MACNOTES
  • Thema

    Ende einer Ära: Geohot verabschiedet sich

    Ende einer Ära: Geohot verabschiedet sich

    Nach seiner gestrigen Kritik an der Jailbreak-Szene, schloss Geohot in der vergangenen Nacht seinen Blog für die Öffentlichkeit. Via Twitter schreibt er heute morgen, er hab eine tolle Zeit gehabt und viel gelernt, aber einige Leute hätten das Ganze zu Ernst genommen. Das iPhone sei nur ein Telefon. Mit dem iPhone-Hacken habe er nur angefangen, weil ihm langweilig war. Außerdem schloss er auch seinen Twitter-Account für neue Follower. Ende einer Ära Damit geht eine Ära zu Ende. Geohot war der erste, der ein iPhone hackte und entsperrte. Er leistete Pionierarbeit, von der wir heute und in Zukunft noch profitieren werden. (...). Weiterlesen!

Seite 2 von 10« Erste...23...10...Letzte »

PS3 Jailbreak: Anonymous unzufrieden mit Einigung Sonys und Geohots
 14.04.2011   0

PS3 Jailbreak: Anonymous unzufrieden mit Einigung Sonys und Geohots

Wie das Internet-Portal Destructoid berichtet, sind die Hacker aus dem Lager der Anonymous-Bewegung nicht zufrieden mit dem Ausgang des Verfahrens gegen den Hacker-Kollegen George Hotz, der den Jailbreak der PlayStation 3 möglich gemacht hatte. In einem Video wendet man sich an Sony. Hacker der Anonymous-Bewegung haben sich nun in einem Video an Sony gewandt. Man sei nicht zufrieden mit dem Ausgang des Verfahrens gegen den Hacker-Kollegen George Hotz. In einer Videobotschaft via AnonOps’ Youtube-Channel wird Unmut geäußert. Wie das Internet-Portal Destructoid berichtet, nimmt man das Urteil gegen Geohot als Affront auf und will auch in Zukunft die Arbeit nicht ruhen (...). Weiterlesen!
PS3 Jailbreak: George Hotz und Sony Computer Entertainment America schließen Vergleich
 11.04.2011   0

PS3 Jailbreak: George Hotz und Sony Computer Entertainment America schließen Vergleich

Im offiziellen PlayStation-Blog von Sony findet sich nun ein Hinweis von Patrick Seybold aus dem Bereich Corporate Communcations demzufolge Sony Computer Entertainment America und der in New Jersey lebende Hacker Geohot sich im Fall des PlayStation-3-Jailbreaks geeinigt haben. Man hätte gedacht, dass der Streit vielleicht sogar noch länger andauern könnte, doch nun wurde ein Vergleich geschlossen zwischen SCEA und George Hotz. Laut dem Eintrag im offiziellen US-PlayStation-Blog willigte der Hacker aus New Jersey ein, eine Unterlassungserklärung zu unterzeichnen. Den Inhalt des Dokuments präsentiert Sony allerdings nicht im Blog. Beide Seiten, so heißt es in der Stellungnahme weiter, sind zufrieden, dass (...). Weiterlesen!
PS3 Jailbreak: Sony erhält IP-Adressen von Besuchern Geohots' Webseite
 05.03.2011   0

PS3 Jailbreak: Sony erhält IP-Adressen von Besuchern Geohots' Webseite

Sony Computer Entertainment America hat vom Bundesverwaltungsrichter Jospeh Spero die Erlaubnis erhalten, alle IP-Adressen der Besucher von George Hotz’ Webseite einsehen zu können. Der amerikanische Bundes-Verwaltungsrichter Joseph Spero hat nun Sony das Recht zugesprochen die IP-Adressen von Jedermann einsehen zu können, der die Webseite von Hacker George Hotz seit Januar 2009 besucht hat, das berichtet das Magazin Wired (engl.). Gegenüber dem Richter habe Sony offenbar argumentiert, dass man diese Informationen besonders aus zwei Gründen benötige. Zum einen wollte man so den Grad der Verbreitung von Hotz’ Daten anzeigen, zum anderen geht es Sony darum, zu zeigen, dass besonders viele Personen (...). Weiterlesen!
PS3 Jailbreak: George Hotz beendet erste Spendenrunde
 22.02.2011   0

PS3 Jailbreak: George Hotz beendet erste Spendenrunde

Hacker George Hotz hatte erst kürzlich um Spenden gebeten, die ihn in seiner gerichtlichen Auseinandersetzung mit Sony unterstützen helfen sollten. Kaum 72 Stunden später hat Geohot aber offenbar genug Geld gesammelt, um den Kampf gegen den Hersteller der PlayStation 3 vor Gericht aufnehmen zu können. George Hotz hatte vor einigen Tagen einen Spendenaufruf gestartet. Der in New Jersey beheimatete Jugendliche, der bereits über den Jailbreak des iPhone zu Bekanntheit geriet, wurde im letzten Jahr von Sony vor einem kalifornischen Gericht angeklagt, gegen den Digital Millennium Copyright Act (DMCA) verstoßen zu haben, als er seine “eigene” PlayStation 3 modifizierte. Um sich (...). Weiterlesen!
PS3 Jailbreak: Sony erwirkt einstweilige Verfügung gegen GeoHot
 27.01.2011   0

PS3 Jailbreak: Sony erwirkt einstweilige Verfügung gegen GeoHot

Zunächst hatte Richterin Susan Illston vom Gericht in San Francisco Sonys Ansprüche auf eine einstweilige Verfügung gegen George Hotz und die Gruppe fail0verflow zurückgewiesen, doch immer wieder erneuerte der Hersteller die Begründung für die Rechtmäßigkeit des Anspruchs und hat nun zunächst Recht bekommen. George Hotz ist es nunmehr untersagt öffentlich den Jailbreak zu bewerben oder verlinken und Leuten dabei zu helfen, die Sicherheitsmaßnahmen der PS3 zu umgehen (vgl. PSX-Scene, engl.). Zudem entschied das Gericht in Kalifornien, das dem Ansinnen von Sony Computer Entertainment America (SCEA) zunächst nicht nachgekommen war, dass Sony genügend Gründe vorgebracht habe, damit das anhängige Gerichtsverfahren der (...). Weiterlesen!
PlayStation 3: Gerichtliche Auseinandersetzung zwischen George Hotz und Sony geht weiter
 25.01.2011   0

PlayStation 3: Gerichtliche Auseinandersetzung zwischen George Hotz und Sony geht weiter

Wir hatten bereits über die gerichtliche Auseinandersetzung zwischen Sony und George Hotz berichtet. Diese geht nun in die nächste Runde, sowohl Hotz’ Anwälte als auch Sony publizierten erneut Dokumente des Streites vor einem kalifornischen Gericht. Die Richterin Susan Illston vor dem kalifornischen Gericht in San Francisco, die zu entscheiden hatte, ob George Hotz unter ihre Rechtsprechung fällt, wies diesen Anspruch vor einiger Zeit zurück. Sie entschied, dass die Argumente von Sony Computer Entertainment America nicht ausreichend seien, um über “GeoHot” vor einem kalifornischen Gericht zu urteilen. Sony wollte sich damit aber nicht abfinden, und so ging der Disput weiter. Sony (...). Weiterlesen!
PlayStation 3: EFF sieht Sony im Fall GeoHot seine Kunden irritieren
 21.01.2011   0

PlayStation 3: EFF sieht Sony im Fall GeoHot seine Kunden irritieren

Die Electronic Frontier Foundation hat den Fall von David (GeoHot) gegen Goliath (Sony) öffentlich kommentiert. Man ist der Meinung, dass Sony die falschen, gar bedrohliche Signale an seine Kunden aussendet. In einem Kommentar (engl.) äußerte sich nun die Electronic Frontier Foundation zu den jüngsten Geschehnissen rund um Sony und George Hotz. Wir erinnern uns, Sony hatte vor einem kalifornischen Gericht versucht eine einstweilige Verfügung zu erwirken, weil GeoHot die PlayStation 3 gehackt hatte und in der Folge eine Custom Firmware veröffentlichte, die das Abspielen von selbst geschriebenem Programmcode auf der Konsole ermöglichte. Eine Richterin des in San Francisco ansässigen Gerichts (...). Weiterlesen!
Geohot vs. Sony: EFF befürchtet nach PS3-Hack Folgen auch für andere Plattformen
 20.01.2011   7

Geohot vs. Sony: EFF befürchtet nach PS3-Hack Folgen auch für andere Plattformen

Apples restriktive Haltung gegenüber Jailbreakern kann man beklagen, schlimmer geht indes immer. Sony scheint – so die Analyse der EFF – mit seiner weitaus drastischeren Vorgehensweise gegen iPhone-Enfant Terrible und PS3-Hacker George Hotz aka Geohot einen Präzedenzfall zu schaffen, dessen Auswirkungen auch bis ins Jailbreak-Lager im Appleland spürbar sein könnten.
PS3 Jailbreak: Richterin lehnt einstweilige Verfügung gegen GeoHot ab
 15.01.2011   0

PS3 Jailbreak: Richterin lehnt einstweilige Verfügung gegen GeoHot ab

Sony computer Entertainment America (SCEA) hatte vor einem Gericht in Kalifornien eine Klage gegen den Hacker George Hotz angestrengt. Sony wollte unter anderem eine einstweilige Verfügung gegen den Hacker erwirken und die Beschlagnahmung der Technik, mit der GeoHot die PS3 gehackt hatte. Wir berichteten bereits über Sonys Schritt vor ein kalifornisches Gericht, außerdem über die Veröffentlichung von Dokumenten durch George Hotz, die auch die Antwort auf die Klageschrift Sonys durch Hotz’ Anwalt einschlossen. Gestern dann gab Hotz dem Gaming-Sender G4 ein Interview und zeigte sich selbstbewusst. Offenbar tat Hotz dies nicht zu Unrecht, denn nun hat die Richterin Susan Illston Sonys Klage zunächst zurückgewiesen. Die (...). Weiterlesen!
PlayStation 3: Custom Firmware ermöglicht Manipulation von Tropäen
 15.01.2011   0

PlayStation 3: Custom Firmware ermöglicht Manipulation von Tropäen

Die Custom Firmware von George Hotz soll nun ermöglichen den Highscore und die Trophäen von PS3-Games zu manipulieren. Der Hacker, der unter dem Spitznamen GeoHot bekannt ist, wurde von Sony angeklagt, weil er die Sicherheitsschlüssel der Konsole im Internet veröffentlicht hatte, sowie zuletzt einen Jailbreak mit einer Custom Firmware. Ebendiese soll nun Manipulationen von Highscore und Trophäen in Spielen auf der PS3 erlauben. Sony bestätigt Manipulation Derzeit wird in einigen Hacker-Foren berichtet, dass es mit Hilfe der Custom Firmware von GeoHot gelungen sei, das Trophäensystem von PS3-Games zu manipulieren. Dabei handelt es sich nicht bloß um ein Gerücht. Sony Computer (...). Weiterlesen!

Seite 2 von 10« Erste...23...10...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Seid ihr Fans des Minimalismus à la Jony Ive?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2015 Macnotes.de.