28.05.2010
iBookstore in Deutschland: Erste Titel von Random House,  Vertriebsoptionen für Autoren

iBookstore in Deutschland: Erste Titel von Random House, Vertriebsoptionen für Autoren

Mit dem offiziellen Verkaufsstart des iPad in Deutschland beginnt sich auch der iBookstore mit deutschsprachigen Titeln zu füllen: Erste Bücher der Verlagsgruppe Random House sind nun käuflich zu erwerben. Via iTunes Connect bietet Apple nun außerdem verlagsunabhängigen Autoren den Vertrieb im iBookstore an.
iBookstore füllt sich

iBookstore füllt sich

Passend zum soeben bzw. heute angelaufenden Deutschland (Australien, Kanada, Frankreich, Italien, Japan, Spanien, Schweiz, Großbritanien) Start des iPads, hat Apple in der vergangenden Nacht, den bisher nur mit „Project Gutenberg“ gefüllten Büchern mit weiteren Namenhaften iBooks gefüllt. So stehen z. B. nun auch aktuelle Romane von Autoren wie Ken Folett, Sarah Lark oder Stieg Larsson zur (...). Weiterlesen!
25.05.2010
iBooks-App für das iPad steht ab sofort im deutschen App Store bereit

iBooks-App für das iPad steht ab sofort im deutschen App Store bereit

iBooks, Apples E-Book-App für das iPad, steht ab sofort im deutschen App Store zum kostenlosen Download bereit. Damit ist das Programm da, das Angebot an E-Books ist allerdings noch immer sehr spärlich.
23.05.2010
iPad 3G: Erste Schritte beim US-iPad

iPad 3G: Erste Schritte beim US-iPad

Nach dem WiFi-Modell ist nun auch das iPad 3G in der Macnotes-Redaktion verfügbar, dazu eine der Simyo-Mikro-SIMs. Vor dem ausführlichen Test erste Eindrücke und einige kleinere Stolpersteine von der fehlenden iBooks-App bis zum Simyo-APN.
21.05.2010
iPad: Store für iBooks startet in Deutschland

iPad: Store für iBooks startet in Deutschland

Eine Woche vor dem iPad-Release in Deutschland hat Apple den Store für iBooks hierzulande freigeschaltet. Die Buchauswahl hält sich bisher allerdings in Grenzen: Lediglich über das Projekt Gutenberg verfügbare Bücher sind bisher in iBooks zu finden.
20.05.2010
iPad: App Store in Deutschland, Österreich und Schweiz freigeschaltet, AGB-Anpassungen

iPad: App Store in Deutschland, Österreich und Schweiz freigeschaltet, AGB-Anpassungen

Apple hat den deutschen App Store für iPad nun endlich freigeschaltet. Bisher mussten deutschsprachige iPad-Nutzer den Umwegs über iTunes gehen, um mit dem deutschen Account gekauft Apps auf das iPad zu bekommen. Außerdem wurden die AGB des iTunes Store angepasst.
05.04.2010
300.000 verkaufte iPads, 1 Million Downloads, 250.000 eBooks am Startwochenende

300.000 verkaufte iPads, 1 Million Downloads, 250.000 eBooks am Startwochenende

Apple hat erste offizielle Zahlen bekannt gegeben, wie viele iPads am ersten Verkaufstag den Besitzer wechselten: Insgesamt 300.000 Tablets wurden an Vorbesteller verschickt, an Verkaufspartner ausgeliefert und in den Apple Stores verkauft. Außerdem haben iPad-Besitzer über eine Million Apps aus dem App Store heruntergeladen und über 250.000 Bücher im iBook-Store gekauft. „Es fühlt sich gut (...). Weiterlesen!
29.03.2010
iPad Guided Tours: Ausführliche Einblicke in Safari, iBooks und Co.

iPad Guided Tours: Ausführliche Einblicke in Safari, iBooks und Co.

Mit dem Guided Tours für iPad kann man sich die verschiedenen Apple-eigenen Anwendungen jetzt bereits im Detail anschauen. Genauer beleuchtet werden Safari, Mail, und der iPod-Player, aber auch zusätzliche Apps wie iBooks sowie die iWork-Suite.
26.03.2010
iPad: HD-Apps in iTunes Vorschau, Projekt Gutenberg in iBooks integriert

iPad: HD-Apps in iTunes Vorschau, Projekt Gutenberg in iBooks integriert

In der Web-basierten Version des iTunes Store lassen sich aktuell bereits Verweise auf die iPad-Varianten verschiedener Spiele finden. Außerdem ist eine Integration des Projekt Gutenberg in iBooks immer wahrscheinlicher.
24.03.2010
iPad-Roundup: Werbedienste rüsten auf, Random House zögert, Instapaper-Vorschau

iPad-Roundup: Werbedienste rüsten auf, Random House zögert, Instapaper-Vorschau

Während der Releasetermin des iPad immer näher rückt, bereiten sich Werbevermarkter und App-Entwickler auf die neue Plattform vor. Währenddessen steht eine Entscheidung von Random House bezüglich iBooks noch aus.

App(s) und Produkte zum Artikel

Name: iBooks
Publisher: Apple
Bewertung im App Store: 3.0/5.0
Preis: kostenlos

Zuletzt kommentiert