MACNOTES
Seite 3 von 4« Erste...34

Notizen vom 18. Juni 2008
 18.06.2008   5

Notizen vom 18. Juni 2008

SMS (nicht nur) aus dem Adressbuch schicken Eine sehr praktische Funktion des Adressbuch hat Apple in Mac OS X 10.5 abgeschafft: das direkte Senden von SMS und das Wählen von Nummern über ein via Bluetooth verbundenes Handy. Nova Media bringt diese Funktionen mit den Phone plugins zurück und erweitert sie. Nicht nur aus dem Adressbuch lassen sich direkt SMS schicken und Nummern wählen, die Phone plugins arbeiten als Dienst im System und so kann in jedem Programm eine Nummer selektiert und direkt gewählt werden. Eine Demoversion der ab Mac OS X 10.5.2 einsetzbaren Software ist verfügbar. Wer die Phone plugins (...). Weiterlesen!
iPhone-Konkurrenz II: Xperia X1 von Sony Ericsson
 12.02.2008   3

iPhone-Konkurrenz II: Xperia X1 von Sony Ericsson

Neben Nokias N96 gehört auch das Xperia X1 von Sony Ericsson zu den interessanteren Neuheiten des ansonsten eher sensationsarmen Mobile World Congress in Barcelona. [nggallery id=141] Das X1 ist das erste Modell aus der neuen Xperia-Serie und will – man ahnt es bereits – “multimediale Unterhaltung mit mobiler Web-Kommunikation verbinden”, so Rikko Sakaguchi, Produkt-Manager bei Sony Ericsson. Interessant ist vor allem der leicht gewölbte Slider-Mechanismus, der eine einigermaßen vollwertige QWERTZ-Tastatur freigibt.
iPhone-Konkurrenz: Nokia kündigt N96 an
 11.02.2008   14

iPhone-Konkurrenz: Nokia kündigt N96 an

Nachdem Garmin in der vergangenen Woche mit dem Nüvifone Schlagzeilen machte (wir berichteten), kündigt Nokia nun die nächste iPhone-Alternative an: Auf dem Mobile World Congress in Barcelona enthüllten die Finnen heute erste Bilder und Details zum N96. [nggallery id=130] Das N96 ist die logische Weiterentwicklung des Bestsellers N95, von dem bis heute über 7 Millionen Exemplare verkauft wurden. Der Nachfolger wird nun erst recht zur eierlegenden Wollmilchsau: Er kommt mit 16 GB Speicher, miniSD-Slot, 2,8″-Display, 5-Megapixel-Kamera, WLAN, GPS mit automatischem Geo-Tagging sowie UMTS mit HSDPA. Außerdem ist ein DVB-H-Receiver integriert, der in nicht mehr allzu ferner Zukunft für “echten” Fernsehempfang (...). Weiterlesen!
Analyse: Wird das iPhone noch zum Business-Handy?
 23.01.2008   3

Analyse: Wird das iPhone noch zum Business-Handy?

Das iPhone gilt zwar als das Über-Gadget der letzten Monate und verkauft sich vor allem in den USA prächtig. Aber in der Welt der Anzugträger hat es sich bisher allenfalls als Zweithandy und Statussymbol für die Freizeit durchsetzen können. Die IT-Abteilungen größerer Firmen machen um das iPhone noch einen weiten Bogen und setzen stattdessen weiterhin auf Blackberry oder Windows Mobile Geräte. Nur bedingt Business-tauglich Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Das iPhone unterstützt weder die Synchronisation mit den im Firmen-Umfeld verbreiteten Exchange-Servern, noch echte Push-Dienste für den E-Mail-Empfang. Die Touchscreen-Lösung des iPhones mit seinen “virtuellen Tasten” ist beim Schreiben (...). Weiterlesen!
Fone2Phone: Umzugshelfer für iPhone-Besitzer
 03.01.2008   2

Fone2Phone: Umzugshelfer für iPhone-Besitzer

Das Problem dürften viele neue iPhone-Besitzer kennen: Wie bekomme ich meine Daten vom alten Handy auf das neue Wunderding? Zur Macworld kündigt der Berliner Mobilsoftware-Spezialist nova media jetzt ein Tool an, das den Umstieg zum iPhone erleichtern soll: Mit Fone2Phone können Kontakte, Termine, Notizen und Lesezeichen vom alten Handy auf den Mac kopiert werden. [nggallery id=12] “Von der Verbindung mit dem Mac bis zum Ablegen der Handydaten übernimmt Fone2Phone die ganze Arbeit. Sie werden bei Bedarf gleich in das richtige Format für das iPhone und den iPod konvertiert.”, meint Jan Füllemann, Pressesprecher von nova media. Anschließend kann das iPhone wie (...). Weiterlesen!
FoneLink 1.2 bringt Quick-Dial für Leopard
 07.11.2007   1

FoneLink 1.2 bringt Quick-Dial für Leopard

FoneLink, der Software-Verwalter für Handys von Nokia und Sony Ericsson, liegt ab heute in Version 1.2 vor und bringt zwei Funktionen zurück, die in Leopard aus unerfindlichen Gründen gestrichen wurden: Mit Quick-Dial lassen sich Telefon-Nummern direkt aus dem Adressbuch wählen, und mit Quick-SMS können SMS am Mac geschrieben und auf direktem Wege verschickt werden. Wie bisher ermöglicht FoneLink außerdem den einfachen Zugriff auf die im Handy gespeicherten Dateien sowie automatische Backups der Daten per Bluetooth oder Datenkabel.
iPhone bei T-Mobile: Alle Tarifdetails
 18.10.2007   217

iPhone bei T-Mobile: Alle Tarifdetails

Nachdem wir gestern bereits erste Informationen zu den iPhone-Tarifen in Deutschland vermelden konnten, haben wir nun die komplette und definitive Tarifstruktur für das Apple Handy in Erfahrung bringen können. Wie schon berichtet, wird der Einstiegstarif bei 50 Euro liegen. Die beiden weiteren Tarife sind um 20 bzw. 40 Euro teurer, bieten dafür aber deutlich mehr Inklusiv-Minuten und Frei-SMS. Überschreitungen werden in allen Tarifen mit 0,39 Cent pro Minute bzw. 0,19 Cent pro SMS berechnet. In allen Tarifen ist die Nutzung der T-Mobile Hotspots beinhaltet. Das Abrufen der Mailbox über Visual Voicemail ist kostenlos.   iPhone M iPhone L iPhone XL (...). Weiterlesen!
Das Apple iPhone (8 GB) im Test
 12.10.2007   25

Das Apple iPhone (8 GB) im Test

Noch knapp einen Monat dauert es, bis das iPhone auch hierzulande über die Ladentische geht. Wir liefern euch schon jetzt unseren ausführlichen Testbericht, nachdem wir das Gerät mehrere Wochen lang dies- und jenseits des Atlantiks genutzt haben. Dabei musste das iPhone zeigen, ob es nicht nur neidische Blicke auf sich zieht, sondern auch im Alltag überzeugen kann. Telefon, iPod, Internet-Wunderwaffe – die Funktionen des iPhone sollte mittlerweile hinlänglich bekannt sein. Wir legen in unserem Test deshalb ganz bewusst den Schwerpunkt auf die Schwachstellen und Unzulänglichkeiten. Und die sind leider zahlreicher, als man dem Gerät ansieht – aber der Reihe nach.
Widget der Woche: emitSMS
 25.08.2007   0

Widget der Woche: emitSMS

Anders Borum liefert mit emitSMS ein Widget, das die Verbindung zwischen Handy und Mac per Bluetooth herstellt, aber auch gleichzeitig auf Daten aus dem Adressbuch zurückgreift. Was? Das kann die Adressbuchanwendung auch selbst? Ja, stimmt. Nur leider werden nicht alle Handys unterstützt, und gerade Besitzer älterer Modelle sitzen auf dem Trockenen. Man kann es aber auch einfach als Alternative zur Funktion des Adressbuchs sehen. Denn es ist doch viel komfortabler, eine Kurzmitteilung auf einer Tastatur zu tippen, anstatt T9 zu bemühen.
SoonR: Mac-Zugriff to go
 30.07.2007   1

SoonR: Mac-Zugriff to go

SoonR klingt unüberhörbar nach Web 2.0, und auch das obligatorische “Beta”-Anhängsel fehlt natürlich nicht. Trotzdem ist der kostenlose Dienst einen Blick wert für alle, die von unterwegs per Handy oder PDA (und ja, natürlich auch per iPhone) auf ihren Mac zugreifen können möchten. Dazu installiert man eine kleine Software auf dem Mac, die sich als Systemerweiterung mit Schnellzugriff über die Menüleiste ziemlich nahtlos einfügt. Außerdem benötigt man einen Account bei SoonR und eine aktive Internetverbindung. Der SoonR-Client meldet die aktuelle IP an den SoonR-Server und sorgt für SSL-verschlüsselten Datenverkehr. Anschließend kann man von jedem Webbrowser aus auf den heimischen Mac (...). Weiterlesen!

Seite 3 von 4« Erste...34

Werbung

Angebot

Umfrage

Wie alt bist Du?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de