MACNOTES
  • Thema

    Im Test: Amnesia: The Dark Descent

    Im Test: Amnesia: The Dark Descent

    Im Juli rätselten wir uns noch durch die Vorschauversion des neuen Horror-Abenteuers der Penumbra-Macher. Nun, drei Monate später, setzen wir unseren Streifzug durch das düstere Gemäuer fort und klären in unserem Review, ob Story und Rätsel auch in der finalen Version zu fesseln wissen. Mein Name ist Daniel Amnesie ist in Computerspielen ein beliebtes Stilmittel, spart es doch die aufwändige Inszenierung einer Vorgeschichte. Und so leidet Daniel, Held des jüngsten Titels von Frictional Games, ebenso an Gedächtnisverlust. Alles, was er in den ersten Minuten des Spiels als Hinweis findet, ist eine Notiz an sich selbst. Laut dieser soll er sich in das innere (...). Weiterlesen!  

     Review: 6.5/10

Werbung
Seite 1 von 212

Frictional Games veröffentlicht Entwickler-Tools zu Amnesia: The Dark Descent
 15.09.2010   0

Frictional Games veröffentlicht Entwickler-Tools zu Amnesia: The Dark Descent

Frictional Games hat nun zwei Entwickler-Tools veröffentlicht, mit denen Sie an ihrem Horror-Adventure Amnesia: The Dark Descent gearbeitet haben. Heute hat Frictional Games zwei neue Tools veröffentlicht, mit denen ihr die Arbeit der Entwickler an Amnesia: The Dark Descent nachvollziehen könnt. Denn diese beiden Tools wurden von den Machern zur Erstellung des Spiels benutzt. Wer sich also für Spiel-Entwicklung interessiert, der sollte sich diese beiden Werkzeuge einmal näher anschauen. Damit könnt ihr nämlich eure eigenen “Custom Stories” kreieren und sie mit anderen Spielern teilen. Außerdem könnt ihr euch die “Total Conversion” erschaffen. Das erfordert allerdings etwas mehr Aufwand und ist (...). Weiterlesen!
Amnesia: The Dark Descent für Mac veröffentlicht
 09.09.2010   0

Amnesia: The Dark Descent für Mac veröffentlicht

Seit gestern hat das Entwicklerstudio Frictional Games den gedanklichen Nachfolger der Penumbra-Reihe, Amnesia: The Dark Descent veröffentlicht.
Vorschau zu Amnesia: The Dark Descent
 18.07.2010   0

Vorschau zu Amnesia: The Dark Descent

Nach den beiden Penumbra-Teilen schlägt der schwedische Entwickler Frictional Games nun zum dritten Mal zu. Allerdings hat Amnesia: The Dark Descent nicht viel mit den anderen Titeln gemeinsam. Abgesehen von der düsteren Atmosphäre. Wir haben uns für euch in die Dunkelheit gewagt und uns durch die Vorschauversion gerätselt. Verfluchtes Gemäuer Spätestens seit dem 1993 erschienen The 7th Guest sollten Computerspieler wissen, das alte, halbverfallene Gemäuer in der Regel nichts Gutes für ihre Gäste bereit halten. In unserem Fall hört das alte Gemäuer auf den Namen Brennenburg Castle und rottet im Ostpreußen des Jahres 1886 vor sich hin. Wie Daniel, der (...). Weiterlesen!
Amnesia: The Dark Descent ab 8. September
 23.06.2010   0

Amnesia: The Dark Descent ab 8. September

Frictional Games hat nun das Veröffentlichungsdatum seines Horror-First-Person-Adventures “Amnesia: The Dark Descent” bekannt gegeben. Der Titel soll am 8. September 2010 höchstwahrscheinlich zeitgleich für Windows, OS X und Linux erscheinen. Wir sollten uns auf eine Ankunft vorbereiten, die schrecklich wird. Es handelt sich um eine interaktive Horror-Erfahrung, so jedenfalls heißt es in der letzten Mitteilung der Entwickler von “Amnesia: The Dark Descent”, Frictional Games. Im Gegensatz zum unausgesprochenen Vorgänger, der Penumbra-Reihe, wird bei Amnesia einerseits eine komplett überholte Engine zum Einsatz kommen. Andererseits setzt Amnesia den Schwerpunkt vielmehr auf den Aspekt Spannung und weniger auf die Action, wie noch in (...). Weiterlesen!
Quellcode für Penumbra: Overture veröffentlicht
 16.05.2010   0

Quellcode für Penumbra: Overture veröffentlicht

Wie versprochen veröffentlichte das Indie-Studio Wolfire gemeinsam mit Frictional Games jetzt den Quellcode von vier Spielen aus dem Humble Indie Bundle. Zu dem Bundle gehören neben Penumbra: Overture auch noch Lugaru, Aquaria, Gish und World of Goo. Nur für das letztgenannte wird der Quellcode nicht veröffentlicht. Das wohltätige Projekt “Humble Indie Bundle” sprengte schon nach sieben Tagen die Millionen-Dollar-Grenze. Als Belohnung gibt es vier der Spiele jetzt in freier Lizenz und sogar den Quellcode. Hintergrund dieser Maßnahme war eine äußerst erfolgreiche Marketing-Aktion: Jeder Käufer des Bundles dieser Indie-Spiele konnte selbst entscheiden, wie viel er dafür bezahlen möchte. Sobald die Grenze (...). Weiterlesen!
Neuer Trailer zu Amnesia: The Dark Descent veröffentlicht
 12.11.2009   0

Neuer Trailer zu Amnesia: The Dark Descent veröffentlicht

Die Entwickler von Frictional Games aus Skandinavien haben einen neuen Trailer zu ihrem kommenden Action-Adventure Amnesia: The Dark Descent veröffentlicht. Mit ihren vorherigen Spielen aus den Penumbra-Reihe, haben Frictional Games bereits viele Achtungserfolge erzielen können. Amnesia wird eine komplett neue Engine verwenden, die man zu diesem Zweck entwickelte und auch ein anderes Setting bieten. Während die Penumbra-Reihe auch mehr in Richtung Horror driftete, soll Amnesia mehr eine Art Psychothriller sein. Anbei den Trailer, der stellenweise etwas dunkel wirkt.
Erster Meilenstein und neue Screenshots zu Unknown von Frictional Games
 19.05.2009   0

Erster Meilenstein und neue Screenshots zu Unknown von Frictional Games

Frictional Games haben die Veröffentlichung von ihrem neuen Projekt Unknown für das Jahr 2010 fest ins Visier genommen. Nun haben die Skandinavier einen ersten Meilenstein erreicht und nach über einem Jahr der technischen Entwicklung vor allem der Engine, aber auch dem Prototyping, eine allererste Version des kommenden Horror-Games fertig gestellt. Diese noch rohe Vorabversion reicht allerdings immerhin als Vorzeigeobjekt aus. Somit werben Frictional Games bereits zu diesem frühen Zeitpunkt um etwaige Publisher.
Mac-Gaming fehlt die Plattform – Interview mit Frictional Games
 30.04.2009   11

Mac-Gaming fehlt die Plattform – Interview mit Frictional Games

Mit der Penumbra-Spieleserie haben die Skandinavier von Frictional Games Achtungserfolge erzielt. Sie haben von Beginn an Wert darauf gelegt, die Titel auf verschiedenen Computer-Plattformen anzubieten und den Macintosh als Spielecomputer nicht außen vor zu lassen. Ob es eine Herzensangelegenheit war und wie das das Arbeiten der Firma beeinflusst hat, könnt Ihr im Interview mit Jens Nilsson erfahren. Er äußert sich außerdem zu der Frage, warum der Mac nie so wirklich als Spielecomputer interpretiert wurde und ob sich mit der Einführung von Snow Leopard (OpenCL Unterstützung) etwas daran ändern könnte.
Penumbra für Silent Hill-Fans
 24.03.2009   3

Penumbra für Silent Hill-Fans

Vor kurzem wurde in Schweden auch der Nachfolger von Penumbra Overture, nämlich Black Plague, mit einer Auszeichnung der Spieleindustrie geehrt. Die Independent-Entwickler haben große Achtungserfolge erzielt und sind mittlerweile auf dem Massenmarkt angelangt. MacNotes testet die Spiele der Serie.

Seite 1 von 212

Werbung

Angebot

Umfrage

Kauft ihr euch das iPhone 5S?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de