12.02.2009
EU berät Abgaben auf Smartphones

EU berät Abgaben auf Smartphones

Heute wird in der EU-Kommission beraten, ob importierte Smartphones zukünftig mit Abgaben belegt werden sollen. Je nach Ausstattung sind zusätzliche Steuern von 3,7 bis 14 Prozent geplant, die bei der Einfuhr der Geräte fällig werden sollen. Branchenvertreter geißeln die Pläne als Irrsinn, Deutschland und die Niederlande haben sich bereits für die Mehrabgaben auf die Multimedia-Mobilgeräte (...). Weiterlesen!
18.12.2008
Steuern: EU plant für Handys, New York für iTunes

Steuern: EU plant für Handys, New York für iTunes

Für „Multifunktions-Handys“ sind im EU-Raum einheitliche Steuern in Vorbereitung, so der Euphemismus für eine geplante Zusatzabgabe für Smartphones mit GPS-Chips oder TV-Funktionen. In den USA wird – mal wieder- eine „iTunes-Steuer“ für digitale Downloads diskutiert, Anlass sind entsprechende Pläne in New York. In beiden Fällen folgt die unvermeidliche Kritik.
28.11.2008
Auch künftig keine iPod-Untersuchung an der Grenze

Auch künftig keine iPod-Untersuchung an der Grenze

Seit über einem Jahr wird hinter verschlossenen Türen über ein Anti-Piraterie-Abkommen (ACTA, Anti Conterfeiting Trade Agreement) verhandelt, an dem sich auch die EU seit dem Frühjahr beteiligt. Was genau Teil dieses Abkommens sein wird, ist noch nicht offiziell bekannt, eines scheint aber gewiss: Die Folgen der Nutzung von illegalen Downloads könnten künftig noch härter bestraft (...). Weiterlesen!









Zuletzt kommentiert