11.07.2011
Foxconn: 1,2 Milliarden Euro für Retail Stores in China

Foxconn: 1,2 Milliarden Euro für Retail Stores in China

Der größte Apple-Zulieferer Foxconn plant, mit seinem Tochterunternehmen namens „Cybermart“ in der VR China flächendeckend Retail-Stores zu eröffnen, die allesamt Apple-Produkte anbieten werden. Die Elektronikmarktkette hatte erst vor kurzem die Zertifizierung als Apple Reseller erhalten.
20.06.2011
iPad 2: Produktion in Brasilien startet im Herbst, Bestätigung durch Minister

iPad 2: Produktion in Brasilien startet im Herbst, Bestätigung durch Minister

Die Produktion des iPad in Brasilien soll noch in diesem Jahr beginnen. Weitere Informationen waren bisher nur vage verfügbar, doch der brasilianische Minister für Wissenschaft und Technologie hat sich nun zu dem Thema geäußert: Im Herbst soll es los gehen.
16.06.2011
China: Gefängnisstrafen für unerlaubte Weitergabe von iPad-2-Design

China: Gefängnisstrafen für unerlaubte Weitergabe von iPad-2-Design

In der südchinesischen Technologiemetropole Shenzhen sind drei Mitarbeiter verschiedener Elektronikkonzerne zu Haftstrafen verurteilt worden, weil sie in die Weitergabe von geheimen Informationen über das iPad 2 verwickelt waren.
Gefängnisstrafe für Foxconn-Mitarbeiter wegen iPad 2 Design-Leak

Gefängnisstrafe für Foxconn-Mitarbeiter wegen iPad 2 Design-Leak

Im Dezember 2010 wurden 3 Foxconn-Mitarbeiter von der chinesischen Polizei festgenommen. Sie hätten Monate zuvor das Design des iPad 2 an Zubehörhersteller verkauft. Ihr wisst selbst, dass es schon lange vor der eigentlichen Veröffentlichung des Apple-Tablets Hüllen für das iPad 2 zu kaufen gab. Laut dem Wall Street Journal wurden die Mitarbeiter nun für schuldig (...). Weiterlesen!
27.05.2011
Erneuter Selbstmord in Foxconn-Fabrik

Erneuter Selbstmord in Foxconn-Fabrik

Ein Mitarbeiter der Foxconn-Fabrik im südchinesischen Chengdu, in der in der vergangenen Woche eine Explosion mehrere Menschenleben gekostet hatte, hat in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag Selbstmord begangen.
24.05.2011
Foxconn: Nach Explosion werden Werke zeitweise geschlossen; könnte halbe Million iPads kosten

Foxconn: Nach Explosion werden Werke zeitweise geschlossen; könnte halbe Million iPads kosten

Die Explosion bei Foxconn hat neben dem inzwischen dritten Todesopfer weitere Folgen. Bis zu zwei Tage lang will der Auftragsfertiger viele seiner Werke schließen. Außerdem soll die Explosion eine halbe Million iPads vernichtet haben.
Nachtrag zur Explosion bei Foxconn

Nachtrag zur Explosion bei Foxconn

Nach der Explosion in einer Fertigungshalle des iPad 2 am vergangenen Freitag ist die Zahl der getöteten Menschen auf drei angestiegen. Einer der 16 Verletzten vom Freitag erlag seinen Verletzungen. Über die Ursachen für das Unglück gibt es derzeit noch keine genauen Angaben. Wie stark die Produktion des iPad 2 behindert, oder gar aufgehalten wurde, (...). Weiterlesen!
21.05.2011
Zwei Tote bei Explosion in Foxconn-Fabrik in China – Ursache unklar

Zwei Tote bei Explosion in Foxconn-Fabrik in China – Ursache unklar

In einer der chinesischen Produktionsstätten des größten Apple-Zulieferers Foxconn hat es gestern gegen 19 Uhr Ortszeit eine Explosion gegeben, bei der zwei Menschen ums Leben kamen und 16 weitere verletzt wurden, drei davon schwer. Während Apple den Angehörigen tiefstes Beileid ausspricht, ist die Ursache des Zwischenfalls bisher noch ungeklärt.
20.05.2011
Explosion bei Foxconn, iPad 2 betroffen

Explosion bei Foxconn, iPad 2 betroffen

Wie vor wenigen Stunden bekannt wurde, gab es beim iPad 2 Produzenten Foxconn eine schwere Explosion auf dessen Firmengelände. Zum Zeitpunkt der Explosion sollen sich laut Angaben 500 Personen in der Halle A05 aufgehalten haben. Bei der Explosion sollen zwei Menschen ums Leben gekommen sein und 16 weitere verletzt. Die Halle A05 wird ausschließlich zur (...). Weiterlesen!
12.05.2011
Möglicherweise Lieferengpässe bei iPhone und iPad im zweiten Quartal

Möglicherweise Lieferengpässe bei iPhone und iPad im zweiten Quartal

Wie ein Branchendienst berichtet, könnte das zweite Quartal 2011 schwach für Apple ausfallen: Angeblich gebe es Probleme bei Material und Arbeitskräften, weshalb sich Lieferungen von iPad 2 und iPhone 4 verzögern könnten.

Zuletzt kommentiert

1 7 8 9 10 11 17