31.07.2013
Sucht Foxconn 90.000 Mitarbeiter für Produktion neuer iPhone-Modelle?

Sucht Foxconn 90.000 Mitarbeiter für Produktion neuer iPhone-Modelle?

Foxconn sucht nach 90.000 neuen Mitarbeitern für eine iPhone- und iPad-Fabrik in Shenzhen. Grund für das Aufstocken soll die massive Nachfrage Apples sein. Bestellungen für das iPhone 5S und iPhone 5C?
27.06.2013
Foxconn zeigt iPhone-kompatible SmartWatch

Foxconn zeigt iPhone-kompatible SmartWatch

Eine SmartWatch von Apples Zulieferer Foxconn versteht sich prächtig mit dem iPhone. Sie wurde nun im Rahmen einer Aktionärsversammlung vorgestellt und bietet die Möglichkeit Facebook-Nachrichten zu lesen, Anrufe anzunehmen und überträgt Vitalwerte wie Herzschlag und Atemfrequenz.
30.05.2013
Billig-iPhone: Pegatron soll Produktion übernehmen

Billig-iPhone: Pegatron soll Produktion übernehmen

Pegatron aus Taiwan soll aktuellen Berichten zufolge die Produktion des Billig-iPhone übernehmen. Die Entscheidung nicht bei Hauptzulieferer Foxconn zu produzieren sei mit strategischen Aspekten begründet.
28.05.2013
Foxconn plant Software und Apple-Zubehör

Foxconn plant Software und Apple-Zubehör

Foxconn möchte seine Geschäftszweige erweitern und setzt dabei auf Softwarelösungen und lizenziertes Apple-Zubehör, wie aus dem Wall Street Journal zu erfahren ist.
20.05.2013
Apple testet 1,5 Zoll-OLED-Displays für “iWatch”

Apple testet 1,5 Zoll-OLED-Displays für “iWatch”

Apple testet offenbar 1,5-Zoll-Displays der Tochterfirma RiTDisplay des Herstellers RITEK, welche in Apples zukünftiger Smartwatch, in Gerüchten auch “iWatch” genannt, zum Einsatz kommen soll.
Foxconn: Neue Selbstmordserie beim Apple-Zulieferer

Foxconn: Neue Selbstmordserie beim Apple-Zulieferer

Allen Vorkehrungen und Bemühungen der beteiligten Unternehmen zum Trotz: Die Skandalserie um den größten Elektronikkonzern der Welt und Zulieferer der bekanntesten Unternehmen reißt einfach nicht ab. Wie die China Labour Association mitteilte, hat es im April und Mai gleich drei Selbstmorde in der Fabrik im chinesischen Zhengzhou gegeben.
10.05.2013
Beim iPad mini kann der Erfolg nicht an Daten von Zuliefererbetrieben abgelesen werden

Beim iPad mini kann der Erfolg nicht an Daten von Zuliefererbetrieben abgelesen werden

Darrell Etherington diskutiert bei TechCrunch die Frage über den Sinn und Unsinn der Interpretation von Zahlen von Zuliefererbetrieben, um den Erfolg von zum Beispiel Apples Tablet iPad mini daran ablesen zu wollen. Die Vorgeschichte stellt er wie folgt dar: Zunächst berichtete Bloomberg in der vergangenen Woche, dass die Nachfrage nach dem iPad mini nachgelassen habe. (...). Weiterlesen!
22.04.2013
Apple ließ 5-8 Millionen iPhones an Foxconn zurückgehen

Apple ließ 5-8 Millionen iPhones an Foxconn zurückgehen

Ein anonymer Mitarbeiter von Foxconn berichtete China Business gegenüber, dass Apple im März dieses Jahres 5-8 Millionen iPhones reklamierte. Angeblich, weil diese Geräte nicht den Qualitätsstandards entsprachen und Funktionsstörungen aufwiesen.
15.04.2013
Stellt Foxconn für iPhone-5S-Produktion ein?

Stellt Foxconn für iPhone-5S-Produktion ein?

Medienberichten zufolge soll Foxconn damit begonnen haben, neue Mitarbeiter für Saison-Arbeit einzustellen. Dem Vernehmen nach sollen diese die Produktion des iPhone 5S begleiten. Sowohl das Wall Street Journal als auch die Agentur Bloomberg berichten übereinstimmend, dass der Hersteller Foxconn damit begonnen habe, Arbeiter einzustellen, die das iPhone 5S produzieren sollen. Eingestellt werden die Mitarbeiter im (...). Weiterlesen!
Stellt Foxconn neue Arbeiter für die iPhone 5S Produktion ein?

Stellt Foxconn neue Arbeiter für die iPhone 5S Produktion ein?

Auf Apples Nachfrage hin soll Foxconn, seit der letzten Märzwoche, 10.000 neue Arbeiter in Zhengzhou eingestellt haben. Das einzige Apple-Produkt, welches dort hergestellt wird, ist das iPhone. Laut hochrangigen Führungskräften, die mit der Sache vertraut sind, will man sich damit auf die Produktion des nächsten iPhones vorbereiten.

Zuletzt kommentiert