MACNOTES
Werbung
Seite 9 von 19« Erste...910...Letzte »

Amazon-Cloud für PSN-Hack missbraucht? FBI ermittelt
 14.05.2011   0

Amazon-Cloud für PSN-Hack missbraucht? FBI ermittelt

Amazons Cloud-Computing-Service soll von den PSN-Hackern benutzt worden sein, die zwischen dem 17. und 19. April ins PlayStation Network eingedrungen waren. Daraufhin hatte Sony das PSN offline genommen und PS3-Gamer warten seit mehr als dreieinhalb Wochen darauf, dass das PSN wieder geht. Die Nachrichtenseite Bloomberg (engl.) ist offenbar an Informationen über den PSN-Hack gelangt. Eine Quelle, die mit dem Fall des PSN-Hacks vertraut ist, will dem Nachrichtenportal mitgeteilt haben, dass die PSN-Hacker Amazons Cloud-Computing-Service missbraucht haben, um den Hack durchzuführen. Bloombergs Quelle möchte gerne anonym bleiben, weil es sich bei den kommunizierten Hinweisen um vertrauliche Informationen handele. Amazon kommentiert nicht Die Hacker (...). Weiterlesen!
Offizielles Informationsschreiben an Sony-Partner nach PSN-Hack geleakt
 13.05.2011   0

Offizielles Informationsschreiben an Sony-Partner nach PSN-Hack geleakt

Den Kollegen von Industry Gamers wurde das Original-Anschreiben von Sony an Publisher und Entwickler zugespielt, das diese bekommen haben. Nach dem PSN-Hack und wegen des nun mehr als drei Wochen dauernden Ausfalls des PlayStation Networks werden auch die Einnahme-Ausfälle auf den Seiten der Softwareanbieter größer. Bislang ist nicht klar, ob und wenn ja, welche Maßnahmen Sony einleiten wird, um seinen Entwicklern und Publishern entgegenzukommen. Auch diese sind von dem Ausfall des PSN betroffen. Manche mehr, andere weniger. Vor allem Independent-Entwickler (Q-Games) und solche Softwareanbieter, die auch einen Teil ihrer Spiele online anbieten (Capcom, SEGA), dürften eher benachteiligt gewesen sein. Bei (...). Weiterlesen!
Anonymous-Splittergruppe hackt Website von Deus EX und Eidos
 13.05.2011   0

Anonymous-Splittergruppe hackt Website von Deus EX und Eidos

Offenbar hat eine Splittergruppe der weltweiten Hackervereinigung Anonymous die Webseiten von Eidos Interactive und deren Videospiel-Website zu Deus Ex am später Mittwoch Abend gehackt und Daten entwendet. Am Donnerstag waren dann die Webseiten und das Forum für einige Zeit offline. Bislang ist unklar, ob Anonymous etwas mit dem PSN-Hack zu tun hatte. Doch auch innerhalb der Gruppierung sprechen einige Mitglieder davon, dass eine Splittergruppe für das Eindringen in das PlayStation Network verantwortlich sein könnte. Haben nun dieselben auch Eidos gehackt? Hacker haben am Mittwoch die Webseiten von Eidos Interactive und eines der größten Franchise des Entwicklers, Deus Ex, verunstaltet und (...). Weiterlesen!
Sony Online Entertainment informiert Kunden über Wiedergutmachung, beispielsweise für DC Universe Online
 13.05.2011   0

Sony Online Entertainment informiert Kunden über Wiedergutmachung, beispielsweise für DC Universe Online

Sony Online Entertainment hat seine Kunden nun darüber informiert, mit welchen Entschädigungen sie rechnen dürfen. In dem Statement auf den SOE-Seiten sind insgesamt 9 Spiele aufgelistet, die es betrifft. Außerdem werden auch SOE-Kunden nach dem PSN-Hack die Möglichkeit bekommen in den USA vom Programm zum Schutz vor Identitätsdiebstahl Gebrauch zu machen. Sony Online Entertainment bedankt sich wie üblich für die Geduld seiner Kunden. Man sei derzeit dabei, dass Netzwerk umfangreich um Sicherheitsmaßnahmen zu erweitern. Es soll “frühestens in ein paar Tagen” soweit sein, dass SOE die eigenen Server wieder anschaltet, heißt es (“It will likely be at least a few (...). Weiterlesen!
Britisches Ministerium spricht wegen PSN-Hack von Geldstrafen für Sony
 12.05.2011   0

Britisches Ministerium spricht wegen PSN-Hack von Geldstrafen für Sony

Der britische Ministerium für Kultur hat nun ein Statement zum PSN-Ausfall und dem damit verbundenen Hack des PlayStation Networks abgegeben. Eine Datenschutz-Behörde im Vereinigten Königreich, die ICO, heißt es, sei befugt, Geldstrafen zu verhängen. News dazu, wann das PSN wieder online kommt, gibt es bislang nicht. Nicht neu ist die Meldung darüber, dass auch in Großbritannien über etwaige Strafen für Sony nachgedacht wird. Wir berichteten bereits Ende April darüber, dass das Information Commissioner’s Office prüft, ob Sony den Datenmissbrauch im Falle des Hacks des PlayStation Networks mitzuverantworten hat, bei dem persönliche Daten von über 100 Millionen PS3-, PSP- und PC-Gamern (...). Weiterlesen!
Pixeljunk-Entwickler: PSN-Update erst in 1 oder 2 Wochen
 11.05.2011   0

Pixeljunk-Entwickler: PSN-Update erst in 1 oder 2 Wochen

Das PSN ist nicht wieder online, wird auch die nächsten Tage offline bleiben. Nun meldet sich Dylan Cuthbert von Q-Games erneut zu Wort, der bereits vor über einer Woche den PSN-Ausfall für sein Independent-Studio als harten Schlag charakterisiert. Cuthbert ist der Meinung, dass Sony Flickschusterei betreibt und vielleicht erst in 1, 2 Wochen etwas Konkretes wird sagen können. Pixeljunk büßt Umsatz ein Dylan Cuthbert vom Independent-Studio Q-Games scheint ungeduldig zu werden. Vor über zwei Wochen meldete sich der Chef des Studios bereits einmal zu Wort, meinte damals, dass die Firma durchaus von Einnahme-Ausfällen betroffen sei und man den Gürtel enger (...). Weiterlesen!
Kotaku: Sony arbeitet hart an PSN-Wiederherstellung
 10.05.2011   0

Kotaku: Sony arbeitet hart an PSN-Wiederherstellung

Nach dem PSN-Ausfall gibt es eine Menge von Medien-Vertretern, die wahrscheinlich jeden Tag versuchen eine Statement von einem Sony-Vertreter zu erhaschen. Neben dem Wall Street Journal und Bloomberg hatte nun auch Kotaku die Freude, mit einem Verantwortlichen zu sprechen, der ihm bestätigte, dass Sony hart für die Wiederherstellung arbeitet. Keine News sind irgendwo auch Neuigkeiten. In dem Reigen an Meldungen, den wir gestern veröffentlicht haben, hätte sich die Meldung über ein Statement von Sony gegenüber Kotaku (engl.) noch anschließen müssen. Denn auch das US-Gaming-Blog aus dem Gawker-Netzwerk hat ein Statement eines Sony-Sprechers erhalten. Die Info, die Kotaku erhielt gleicht derjenigen, (...). Weiterlesen!
Anonymous: Nach PSN-Ausfall übernehmen abtrünnige Hacker IRC-Chat und Webseiten
 10.05.2011   0

Anonymous: Nach PSN-Ausfall übernehmen abtrünnige Hacker IRC-Chat und Webseiten

Anonymous wurde gehackt, und zwar von Anonymous. Alles nur ein schlechter Scherz? Offenbar nicht. Im PlayStation-EU-Forum ist ein Statement aufgetaucht, das darauf hindeutet, dass Anonymous gehackt wurde, und zwar aus den eigenen Reihen. Ein ehemaliger IRC-Admin namens Ryan soll sich die Kontrolle über einige Webseiten von Anonymous gesichert haben. Ob Anonymous das PSN gehackt hat, können wir nicht mit letzter Sicherheit sagen. Es gibt nur Indizien in diesem Fall, und scheinbar schon längere Zeit Fronten in der Gruppierung, die sich zunehmend zu verhärten scheinen. IRC-Channel gehackt Nun wurde Anonymous gehackt, von sich selbst. Der bisherige IRC-Channel ist wohl nicht mehr (...). Weiterlesen!
Nach PSN-Hack auch SOE-Server weiter offline
 10.05.2011   0

Nach PSN-Hack auch SOE-Server weiter offline

Sony Online Entertainment hat sich in einer knappen Meldung via Facebook erneut zu Wort gemeldet. Nach dem PSN-Ausfall wurden auch die SOE-Server irgendwann abgeschaltet. Gamer für Sonys MMORPGs wie EverQuest 2 oder DC Universe Online schauen in die Röhre und müssen das heute immer noch tun. Die SOE-Server gehen heute nicht wieder online. Das teilte Sony Online Entertainment seinen Fans bei Facebook (engl.) mit. Man arbeite weiterhin hart daran, die Services so bald als möglich wieder zu starten, heißt es. Man bedankt sich außerdem weiterhin für die Geduld der SOE-Kunden. Nachdem die SOE-Server zunächst nicht vom Hack betroffen schienen, weil (...). Weiterlesen!
PlayStation Network: Datenklau soll laut britischen IT-Experten als warnendes Beispiel dienen
 10.05.2011   0

PlayStation Network: Datenklau soll laut britischen IT-Experten als warnendes Beispiel dienen

IT-Experten können dem beispiellosen Datenklau der PSN-Nutzerdaten doch etwas Gutes abgewinnen. Sony soll nach dem PSN-Hack nun als warnendes Beispiel dienen, dass sensiblen Daten und deren Sicherung noch mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden muss. Das hilft betroffenen PS3- und PSP-Gamern freilich nicht. Aufgrund eines “externen Angriffs” hat Sony sein PlayStation Network am 20. April vom Netz genommen. In der Zwischenzeit wurde laut, dass zahlreiche sensible Kundendaten durch den PSN-Hack in fremde Hände gelangt sind. IT-Experten aus dem Videospiel- und Gaming-Bereich sehen laut dem britischen Branchen-Magazin MCV (engl.) in Sony ein warnendes Beispiel dafür, dass man nicht leichtfertig mit sensiblen User-Daten umgehen darf. Grundsätzlich sei (...). Weiterlesen!

Seite 9 von 19« Erste...910...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Wie können wir Macnotes noch besser machen?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de