MACNOTES
  • Thema

    Das Bloggermärchen: Megaupload-Aus Schuld an Ebbe an den Kinokassen?

    Das Bloggermärchen: Megaupload-Aus Schuld an Ebbe an den Kinokassen?

    Es gibt eine Studie. Winzige Teile davon wurden nun in Form eines “Paper” publik. Megaupload und die Filmindustrie respektive die Umsätze der Kinobetreiber werden darin genannt. Es wird eher vorsichtig eine These von Wissenschaftlern der Münchener Ludwig-Maximillians-Universität (LMU) und der Kopenhagen Business School formuliert, dass die Schließung von Megaupload einen negativen Effekt hatte. Ärgerlich ist neben der unreflektierten Berichterstattung, die teils nachweislich falsche.

Werbung
Seite 3 von 3« Erste...23

Möglicherweise doch kein Prozess gegen Megaupload in den USA?
 22.04.2012   1

Möglicherweise doch kein Prozess gegen Megaupload in den USA?

Kim Schmitz alias Kim Dotcom kann möglicherweise doch nicht vor einem US-Gericht angeklagt werden. Die Betreiber der Filesharing-Website Megaupload hätten entsprechende Klageschrift nie erhalten. Ende Januar ist der Filehosting-Dienst Megaupload vom Netz genommen und die Verantwortlichen des Dienstes – allen voran Kim Schmitz – wegen Urheberrechtsverletzung festgenommen worden. Mitte März haben wir euch darüber informiert, dass Schmitz, der im Netz auch unter dem Namen Kim Dotcom bekannt ist, wegen eines Verfahrensfehlers seine Millionen zurückbekommen könnte, die er mit Megaupload verdient hat – erst Ende Februar war Schmitz unter Auflagen auf Bewährung entlassen worden. Schmitz Mitglied des organisierten Verbrechens? Wie der (...). Weiterlesen!
Bundesverfassungsgericht kippt Tauschbörsenurteil gegen Polizisten
 15.04.2012   0

Bundesverfassungsgericht kippt Tauschbörsenurteil gegen Polizisten

Ein Polizeibeamter, der selber gegen illegale Online-Aktivitäten und Internetpiraterie kämpft, ist vor einiger Zeit von Anwälten der Musikindustrie auf Schadenersatz verklagt worden. Vom privaten Internet-Account des Ordnungshüters wurden illegal Musikdateien im Internet zum Tausch angeboten. Doch nicht er, sondern der volljährige Sohn seiner Lebensgefährtin hatte sich der Verbreitung von urheberrechtlich geschütztem Material schuldig gemacht. Nachdem das zuständige LG ein Urteil fällte, wollte der Polizist in Berufung gehen, dieses Recht wurde ihm zunächst vom OLG verwehrt. Doch das Bundesverfassungsgericht kippte die Entscheidung. Als nachgewiesen werden konnte, dass der volljährige Sohn der Lebensgefährtin des Ordnungshüters den Internetzugang desselben zum Verbreiten von urheberrechtlicher (...). Weiterlesen!
Können MegaUpload-Filesharing-Nutzer rechtlich belangt werden?
 20.01.2012   0

Können MegaUpload-Filesharing-Nutzer rechtlich belangt werden?

Nachdem der Filehoster Megaupload geschlossen, und der Verantwortliche Kim Schmitz in Neuseeland festgenommen wurde, könnte es nun auch den Nutzern des Dienstes an den Kragen gehen – zumindest den Uploadern, heißt es von Rechtsanwalt Solmecke. Indes hat Anonymous diverse Racheaktionen ausgeführt. Internetrechtsexperte Rechtsanwalt Christian Solmecke von der Kölner Medienrechtskanzlei Wilde Beuger Solmecke klärt die Nutzer des kürzlich vom Netz genommenen Filehosters Megaupload darüber auf, ob auch sie – wie der Verantwortliche des Dienstes – zivil- oder strafrechtlich belangt werden können. Durch den Betrieb des Filehostingdienstes Megaupload soll ein Schaden von 500 Millionen Dollar entstanden sein. Das FBI hatte die Verhaftung (...). Weiterlesen!
astragon geht gegen Filesharing vor
 06.05.2011   0

astragon geht gegen Filesharing vor

Über Maßnahmen gegen Filesharer informiert aktuell der Publisher astragon aus Mönchengladbach in einer Pressemitteilung. Von ersten Unterlassungserklärungen wird berichtet und eine härtere Gangart angekündigt, man will sogar Seriennummer sperren. Laut dem Anbieter des Landwirtschafts-Simulators 2011 stehen Strafen von 150.000 Euro im Raum. Gegen Tauschbörsen Publisher astragon, der beispielsweise mit dem LS-Franchise Erfolge feiert, berichtet darüber, dass man härter gegen Tauschbörsen und deren Nutzer vorgehen möchte. Erste illegale Anbieter von Simulationen des Herstellers wurden zur Unterzeichnung einer strafbewehrten Unterlassungserklärung gebracht. Bei Zuwiderhandlungen seien Zahlungen von mehr als 150.000 Euro zu erwarten, informiert astragon. Gegen Raubkopierer Darüber hinaus verspricht man eine härtere (...). Weiterlesen!
DoubleTwist: Mediaplayer soll Format-, Medien- und Netzwerkgrenzen überschreiten
 26.02.2009   6

DoubleTwist: Mediaplayer soll Format-, Medien- und Netzwerkgrenzen überschreiten

Ein “Universal-Mediaplayer” soll DoubleTwist sein bzw. noch werden. Auf allen Rechnern, Gadgets, Netzen, Browsern soll der Alleskönner laufen und abspielen, was Ton und/oder Bild aufweist – egal, ob es nun auf dem eigenen Rechner, den Handy oder dem Fileserver des Buddies liegt, egal, ob MP3 oder alles andere. Ein “einfaches Interface, das sich zu jedem Gerät, Medium oder Netzwerk verbinden kann”, so die Zielvorstellung der Macher. Unter denen findet sich ein alter Bekannter: Jon Lech Johansen war am Knacken des Kopierschutzes CSS für die erste DVD-Generation beteiligt. Ob DoubleTwist zumindest eine Beta der Versprechungen in der jetzt erschienenen Beta des (...). Weiterlesen!
uTorrent für Mac: Erste Beta des Bittorrent-Clients
 27.11.2008   2

uTorrent für Mac: Erste Beta des Bittorrent-Clients

Transmission ist inzwischen recht ausgereift, daher kommt uTorrent für Mac etwas spät und als Beta. uTorrent zeichnet sich durch wenig Ressourcenverbrauch und extrem schlanken Code aus. Wer auf die Stable warten will, kann sich per Mail benachrichtigen lassen.
Gothic 3: Abmahnungen für illegale Downloader
 06.02.2007   0

Gothic 3: Abmahnungen für illegale Downloader

Im September vergangenen Jahres kündigten Koch Media und JoWooD an, gegen illegale Downloads vorgehen zu wollen. Nun wurden erste Spieler abgemahnt, da sie Gothic 3 illegal heruntergeladen hatten. In Internetforen berichteten demnach Spieler Abmahnungen durch eine Anwaltskanzlei erhalten zu haben – Begründung: Sie haben das Rollenspiel über Bittorrent heruntergeladen. Sie wurden aufgefordert, das Spiel von der Festplatte zu löschen und eine Unterlassungserklärung zu unterschreiben. Außerdem wurde eine Schadensgebühr von 100 Euro und eine Anwaltsgebühr von 50 Euro gefordert. Ein durchaus humanes Vorgehen, in anderen Fällen standen schon Forderungen von mehreren Hundert oder über Tausend Euro im Raum.
Vorsicht vor Phishing-Mails des BKA
 31.01.2007   0

Vorsicht vor Phishing-Mails des BKA

Heute erreichte mich eine E-Mail, die vorgibt, vom Bundeskriminalamt zu stammen. Dabei handelt es sich lediglich um eine Phishing-E-Mail, deren Dateianhang für Nutzer von Windows-Computern gefährlich ist. Inhalt der Phishing-Mail war folgender: Im Anhang der E-Mail findet sich eine “.exe”-Datei, die einen Trojaner beinhaltet. Wer diese oder ähnliche E-Mails bekommt und zunächst erschrickt, der sollte die E-Mails auf Plausibilitäten hin überprüfen. Von dem Rechtschreibfehler bei “Stellungname” abgesehen, wird beispielsweise auf eine IP-Adresse verwiesen. Mittels Whois-Abfrage lässt sich ermitteln, dass die IP-Adresse aus dem Netz der 1&1 Internet AG stammt. Jeder, der über einen anderen Internet-Provider verfügt, kann schon an dieser (...). Weiterlesen!
Musikmächte im Kampf gegen Filesharing-Windmühlen
 17.09.2006   0

Musikmächte im Kampf gegen Filesharing-Windmühlen

Viele, die selbst nicht genau wissen, worum es sich dabei eigentlich handelt, haben zumindest den Begriff “RIAA” schon ein Mal vernommen. Die RIAA ist ein Verband der amerikanischen Musikindustrie und nicht wirklich mit der GEMA hierzulande vergleichbar. Eher noch übernimmt die RIAA in den USA Aufgaben, die in Deutschland und international die IFPI wahrnimmt. Während die GEMA die Rechte der Künstler vertritt, vertreten die RIAA und die IFPI ganz und gar die Belange der Musikindustrie. Es geht um Geld, um viel Geld. Free Peers und Bearshare im Mai Immer mehr Tauschbörsen-Betreiber werden in Amerika vor den Kadi gezogen. Im Mai (...). Weiterlesen!

Seite 3 von 3« Erste...23

Werbung

Angebot

Umfrage

Wie können wir Macnotes noch besser machen?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de