MACNOTES
Seite 5 von 7« Erste...56...Letzte »

Neue FLIPS für Nintendo DSi von EA
 09.04.2010   0

Neue FLIPS für Nintendo DSi von EA

Spielehersteller Electronic Arts will bis Sommer 2010 sechs exklusive FLIPS-Titel für Nintendo DSi veröffentlichen. FLIPS, das ist die erste, speziell für Nintendo DSi entwickelte interaktive Buchreihe für Kinder. FLIPS macht es den Kindern möglich, mit den erzählten Geschichten zu interagieren, indem sie diverse Gegenstände sammeln können, Informationen über Charaktere entdecken sollen und dadurch Bonuspunkte erzielen können. Auch Soundeffekte bietet die Bücherserie auf, um die Kinder zu begeistern. Wer eine DSi-Kamera besitzt, kann sich damit selbst in die Story hinein projizieren. „FLIPS Terror in Cubicle Four“, „FLIPS The Bubonic Builders“ und, von der bekannten Autorin Enid Blyton, „FLIPS The Enchanted Wood“ (...). Weiterlesen!
iPad, WePad, Kindle und die Verlage: Wettbewerb oder Verzettelung?
 20.03.2010   7

iPad, WePad, Kindle und die Verlage: Wettbewerb oder Verzettelung?

Der Buzz um die kommenden iPad-Inhalte reißt nicht ab, und die Konkurrenz meldet sich vermehrt zu Wort. Wettbewerb ist gut für die Kunden, so die herrschende Meinung. Aktuell zeichnet sich eine Gegenbewegung dahingehend ab, dass Verleger und Hersteller Exklusivdeals abschließen wollen – und am Ende keine freie Plattformwahl des Kunden steht, sondern eine Reihe von Nischen mit eingeschränkten Inhalten. Ein Kommentar zur möglichen Tabletflut.
iBooks: 20 Kategorien für den Apples E-Book-Store für iPad
 12.03.2010   3

iBooks: 20 Kategorien für den Apples E-Book-Store für iPad

Während der Verkaufsstart des iPad am 3. April immer näher rückt, bereitet sich Apple in App Store und iBook-Store auf die neue Hardware vor. Insgesamt 20 Kategorien soll der virtuelle Buchladen angeblich haben, mit jeweils zusätzlichen Unterkategorien.
E-Books überholen Games in den App Store-Statistiken
 10.03.2010   3

E-Books überholen Games in den App Store-Statistiken

Die Anzahl verfügbarer E-Books im App Store hat die Menge an verfügbaren Games überschritten. Mobclix, ein Werbervermarkter für Mobilplattformen, hat einmal genauer nachgezählt: Während es zwischen Februar 2009 und 2010 über 27000 E-Book-Apps im Store gab, waren im gleichen Zeitraum lediglich 25400 Spiele erhältlich.
DER SPIEGEL eReader für iPhone erhältlich
 19.02.2010   0

DER SPIEGEL eReader für iPhone erhältlich

Der Spiegel eReader ist ab sofort im App Store erhältlich. Mit der App kann man die aktuelle Ausgabe des Nachrichtenmagazins bereits Samstags ab 22 Uhr lesen, der Preis pro Heft liegt aktuell bei 2,99€. Zusätzlich lässt sich die iPhone-Ausgabe auch auf dem normalen Desktop-PC nutzen. Per In-App-Kauf kann man die jeweils aktuelle Ausgabe erwerben, im Vergleich zur Print-Version ist sie um 81 Cent günstiger. Wer bereits ein Print-Abo besitzt, kann sich die digitale Variante für 26€ im Jahr dazukaufen. Wer bereits ein e-Reader-Abo besitzt, kann dieses auch mit der iPhone-App nutzen. Nach der Einführungsphase werden die einzelnen Ausgaben innerhalb der (...). Weiterlesen!
FairPlay-DRM für iPad-iBooks im Gespräch
 16.02.2010   5

FairPlay-DRM für iPad-iBooks im Gespräch

Apple wird für die in iBooks gekaufen E-Books auf dem iPad vermutlich FairPlay als DRM einsetzen. Bisher war noch wenig bekannt über die Dateiformate, die auf dem iPad zugelassen sein werden, klar ist nur, dass EPUB-Bücher sich nutzen lassen sollen.
Amazon und Macmillan: iPad-iBooks als Grund für höhere E-Book-Preise im Kindle Store
 08.02.2010   1

Amazon und Macmillan: iPad-iBooks als Grund für höhere E-Book-Preise im Kindle Store

Amazon und das Verlagshaus Macmillan haben sich am Wochenende auf eine Preiserhöhung bei den E-Books verständigt. Damit kommt man bei Amazon erstmals den Wünschen der Verlage nach, die bereits seit längerem höhere Preise für ihre elektronischen Bücher verlangen. In Kraft treten soll das neue Preismodell im März – wenn auch Apples iPad verfügbar ist.
iBooks, der App Store für eBooks + Reader
 27.01.2010   3

iBooks, der App Store für eBooks + Reader

Apple selbst präsentierte neben dem iPad als Hardware auch eigene Software für das Gerät. Als solche kann man die App iBooks betrachten, die als eigenständiger Book Store und E-Book-Reader angesehen werden kann.
Kindle für iPhone: E-Reader-App nun auch im deutschen Store verfügbar
 14.12.2009   1

Kindle für iPhone: E-Reader-App nun auch im deutschen Store verfügbar

Im amerikanischen App Store gibt es die App schon seit März 2009. Jetzt hat sie auch den Weg in den deutschen App Store gefunden. Amazons Kindle-App ist kostenlos und kann im App Store bezogen werden.
Hitlers “Mein Kampf” zeigt Probleme im App Store
 06.11.2009   9

Hitlers “Mein Kampf” zeigt Probleme im App Store

Die spanische Ausgabe von “Mein Kampf”, von Autor Ricardo Reyes, ist unter dem Titel “Mi Lucha (Hitler)” derzeit als E-Book für 1,59 Euro im App Store zu haben. Das zugehörige App-Logo ziert außerdem ein Hakenkreuz. Beides ist mit den derzeitigen Gesetzen in Deutschland nicht unter einen Hut zu bringen. – Das wirft aber erneut Fragen bezüglich Apples Zulassungsverfahren für den App Store auf.*

Seite 5 von 7« Erste...56...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Seid ihr Fans des Minimalismus à la Jony Ive?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2015 Macnotes.de.