MACNOTES

iCab Mobile: Update bringt experimentellen Zugriff auf Firefox Sync
 30.08.2011   0

iCab Mobile: Update bringt experimentellen Zugriff auf Firefox Sync

Für den alternativen Browser iCab Mobile für iOS ist ein Update auf Version 5.0 erschienen. Die neue Ausgabe bringt eine ganze Reihe von neuen Funktionen, darunter Unterstützung für Firefox Sync, freie Änderung der Browserkennung und “Do not Track”-Header.
iCab Mobile 4.6: Update bringt viele Module mit
 24.03.2011   0

iCab Mobile 4.6: Update bringt viele Module mit

Für den alternativen Browser iCab Mobile für iPhone und iPad ist ein Update auf Version 4.6 erschienen. Der Browser ist schon lange durch Module erweiterbar; jetzt werden etwa 25 davon direkt mitgeliefert. Darunter befinden sich welche für Twitter, Delicious, Instapaper, andere Web-Dienste und für viele sonstige Aufgaben. Außerdem neu ist ein Button im Vollbildmodus, mit dem alle anderen Buttons versteckt werden können. Daneben behebt die neue Version ein paar Bugs, etwa ein Problem mit “Umleitungen” bei Google, Bugs mit Datei-Upload-Formularen, eine Unregelmäßigkeit beim mehrfachen Öffnen und Schließen der “Öffnen in”-Auswahl im Downloadmanager sowie einen Fehler beim Umsortieren von Bookmarks. iCab (...). Weiterlesen!
Bild sperrt iPad-Nutzer von Website aus, Alternativbrowser eine Lösung
 08.12.2010   9

Bild sperrt iPad-Nutzer von Website aus, Alternativbrowser eine Lösung

Bild sperrt ab sofort iPad-Nutzer vom Lesen aktueller Inhalte aus: Statt auf das Webportal wird man auf die Informationsseite zur iPad-App weitergeleitet. Alternativen gibt es: Wenn man einen anderen Browser als Safari nutzt, wird die Seite ausgeliefert.
Notizen vom 2. Januar 2008
 02.01.2008   1

Notizen vom 2. Januar 2008

Office 2008 Die Macworld liefert heute in drei Artikeln Informationen zu Microsofts Office 2008, das am 15. Januar erscheinen soll. Neben einem Überblick über alle Komponenten des Office-Pakets, werden Word 2008 und Excel 2008 genauer unter die Lupe genommen. Wichtigste Neuerungen des Office-Pakets: es liegt nativ für Intel-Prozessoren vor, die Benutzeroberfläche wurde stark überarbeitet, das neue XML-Dateiformat wird verwendet und es werden Automator-Aktionen unterstützt (als Ausgleich für die nicht mehr unterstützten Visual Basic Makros). Das Office-Paket wird in drei Ausführungen erhältlich sein (Home/Student, Standard und Special Media Edition) und zwischen $150 und $400 kosten. Rekord Zum Jahresende stieg laut den (...). Weiterlesen!


Werbung

Angebot

Umfrage

Wie alt bist Du?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2015 Macnotes.de.