MACNOTES
  • Thema

    eBooks für iPad: EPUB-Dateien für iBooks erstellen mit Stanza, calibre und eCub

    eBooks für iPad: EPUB-Dateien für iBooks erstellen mit Stanza, calibre und eCub

    iBooks ist der von Apple für das iPad entwickelte E-Reader, mit Hilfe dessen sich Bücher auf dem Apple-Tablet lesen lassen. Neben Inhalten aus dem eigenen Store können darin lediglich Bücher im EPUB-Format genutzt werden, normale Textdateien oder PDFs werden nicht unterstützt. Software wie Stanza, Calibre und eCub machen die Konvertierung in EPUB einfacher – aber was können sie?

Werbung
Seite 2 von 5« Erste...23...Letzte »

iBooks-Sperre für Jailbreaker: Greenpois0n RC6.1 behebt DRM-Bug
 18.02.2011   0

iBooks-Sperre für Jailbreaker: Greenpois0n RC6.1 behebt DRM-Bug

Für Greenpois0n ist nochmals ein weiteres Update erschienen. Die RC6.1 kann einfach über bestehende Greenpois0n-Jailbreaks hinweg installiert werden und fixt das Problem im Zusammenhang mit iBooks, DRM-geschützten Büchern und dem Jailbreak. nach wie vor ist GP in einer Mac- und Windows-Version verfügbar, Linux-User müssen weiter warten.
iBooks 1.2: Bücherregale anlegen und iBooks sortieren
 16.12.2010   3

iBooks 1.2: Bücherregale anlegen und iBooks sortieren

Das Update für iBooks erleichtert die Verwaltung seiner digitalen Bibliothek auf iPhone und iPad deutlich – wenn man weiß, wie es geht. Ebenso verbessert wurde die Grafikunterstützung für voll illustrierte Titel, neu hinzu kam die AirPrint-Funktion für PDFs. Ganz intuitiv geht die Bücher-Sortierung indessen nicht von der Hand.
Google Books für iPad: eBook-Reader und -Shop macht iBooks Konkurrenz
 07.12.2010   9

Google Books für iPad: eBook-Reader und -Shop macht iBooks Konkurrenz

Mit den eigenen Mitteln Apple schlagen? Dass der Google Books-Reader auf dem iPad in vielerlei hinsicht fast exakt wie iBooks daherkommt, wird nur zum Teil am Apple-UI liegen. Bewährte Konzepte der Konkurrenz, dazu einige Google-Features – fertig ist der eBook-Reader für Google Books, den es bislang nur im US-Appstore gibt. Spannend wird vor allem, was Google jenseits der iPad-App an Möglichkeiten nachschiebt.
eBooks auf iPad, iPhone und Co. – wer kauft bei iBooks?
 12.10.2010   15

eBooks auf iPad, iPhone und Co. – wer kauft bei iBooks?

Als das iPad erschien, war insbesondere iBooks plus Store eines der appletypisch genial umgesetzten Features. Nur: Bücher gelten nach wie vor (zurecht) als haptisches Erlebnis. Ist angesichts der Buchpreispolitik in Deutschland die elektronische Alternative bereits eine? Auch auf dem iPad? Wenn nicht – wie könnte sie es werden? Einige subjektive Antworten, eine Frage an die Leserschaft und eine Konfrontation mit Sascha Lobo.
iAd in iBooks: Rettung für die angeschlagenen Verlagshäuser?
 26.08.2010   1

iAd in iBooks: Rettung für die angeschlagenen Verlagshäuser?

iBooks könnten bald mit iAds ausgestattet werden: Laut Wall Street Journal sollen vor allem die Verlage den Wunsch haben, Werbung auszuliefern – sie haben angeblich mit sinkenden Erträgen zu kämpfen.
iPhone/iPad-Vorlesefunktion in iBooks: Bücher als Audiobooks, Lex Apple?
 25.08.2010   5

iPhone/iPad-Vorlesefunktion in iBooks: Bücher als Audiobooks, Lex Apple?

Ein eBook-Reader mit Vorlesefunktion macht ein eBook zum Audiobook. Was wiederum den Verwertern nicht gefällt, die an einem vorgelesenen Buch mehr verdienen wollen als an der Textvariante. Aus diesem Grund musste auf Amazons Kindle die Möglichkeit zur Deaktivierung der Vorlese-Funktion geschaffen werden. Auf iPhone und iPad liest iBooks indessen ebenfalls auf Wunsch alle Bücher und PDFs der Bibliothek vor – bislang ohne Beanstandung. Möglicherweise, weil die Vorlesefunktion Teil der Bedienungshilfen für Sehbehinderte ist?
eBooks bei Amazon und Apple: Anhörung aufgrund Verdachts der Preisabsprache
 03.08.2010   0

eBooks bei Amazon und Apple: Anhörung aufgrund Verdachts der Preisabsprache

Die Preisgestaltung bei Amazon und Apple in Sachen eBooks hat den Generalstaatsanwalt des US-Bundesstaates Connecticut auf den Plan gerufen. Zu einer Anhörung aufgrund Verdachts der Preisabsprache sind Vertreter beider Unternehmen eingeladen.
“Enhanced iBooks” im iBooks Store angekommen
 30.07.2010   7

“Enhanced iBooks” im iBooks Store angekommen

Die jüngsten iBooks-Updates brachten Multimedia-Unterstützung für eBooks auf dem iPod touch, auf dem iPhone und dem iPad. Innerhalb der eBooks besteht nun die Möglichkeit, auch Video- und Audioaufnahmen abzuspielen. Bisher mangelte es noch an Büchern, die solche Features nutzen. Nun gibt es seit kurzem eine ganze Reihe Content mit den neuen Multimedia-Features, allerdings scheinbar nur im US-iBooks Store.
Kindle DX 2: Keine neue iPad-Konkurrenz am 7. Juli
 05.07.2010   1

Kindle DX 2: Keine neue iPad-Konkurrenz am 7. Juli

Eine strategische Entscheidung: der nächste Kindle wird kaum mit neuen Features auftrumpfen. Der reine eBook-Reader wird ein reiner eBook-Reader bleiben – schwarzweiss, ohne WLAN, ohne Touchscreen. Definitiv keine iPad-Konkurrenz, die Amazon demnächst verkaufen will – aber rechtfertigt die Spezialisierung aufs Wesentliche den nach wie vor hohen Preis?
PDF in iBooks via iTunes-Alias. Exportieren und Sync zu iPad und iPhone leichtgemacht
 02.07.2010   15

PDF in iBooks via iTunes-Alias. Exportieren und Sync zu iPad und iPhone leichtgemacht

Statt EPUB steht seit einiger Zeit auch PDF als Format zur Verfügung, in dem sich Dokumente via iBooks auf iPad oder iPhone darstellen lassen. Einfach via “Drucken” aus jeder beliebigen Applikation heraus Files direkt an iTunes zu schicken, die anschließend beim nächsten Sync direkt in der iBooks-Bibliothek des iPad oder iPhone landen, ist eine praktische Lösung, zu der es nur minimale Vorbereitung braucht.

Seite 2 von 5« Erste...23...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Wie können wir Macnotes noch besser machen?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de