telekom per Pressemitteilung die Welt wissen lassen, dass DSL-Neuverträge ab dem 2. Mai 2013 zunächst formell im Traffic limitiert werden. Tatsächlich soll dieses Limit aber noch nicht umgesetzt werden. Nun beantwortet das Unternehmen mit den magenta Lettern Fragen zu diesem Vorhaben – und sagt dabei relativ wenig Neues.
22.04.2013
Telekom: Festnetz-Neukunden ab 2. Mai mit Traffic-Limits

Telekom: Festnetz-Neukunden ab 2. Mai mit Traffic-Limits

Anfang April wurde noch (mehr oder weniger) laut darüber nachgedacht, jetzt verkündet die Pressemitteilung, dass die Telekom neue Festnetzanschlüsse ab 2. Mai 2013 mit einem Traffic-Limit begrenzen will. Bestehende Verträge seien nicht betroffen und durchgesetzt werde diese Änderung zunächst ebenfalls nicht.
Telekom: Gerücht über DSL-Drosselung bei Traffic-Überschreitung <del>ist ein Hoax</del> vorerst nur ein Gedankenspiel

Telekom: Gerücht über DSL-Drosselung bei Traffic-Überschreitung ist ein Hoax vorerst nur ein Gedankenspiel

Seit gestern Abend macht ein Gerücht die Runde, das äußerst schmerzhaft für DSL-Kunden der Telekom klingt: Laut fanboys.fm soll der magenta Riese ab Mai alle Arten von DSL-Anschlüssen ab einem bestimmten monatlichen Traffic auf 384 Kilobit pro Sekunde drosseln. Macnotes liegen Informationen vor, nach denen das nichts weiter als ein Hoax ist.
25.01.2013
BGH-Urteil: Kein Internet, kein Problem – Schadenersatz für Betroffene

BGH-Urteil: Kein Internet, kein Problem – Schadenersatz für Betroffene

Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe hat entschieden, dass Kunden, deren Internetanschluss zeitweise ausfällt, ein Recht auf Schadenersatz durch den eigenen DSL-Anbieter haben. Ein Kunde von 1&1 hatte auf Schadenersatz von 50 Euro pro Ausfalltag geklagt, nachdem er wegen eines Tarifwechsels rund acht Wochen keinen Zugang zum Internet geboten bekam.
15.05.2012
Telekom: Mit „DSL Hilfe“-App das Internet wieder flott machen

Telekom: Mit „DSL Hilfe“-App das Internet wieder flott machen

„Haben Sie es schon mit Ein- und Ausschalten versucht?“: Die Telekom bietet ab sofort eine App im App Store an, mit der sich gängige Fehler aus der Kategorie „Bin ich schon drin? Nein.“ lokalisieren und beheben lassen. Dies setzt aber voraus, dass man Telekom-Hardware verwendet.

Zuletzt kommentiert