MACNOTES

T-Mobile UK definiert mobiles Breitband: Kein Video, keine Downloads
 11.01.2011   2

T-Mobile UK definiert mobiles Breitband: Kein Video, keine Downloads

Bleibt zu hoffen, dass das Beispiel nicht jenseits des Ärmelkanals Schule macht: T-Mobile hat in Großbritannien allen mobilen Datennutzern ihr Verständnis von “Breitband” definiert und ab 1.2.2011 auch gleich verordnet: 500 MB ungedrosseltes Übertragungsvolumen maximal. Über Datenmenge und -tarife kann man streiten, dass “mobiles Breitband” gleichbedeutend mit “Websurfen” sein soll, gerät jedoch leicht widersprüchlich. Die “fair use policies” der T-Mobile UK werden angepasst, kostentechnsch ändert sich für die britischen Kunden nichts, nur die Bandbreitendrosselung greift früher – im Fall von Kunden mit Zweijahresvertrag wird sie teilweise drastisch reduziert von 3GB auf besagte 500 MB. Für iPhone-Neukunden werden trotz dieser Neudefinition (...). Weiterlesen!
o2 und Vodafone: Datentarife für das iPad
 10.05.2010   8

o2 und Vodafone: Datentarife für das iPad

Neben dem iPad bietet Apple im Store Micro-SIM-Karten für das Tablet an. Für 20 Cent zusätzlich bekommt man die SIM, die Tarife rangieren zwischen 10 und 30€. Jeweils eine SIM pro iPad 3G kann zusätzlich bestellt werden.
o2 Internet-Pack M mit Handysurf-Flatrate und Tagesflat für Prepaid-Kunden
 30.04.2009   4

o2 Internet-Pack M mit Handysurf-Flatrate und Tagesflat für Prepaid-Kunden

Gute Nachrichten für alle Nutzer des Internet Pack M: Wo bisher nach dem Verbrauch des 200MB-Inklusivvolumens pro MB 50 Cent anfielen, gibt es ab 5. Mai nur noch eine Drosselung der Geschwindigkeit auf GPRS, die Datenmenge ist unbegrenzt. Zudem gibt es ab 5. Mai eine Tagesflatrate für 3,50€, die ab 1GB verbrauchten Daten auf GPRS gedrosselt wird.
Nokias Comes With Music in weiteren Ländern
 19.01.2009   0

Nokias Comes With Music in weiteren Ländern

Nokias iTunes-Herausforderung kommt nach Asien und in weitere europäische Länder. Die “Musikflatrate zum Behalten” für das Handy bietet Songs der vier Majors zum Fixpreis und Behalten an. Spannend: Gegen “missbräuchliche Nutzung” habe man in der Testphase nichts unternommen – was immer auch Missbrauch bei einer unlimitierten Flat sein soll.
T-Mobile schränkt Web’n’Walk-Handy-Flat ein
 21.11.2008   9

T-Mobile schränkt Web’n’Walk-Handy-Flat ein

Es gab seit einiger Zeit Berichte und Gerüchte, dass T-Mobile “gehackte” iPhones von der Web’n’Walk t-mobile Handy-Flatrate ausschließen würde. Inzwischen sind Einschränkungen bei der Nutzung dieser Tarif-Option von Heise bestätigt worden. Laut Heise nutzt T-Mobile die eindeutige IMEI-Kennung jedes Mobiltelefons, um iPhones ohne Complete-Vertrag von der Nutzung der Flatrate auszuschließen. Die Einschränkung bezieht sich also nicht auf “gehackte” iPhones oder Geräte mit Jailbreak, sondern auf alle Apple-Smartphones, für die es keinen gültigen Complete-Tarif bei T-Mobile gibt. Betroffen wären davon also auch aus dem EU-Ausland importierte iPhones, die von Haus aus ohne Netlock gekauft wurde und auch iPhones von T-Mobile, die (...). Weiterlesen!
Cebit: 16 GB iPhone und Einsteiger-Tarif?
 03.03.2008   5

Cebit: 16 GB iPhone und Einsteiger-Tarif?

Heute Nachmittag werden Bundeskanzlerin Angela Merkel, Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy und Microsoft-CEO Steve Ballmer in Hannover die Cebit eröffnen. Im Vorfeld mehren sich die Anzeichen dafür, dass T-Mobile auf der Messe einen neuen Einsteiger-Tarif für das iPhone präsentieren könnte. Bereits kurz vor Weihnachten hatte ein Marktforschungsinstitut in einer von T-Mobile beauftragten Kundenumfrage erklärt, dass es “demnächst” einen Tarif namens “Complete S” zum Preis von 29 Euro geben werde (wir berichteten). Zudem stellte T-Mobile schon heute einige neue Flatrate-Optionen im Einsteigersegment vor, die allerdings nicht mit den iPhone-Tarifen kombinierbar sind (Pressemitteilung liegt hier vor, noch nicht online abrufbar). Wir gehen davon (...). Weiterlesen!
Arcor: Kunden wegen Telefon-Flatrate abgemahnt
 07.12.2006   0

Arcor: Kunden wegen Telefon-Flatrate abgemahnt

Arcor mahnt Kunden ab, die eine Telefon-Flatrate gebucht hatten. Medienberichten zufolge gehen in diesem Fall Werbeversprechen und AGB auseinander. Laut Onlinekosten heißt es in der Werbung vollmundig, man könne “endlos telefonieren”. Gerade davon distanziert sich Arcor jedoch in den AGB. In ihnen findet sich ein Passus, der die Handhabe, gegen Vieltelefonierer erlaubt. Nämlich dann, wenn sie zu sehr vom Durchschnitt abweichen. Nach Informationen von Onlinekosten werden zum 01. Januar 2007 knapp 50 Kunden aus den Tarifen “Euro-Flat” und “International-Flat” gekündigt. Weitere 1000 erhielten ein Anschreiben, ähnlich der Abmahnung gegenüber dem Präzedenzfall den Onlinekosten schildert. Arcor wird damit allerdings ein Fall (...). Weiterlesen!


Werbung

Angebot

Umfrage

Spielst du am Mac?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de