MACNOTES
Seite 2 von 3« Erste...23

Geänderte EU-Roamingpreise für iPhone-Vertragskunden bei T-Mobile
 01.07.2009   5

Geänderte EU-Roamingpreise für iPhone-Vertragskunden bei T-Mobile

EU-weit ist heute eine neue Roaming-Verordnung in Kraft getreten, die die Preise für Roaming-Verbindungen innerhalb der EU festlegt. Auch für T-Mobile-Kunden mit iPhone mit Complete-Vertrag gilt das. Innerhalb Europas kosten Gespräche nun pro Minute maximal 51 Cent (anstatt bisher 54 Cent). Wer ein Gespräch Im Ausland (EU) annimmt, zahlt jetzt nur noch 22 statt 26 Cent. Auch an der Taktung hat sich etwas geändert: Auslandsgespräche in der EU werden in 30/1-Taktung abgerechnet, ankommende Gespräche im Sekundentakt, anstatt wie bisher jeweils in 60/60-Taktung.
Handyanbieter einigen sich auf EU-weiten Standard für Ladegeräte
 29.06.2009   9

Handyanbieter einigen sich auf EU-weiten Standard für Ladegeräte

Zahlreiche Handyanbieter, darunter auch Apple, werden dem Wunsch der EU nach einheitlichen Handyladegeräten nachkommen. Ab dem nächsten Jahr sollen die ersten Geräte herauskommen, die dann über den micro-USB-Anschluss aufgeladen werden. Diese Ladegeräte sollen allerdings vor allem bei allen Geräten zu finden sein, bei denen auch Daten übertragen werden müssen, also nicht für normale Handys mit Telefon- und SMS-Funktion.
EU fordert einheitliche Lizenzbestimmungen für Musik-Downloads
 26.05.2009   4

EU fordert einheitliche Lizenzbestimmungen für Musik-Downloads

Wenn es nach den Wettbewerbs-Beauftragten der EU geht, könnten Apple und andere künftig europaweit digitale Musik verkaufen, unabhängig von länderspezifischen Stores. Der Wunsch der EU-Regulierungsbeauftragten: Die Musikindustrie soll auf schnellstem Wege die Lizenzbedingungen ändern, die z.B. iTunes derzeit davon abhalten, in allen europäischen Ländern den gleichen Musikkatalog anzubieten.
Kommentar: Der Universal-Lader für Handys und Apples Macht
 20.02.2009   6

Kommentar: Der Universal-Lader für Handys und Apples Macht

“Wird an Apple das Universalladegerät für Handys scheitern?” fragt die Computerworld, um rhetorisch auf die eben 1,1% Marktanteil am Mobilfunkmarkt zu verweisen, die Cupertino aktuell hält. Der Rest vom Artikel dreht sich dann jedoch um Apples prägende Rolle in der Branche, die Gründe jenseits des iPhone sind dann noch einen Absatz zum Schluss wert. Das spricht für sich – auch vom Mobile World Congress, auf dem der Ladegerätestandard abgesegnet wurde, ging die Rede von der nicht vertretenen Firma, über die dennoch am meisten gesprochen wurde – Apple. Der Einfluss auf die Branche wird als immens betrachtet, im Guten wie im (...). Weiterlesen!
Handys mit Einheits-Ladegerät: Micro-USB soll 2012 Standard werden
 18.02.2009   11

Handys mit Einheits-Ladegerät: Micro-USB soll 2012 Standard werden

Hoppla – vor kurzem drohte laut einer Stellungnahme der Branche noch der Weltuntergang, sollten die Handyhersteller zum Verwenden eines einheitlichen Ladegerät-Standards gezwungen werden. Technisch und rechtlich unmöglich durchzusetzen sei das von der EU geforderte Ende der Ladegeräteflut. Nun hat die Groupe Speciale Mobile Association (GSMA), die 750 Unternehmen im Mobilsektor vertritt, auf dem Mobile World Congress in Barcelona den Ladegerätestandard doch angekündigt: ab 2012 soll man alle gefertigten Handys hersteller- und modellübergreifend über Micro-USB aufladen können.
EU plant Standard für Handy-Ladegeräte: One charger fits all
 16.02.2009   10

EU plant Standard für Handy-Ladegeräte: One charger fits all

Das Einheits-Ladegerät für Handys soll nach Willen des EU-Kommissars Günter Verheugen kommen. Dass mit jedem Handy ein Ladegerät ausgegeben werde, welches bei anderen Handymodellen nicht eingesetzt werden kann, sei aus Umweltschutzgründen nicht tragbar, sagte Verheugen der Deutschen Welle. Auch vor empfindlichen Maßnahmen werde man zur Durchsetzung dieses Ziels nicht zurückschrecken. Seitens der Industrie wurde selbstredend protestiert: das Unterfangen sei schlicht technisch und rechtlich unmöglich umsetzbar.
EU berät Abgaben auf Smartphones
 12.02.2009   9

EU berät Abgaben auf Smartphones

Heute wird in der EU-Kommission beraten, ob importierte Smartphones zukünftig mit Abgaben belegt werden sollen. Je nach Ausstattung sind zusätzliche Steuern von 3,7 bis 14 Prozent geplant, die bei der Einfuhr der Geräte fällig werden sollen. Branchenvertreter geißeln die Pläne als Irrsinn, Deutschland und die Niederlande haben sich bereits für die Mehrabgaben auf die Multimedia-Mobilgeräte ausgesprochen.
Steuern: EU plant für Handys, New York für iTunes
 18.12.2008   2

Steuern: EU plant für Handys, New York für iTunes

Für “Multifunktions-Handys” sind im EU-Raum einheitliche Steuern in Vorbereitung, so der Euphemismus für eine geplante Zusatzabgabe für Smartphones mit GPS-Chips oder TV-Funktionen. In den USA wird – mal wieder- eine “iTunes-Steuer” für digitale Downloads diskutiert, Anlass sind entsprechende Pläne in New York. In beiden Fällen folgt die unvermeidliche Kritik.
Auch künftig keine iPod-Untersuchung an der Grenze
 28.11.2008   2

Auch künftig keine iPod-Untersuchung an der Grenze

Seit über einem Jahr wird hinter verschlossenen Türen über ein Anti-Piraterie-Abkommen (ACTA, Anti Conterfeiting Trade Agreement) verhandelt, an dem sich auch die EU seit dem Frühjahr beteiligt. Was genau Teil dieses Abkommens sein wird, ist noch nicht offiziell bekannt, eines scheint aber gewiss: Die Folgen der Nutzung von illegalen Downloads könnten künftig noch härter bestraft werden. Entsprechend forderten im September diesen Jahres weltweit unzählige Organisationen nach einer Offenlegung der ACTA-Pläne.
iPhone ohne Vertrag und Simlock aus Tschechien: Einkauf im EU-Ausland, Teil 1
 12.11.2008   16

iPhone ohne Vertrag und Simlock aus Tschechien: Einkauf im EU-Ausland, Teil 1

Die Nachfrage nach dem iPhone ohne Vertrag, ohne Simlock und Netlock ist ungebrochen. Beliebte Bezugsquelle neben deutschen Händlern sind die offiziellen iPhone-Angebote im Ausland: unter anderem in Tschechien gehen angehende deutsche iPhone-Nutzer seit einiger Zeit auf Schnäppchenjagd. In loser Folge werden wir die beliebtesten Einkaufsländer für vertragsfreie iPhones vorstellen. Auftakt: der Nachbar im Osten, Tschechien. Das ungeliebte “Locked to Carrier”-Häkchen fehlt bei den drei iPhone-Anbietern neben der “Czech Republic”-Flagge in Apples Länderübersicht: Grund genug, im Shop der Wahl bei O2, T-Mobile oder Vodafone Tschechien die iPhone-Angebote zu betrachten. Seit einiger Zeit gibt es die tschechischen Angebote nun und die Erfahrungsberichte (...). Weiterlesen!

Seite 2 von 3« Erste...23

Werbung

Angebot

Umfrage

Wie alt bist Du?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
Login


Connect with Facebook

Neu hier? Ein Macnotes-Account bringt dir viele Vorteile. Registriere dich jetzt kostenlos!

© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de