20.03.2012
iPads und iPhones für das Schweizer Militär, HDR FX gratis, Gizmodos iPad-Versuch & Updates: Notizen vom 20.3

iPads und iPhones für das Schweizer Militär, HDR FX gratis, Gizmodos iPad-Versuch & Updates: Notizen vom 20.3

iPads und iPhones für das Schweizer Militär Das Schweizer Militär schafft laut Bericht von 20min.ch noch in diesem Jahr iPads und iPhones an. Interessant ist dieser Sinneswandel auch, da bislang Smartphones wie das iPhone nicht gern gesehen waren. Im Gegensatz zu früheren Überlegungen für die Ausrüstung mit iPhones und iPads gibt es jetzt keine großen (...). Weiterlesen!
17.02.2012
“Steve Jobs Ultimate Video Collection”, New York Times wird von Apple abgestraft, FOCUS Ärzteliste-App & Updates: Notizen vom 17.2

“Steve Jobs Ultimate Video Collection”, New York Times wird von Apple abgestraft, FOCUS Ärzteliste-App & Updates: Notizen vom 17.2

“Steve Jobs Ultimate Video Collection” Beim Videodienst Chill.com wurden Videos von Steve Jobs gesammelt und als “Ultimate Collection” präsentiert: Scott Hurf hat die Videos zusammengestellt, die sowohl den jungen Jobs in den 1980ern wie auch den bereits erkrankten Apple-Chef aus den vergangenen Jahren bei öffentlichen Veranstaltungen, Interviews und Keynotes zeigt. Die Videos bieten stundenlanges Fanboy-Futter (...). Weiterlesen!
12.10.2011
Urteil: Bewährungsstrafe, gemeinnützige Arbeit und $500 für Apple wegen Unterschlagung des iPhone 4-Prototyps

Urteil: Bewährungsstrafe, gemeinnützige Arbeit und $500 für Apple wegen Unterschlagung des iPhone 4-Prototyps

Bei der Auseinandersetzung zwischen Apple und dem iPhone 4-Prototyp-Sachverhalt gab es ein weiteres Urteil. Nachdem die Redakteure des Technik-Magazins Gizmodo bereits im August für unschuldig erklärt wurden, gibt es nun das Urteil für den Finder (und Verkäufer) sowie dessen Komplizen.
11.08.2011
Kauf und Bericht über iPhone 4-Prototyp: Keine Strafe für Redakteur von Gizmodo

Kauf und Bericht über iPhone 4-Prototyp: Keine Strafe für Redakteur von Gizmodo

Im letzten Jahr wurde der Prototyp eines iPhone 4 in einer Bar liegen gelassen. Über mehrere Umwege fand es seinen Weg in die Redaktionsräume von Gizmodo. Nachdem der Spuk vorbei war und Apple den Prototyp zurück bekommen hatte, folgten rechtliche Untersuchungen, die alle Beteiligten betreffen. Die Angestellten von Gizmodo wurden hierbei freigesprochen.
19.07.2010
iPhone 4: Ermittlungen gegen Gizmodo laufen weiter, Gawker kooperiert

iPhone 4: Ermittlungen gegen Gizmodo laufen weiter, Gawker kooperiert

Während das iPhone 4 bereits im Verkauf ist, beschäftigen sich die kalifornischen Behörden noch immer mit dem Fall des verlorenen iPhone 4-Prototypen. Gawker Media, der Verlag hinter Gizmodo, hat mittlerweile eingewilligt, einige Computer sowie bestimmte Materialien für die Ermittlungen zur Verfügung zu stellen.
05.06.2010
(WWDC) Shortnews zum Wochenende

(WWDC) Shortnews zum Wochenende

weitere WWDC – Banner Nach den ersten Vorbereitungen im Moscone Center West in San Francisco, gibt es bisher keine Überraschungen oder ähnliches zusehen. Fotos Adam Jackson via fscklog Keine WWDC Keynote Einladung für Gizmodo Keine wirkliche Überraschung, normalerweise berichtet Gizmodo Live von den jeweiligen Apple Keynotes, doch nach der Veröffentlichung des Prototypen gibt es dieses (...). Weiterlesen!
17.05.2010
iPhone Prototyp: Gerichtsunterlagen freigegeben

iPhone Prototyp: Gerichtsunterlagen freigegeben

Nach diversen Anträgen und Spekulationen über den Hergang des iPhone Prototypen Fundes in den USA, hat das kalifornische Gericht nun die aktuellen Ermittlungsunterlagen freigegeben. Wie Wired berichtet, wurde der Finder B. Hogen wohl von seiner Mitbewohnerin Katherine M. bei der Polizei “verpfiffen”, da sie Angst vor eigenen Konsequenzen hatte. Katherine M. hatte zuvor Hogen an (...). Weiterlesen!
30.04.2010
iPhone Prototyp Finder wurde identifiziert

iPhone Prototyp Finder wurde identifiziert

Wie das amerikanische Technikmagazin Wired berichtet, konnte der ursprüngliche iPhone Prototyp Finder und Verkäufer an Gizmodo ausfindig gemacht werden. Der 21-jährige Brian Hogan aus Redwood City, Californieren hat nach eigenen Angaben den Prototypen nicht an Gizmodo verkauft, sondern “nur” ein exklusives Zugriffsrecht eingeräumt. Laut seinem Anwalt sei die Geschichte außer Kontrolle geraten und er würde (...). Weiterlesen!
27.04.2010
Hausdurchsuchung bei Gizmodo Redakteur Chen

Hausdurchsuchung bei Gizmodo Redakteur Chen

Nachdem das Technikblog Gizmodo den angeblich gefundenen Prototypen für $5.000 gekauft und entsprechend veröffentlicht hat,  schaltete sich bereits letzte Woche die kalifornische Polizei ein. Die Spezialabteilung für Computerkriminalität der kalifornischen Polizei (REACT) nahm sich dem Fall an und  ermittelt so (vermutlich wegen Hehlerei) gegen Gawker-Media (Gizmodo). REACT (Rapid Enforcement Allied Computer Team) würde 1997 speziell (...). Weiterlesen!
26.04.2010
iPhone HD: Polizei ermittelt wegen Diebstahl und Hehlerei

iPhone HD: Polizei ermittelt wegen Diebstahl und Hehlerei

Im Fall des iPhone HD-Prototypen, über den Gizmodo berichtete, ermittelt jetzt die Polizei im Silicon Valley auf Anfrage von Apple. Der Kauf des iPhone 4G/HD könnte strafrechtliche Konsequenzen haben.

Zuletzt kommentiert