MACNOTES
  • Thema

    Sponsored Stories: Facebook muss Erlaubnis zur Userdaten-Nutzung zu Werbezwecken einholen

    Sponsored Stories: Facebook muss Erlaubnis zur Userdaten-Nutzung zu Werbezwecken einholen

    Facebook-User werden künftig die Möglichkeit haben, ihr Einverständnis zu widerrufen, Namen, Foto und Sonstiges zu “offenbaren”, sobald sie auf “Gefällt mir” zu einem Produkt oder ähnlichem klicken. Dies wurde im Zuge eines Vergleichs vor einem Gericht in Kalifornien vereinbart. US-Bürger hatten im Bundesstaat eine Sammelklage eingereicht. Ihr Forderung lautete: Nutzer sollen darüber aufgeklärt werden, dass ihre Daten den werbenden Firmen übermittelt werden, sobald sie auf den Like-Button klicken. Facebook war wegen der so genannten “Sponsored Stories” vor Gericht gezerrt worden. Name und Foto von Nutzern sollen zu Werbezwecken missbraucht werden, ohne das letztere um Erlaubnis gefragt worden wären, so die (...). Weiterlesen!

Seite 13 von 29« Erste...10...1314...20...Letzte »

Friendshake: Facebook mit Feature zum Freunde-Finden für iOS und mobile Devices
 24.06.2012   0

Friendshake: Facebook mit Feature zum Freunde-Finden für iOS und mobile Devices

Mit Friendshake ist offenbar ein neues Feature für mobile Facebook-Applikation auf den Weg gebracht worden, das es den Nutzern ermöglicht, Freunde und mögliche interessante neue Personen in der Nähe auszumachen. Vor wenigen Monaten erst hat Facebook Glancee gekauft, eine mobile App mit der ebenfalls Personen (beispielsweise mit ähnlichen Interessen) in der Nähe eines Users ausgemacht werden können. Friendshake aus Glancee-App entstanden? Die Entwickler der Glancee-App haben sich Facebook angeschlossen und ihre App ist nicht mehr aktiv. Möglicherweise könnte das Friendshake-Feature aus dieser entstanden sein, wird zumindest vermutet. Offiziell angekündigt hat Facebook Friendshake bisher noch nicht. Doch man kann das Feature (...). Weiterlesen!
Facebook: Kommentare sollen sich schon bald nachträglich ändern lassen
 24.06.2012   0

Facebook: Kommentare sollen sich schon bald nachträglich ändern lassen

Wer einen Rechtschreibfehler oder dergleichen in seinem Facebook-Kommentar entdeckt, soll diesen schon bald auch nach einiger Zeit wieder beheben können. Bisher war es seit etwa einem Jahr nur möglich, Fehler zu beheben, die einem binnen weniger Sekunden auffallen. Bei später entdeckten Unstimmigkeiten musste der ganze Post gelöscht werden (wollte man den Fehler beheben). Fehler auch nach längerer Zeit behebbar Wie bei TechCrunch zu lesen ist, soll Facebook im Laufe der kommenden Tage Abhilfe schaffen und ein Feature integrieren, Fehler auch nach einer Weile noch abzuändern bzw. zu verbessern. Einigen Nutzern soll das Feature bereits jetzt zur Verfügung stehen. Änderungsoption (vorerst) (...). Weiterlesen!
Miiverse von Nintendo ohne Twitter und Facebook
 23.06.2012   0

Miiverse von Nintendo ohne Twitter und Facebook

Dem Branchenmagazin Gamesindustry zufolge hat Nintendo bestätigt, dass sein Soziales Netzwerk Miiverse für die Wii U und den Nintendo 3DS auf die Anbindung an Facebook und Twitter verzichten wird. Wer gedacht hatte, dass Nintendo auf moderne Social Networks zurückgreifen würde, um seine Idee von verbundenem Spielen zu realisieren, sieht sich nun getäuscht. Langfristig möchte Nintendo das Miiverse nicht nur mit der Wii U, sondern einige Zeit nach der Veröffentlichung auch mit dem 3DS, Smartphones und PCs verknüpfen. Auf der Wii U habe man zusätzliche Möglichkeiten sich untereinander zu verbinden, im Vorfeld wurde zum Beispiel ein Videochat-System vorgestellt, nichts wirklich Revolutionäres, (...). Weiterlesen!
Facebook engagiert ehemaligen iWeb-Apple-Design-Manager für Benutzeroberflächen
 22.06.2012   0

Facebook engagiert ehemaligen iWeb-Apple-Design-Manager für Benutzeroberflächen

Facebook engagiert Apples ehemaligen Design Manager Chris Weeldreyer, der für die Benutzeroberfläche zuständig war. Dies geht aus aktuellen Medienberichten hervor, aber vor allem auch aus Weeldreyers Facebook-Profil. Dort hatte er seinen beruflichen Werdegang aktualisiert. Seit 2003 soll Weeldreyer davor für Apple gearbeitet haben, insgesamt wohl acht Jahre lang. Seinen neuen Job trat er bei Facebook am 18. Juni 2012 an. Schon im Mai hatte die New York Times berichtet, dass Facebook mehr als ein halbes Dutzend ehemaliger Apple Software und Hardwareingenieure angeheuert hatte. Im Umfeld dieser Meldungen hieß es, Facebook wolle ein eigenes Smartphone herstellen. Der neue Facebook-Mitarbeiter soll bei (...). Weiterlesen!
Facebook: Social Network fügt Chat Emoticons hinzu
 21.06.2012   0

Facebook: Social Network fügt Chat Emoticons hinzu

Spielkinder können ab sofort im Facebook-Chat auch Emoticons benutzen. Das sind diese kleinen Piktogramme, die vorwiegend Emotionen ausdrücken helfen sollen, mittlerweile aber auch Handlungen ausdrücken können. Als das mit den Emoticons anfing, wurden im Web noch Listen veröffentlicht, in denen die Top 10 oder die zwanzig wichtigsten Emoticons aufgeführt wurden. Wenn es zuletzt hieß, dass Apple in iOS 6 seine Chat-Piktogramme namens Emojis auch um solche erweitert, die homosexuelle Beziehungen ausdrücken helfen, dann sind die Emoticons schon sehr weit gekommen. Zuckerberg zieht nach Facebook hatte bislang in seinem Online-Chat auf der Webseite des Social Networks auf Emoticons verzichtet. Das allerdings (...). Weiterlesen!
Face.com: Facebook kauft Anbieter für Gesichtserkennung
 19.06.2012   0

Face.com: Facebook kauft Anbieter für Gesichtserkennung

Mit Face.com haben die Verantwortlichen des Sozialen Netzwerks Facebook einen Anbieter für Gesichtserkennungssoftware gekauft, der nach eigenen Angaben über die genaueste Gesichtserkennung der Welt verfügt. Mit diesem Tool sollen sich künftig im Netzwerk Freunde auf Fotos automatisch markieren lassen. Gesichtserkennung auf eigenem Smartphone? Facebook soll Berichten zufolge 80 bis 100 Millionen US-Dollar (ca. 63 bis 79 Millionen Euro) für das israelische Unternehmen bezahlt haben. In der Zusammenarbeit mit Facebook sieht Face.com die Möglichkeit, sich noch mehr unterschiedlichen Projekten zu widmen. Eine separate Software des Unternehmens soll erlauben, Fotos auf Smartphones zu markieren. Auch Facebook plant Gerüchten zufolge ein eigenes Smartphone, (...). Weiterlesen!
Apple veröffentlicht Update für OS X 10.8 Mountain Lion Developer Preview 4
 19.06.2012   6

Apple veröffentlicht Update für OS X 10.8 Mountain Lion Developer Preview 4

Entwickler dürfen sich über ein Update der letzten OS X Mountain Lion Developer Preview freuen. Zur Worldwide Developers Conference (WWDC) wurde eine “fast fertige” Vorabversion von OS X 10.8 Mountain Lion veröffentlicht. Diese wurde nun um Facebook im Notification Center und um PowerNap erweitert.
Facebook: Datenmissbrauch beschert Millionenstrafe
 17.06.2012   0

Facebook: Datenmissbrauch beschert Millionenstrafe

Wegen Missbrauchs von Nutzerdaten muss das Soziale Netzwerk Facebook eine Strafe von rund zehn Millionen US-Dollar (rund 7,9 Millionen Euro) zahlen. Facebook-Nutzer hatten in einer Sammelklage die Verantwortlichen des Netzwerks verklagt und im März 2011 vor einem Gericht in San José, Kalifornien, Klage eingereicht. Die Kläger wollten unter anderem auf diese Weise gegen die Facebook-Politik vorgehen, ohne ihre Zustimmung Fotos und “Gefällt-mir”-Hinweise zu Werbezwecken zu nutzen. Das Geld soll an Organisationen gezahlt werden, die “den Zielen der Kläger verbunden sind”. Technikchef Taylor geht im Sommer Facebooks Technikchef Bret Taylor wird sich künftig der Gründung eines eigenen Unternehmens widmen. Über das Soziale (...). Weiterlesen!
Facebook: Technikchef gründet mit Google-Ingenieur eigene Firma
 17.06.2012   0

Facebook: Technikchef gründet mit Google-Ingenieur eigene Firma

Facebooks Technikchef Bret Taylor wird dem Social Network den Rücken kehren und sich auf die Gründung einer eigenen Firma konzentrieren, gemeinsam mit einem Ingenieur des Suchmaschinen-Riesen Google. Am Freitag kündigte Taylor seinen Weggang an. Die Financial Times Deutschland macht hierfür unter anderem den verkorksten Börsengang des Netzwerks verantwortlich. Vorgänger und Facebook-Mitgründer bereits 2008 gegangen Taylors Vorgänger und Mitgründer Facebooks, Dustin Moskovitz, hatte bereits 2008 seinen Hut genommen, um sich der Entwicklung eines Netzwerks für Firmen zu widmen. Das Task Management Tool Asana wurde von Moskovitz und Kollegen auf den Weg gebracht. Im Sommer will Taylor seinem Freund Mark Zuckerberg und (...). Weiterlesen!

Seite 13 von 29« Erste...10...1314...20...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Wie alt bist Du?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2015 Macnotes.de.