23.07.2010
iPad bewegt die Porn-Branche: 20% Wachstum durch iPad-Surfer

iPad bewegt die Porn-Branche: 20% Wachstum durch iPad-Surfer

20% mehr Besucher und 30% mehr kostenpflichtige Anmeldungen beim Launch des iPads: „Joone“, seines Zeichens Gründer des 100 Millionen Umsatz schweren Pornportals „Digital Playground“ hat allen Grund, das Apple-Tablet trotz anderslautender Statements von Steve Jobs als nichts weniger als den „heiligen Gral der Pornindustrie“ zu titulieren.
11.12.2009
Test: MyGirl – Video Girl für iPhone

Test: MyGirl – Video Girl für iPhone

Meine eigene Frau? Meine eigene Video-Frau? Ohne Sparabo? GENIAL! Natürlich konnte ich nicht widerstehen und habe die Frau, äääääh, App direkt gekauft. Wie bei jedem App mit einer Frau habe ich direkt alles stehen und liegen gelassen.
17.07.2009
Keine Promocodes für Apps ab 17: Adult Content auf dem iPhone weiter gebremst

Keine Promocodes für Apps ab 17: Adult Content auf dem iPhone weiter gebremst

Man könnte meinen, es hat Methode: dass für Apps mit Altersfreigabe ab 17 keine Promocodes vergeben werden dürfen, passt ins bisherige Bild, nach dem Apple offensichtlich keinen „Adult Content“ auf dem iPhone mag. Die Promocode-Sperre für iPhone-Apps ab 17 Jahren hat indes eher technische Gründe.
29.06.2009
Ketara Software kann auch Erotik auf dem iPhone, nicht nur Plagiarismus

Ketara Software kann auch Erotik auf dem iPhone, nicht nur Plagiarismus

Ungeachtet desssen, dass Hottest Girls nicht mehr im App Store zur Verfügung steht, scheint ein anderer „Platzhirsch“ den Titel erste iPhone-Pr0n-App ergattern zu wollen. So richtig drüber gesprochen oder geschrieben hat wahrscheinlich vorher niemand. Laut App Store jedenfalls ist der Stichtag für Russian Brides Gallery (Affiliate) der 20. April 2009 gewesen. Hottest Girls war in (...). Weiterlesen!
26.01.2009
Ustream liefert Erotik auf dem iPhone

Ustream liefert Erotik auf dem iPhone

Für alle, die es noch nicht wussten: In den Regeln für den iTunes App Store gibt es auch einen Abschnitt, der sich mit den anzüglichen Bereichen beschäftigt. Aber wollen wir nicht um den heißen Brei reden: Apps mit erotischen und pornografischen Inhalten sind nicht erlaubt. Einige Male hat Apple schon von dieser Regel Gebrauch gemacht (...). Weiterlesen!

Zuletzt kommentiert