MACNOTES
Seite 14 von 16« Erste...10...1415...Letzte »

OpenCL hält Apple einige Türen offen
 16.12.2008   0

OpenCL hält Apple einige Türen offen

Apples Weg hin zu besserer Mac-Performance könnte sie zumindest vorübergehend an NVIDIA binden: Bisher ist dieser Hersteller nämlich der einzige, der OpenCL-Unterstützung bietet. Durch die OpenCL-Technologie soll in Snow Leopard noch mehr aus den Grafikkarten herausgeholt werden können. Der offene Standard, von dem Entwickler künftig Gebrauch machen können, erlaubt es, bestimmte rechenintensive Aufgaben auf die vorhandene GPU umlagern zu können. Vorteil: Die CPU wird weniger ausgelastet und bietet Kraft für andere Dinge. Aktuell unterstützen aber nur die NVIDIA-Grafikchips OpenCL, AMD hat aber bereits angekündigt, den Standard bald auch zu unterstützen. Ein entsprechendes Development-Kit soll Anfang des nächsten Jahres kommen.
Diebstahlschutz für Notebooks von Intel und Ericsson
 12.12.2008   1

Diebstahlschutz für Notebooks von Intel und Ericsson

So schwer es auch sein mag, sich das vorzustellen, aber Laptops werden ab und an mal geklaut. Das wissen auch Intel und Ericsson, die deshalb an einer Technik arbeiten, Langfingern die Arbeit zu erschweren. Die Idee: Die Daten so zu verschlüsseln, dass es unmöglich wird, darauf zuzugreifen. Im Speziellen sieht der Plan so aus: Der Bestohlene schickt eine SMS an das Internetmodul, das die im Prozessor verankerte Diebstahlsschutzfunktion aktiviert und das System blockiert. Ericsson liefert dafür die entsprechenden Mobil-Module. Mittels eines GPS-Funktion des Moduls kann man nicht nur den gestohlenenen Rechner ausfindig machen, sondern auch den Nutzer alarmieren, sollte sich (...). Weiterlesen!
Intel vs. NVIDIA: Breitere Hardwareplattform bei Apple und die Folgen
 15.10.2008   4

Intel vs. NVIDIA: Breitere Hardwareplattform bei Apple und die Folgen

Intel gibt sich kämpferisch: dass NVIDIA bei Chipsätzen und aktuellen Grafikkarten für die neuen Macbook-Serien die Nase vorn hatte, sei nicht in Stein gemeißelt. Eine Sprecherin der Chipschmiede kommentierte:
Intel stellt Centrino 2 vor
 15.07.2008   2

Intel stellt Centrino 2 vor

Intel stellte heute die kommende Centrino-2-Plattform Montevina vor. Die Kombination von Prozessor, Chipsatz und WLAN-Modul bringt gegenüber dem Vorgänger einen schnelleren Frontside-Bus (bis 1066MHz), ein schnelleres Speicherinterface (DDR3) und einen verbesserten Graphikkern für die Chipsatzgraphik. Weitere Details findet man bei Heise. Es ist zu erwarten, dass Apple in absehbarer Zeit Teile der Plattform für die eigenen Mobilrechner verwenden wird.
Gerüchte-Checkup zur WWDC 2008
 08.06.2008   8

Gerüchte-Checkup zur WWDC 2008

Traditionell vor großen Mac-Events versuchen wir bei Macnotes die Gerüchte, die im Vorfeld durch die Gazetten zogen, zusammenzufassen und etwas zu ordnen. Dabei lagen wir bei vergangenen Events immer recht gut bei dem, was anschließend auf der Keynote vorgestellt wurde. Dieses Jahr scheint alles etwas anders zu sein. Die Gerüchte ändern sich fast stündlich und mittlerweile schwirrt einem fast der Kopf ob der Vielzahl an vorab aufgetauchten Bildern, technischen Spezifikationen und sonstigen Gerüchten. Vielleicht sind also einige Gerüchte bereits morgen schon wieder überholt. Trotzdem möchten wir euch an dieser Stelle unseren traditionellen Gerüchte-Checkup servieren.
Notizen vom 20. Mai 2008
 20.05.2008   2

Notizen vom 20. Mai 2008

Centrino 2 Unter dem Markennamen Centrino vermarktet Intel die Kombination von CPU, Chipsatz und WLAN-Modul für Mobilrechner. Dokumente auf Intels Webseite legen jetzt den Start des Nachfolgers Centrino 2 für den 22. Juni nahe. Dazu soll es überarbeitete Penryn-CPUs geben, die nochmals etwas weniger Strom als die aktuellen Modelle verbrauchen. Außerdem wird die Geschwindigkeit des Front Side Bus auf FSB1066 angehoben. In einem weiteren Dokument werden bereits neue Chipsätze mit integriertem Graphikkern genannt, die z. B. in MacBooks eingesetzt werden könnten. Ein Update der Apple-Notebook-Familie zur WWDC wird damit immer wahrscheinlicher. Starke iPod-Verkäufe? Das Analysten-Leben ist schwer. Wie iPodNN berichtet sollen (...). Weiterlesen!
Techtalk: Virtualisierung
 16.05.2008   4

Techtalk: Virtualisierung

In unserer Serie Techtalk beschäftigen wir uns in loser Folge mit Hintergründen und technischen Details aus der Computerwelt. Diesmal wollen wir uns mit dem Thema Virtualisierung auseinandersetzen und dabei u.a. Begriffe wie Hypervisor, Paravirtualisierung und VT-x klären. Doch was steckt allgemein hinter dem Begriff Virtualisierung? In der Informatik ist der Begriff nicht klar umrissen. Grob kann man sagen, dass mit Virtualisierung Methoden bezeichnet werden, mit denen sich die Ressourcen (CPU, Speicher und Geräte) aufteilen lassen. Virtueller Speicher in modernen Betriebssystemen ist z. B. eine solche Methode. Das soll aber nicht Bestandteil des folgenden Artikels sein, sondern wir wollen uns mit der (...). Weiterlesen!
Notizen vom 15. Mai 2008
 15.05.2008   0

Notizen vom 15. Mai 2008

Neue Entwicklerversion von Mac OS X 10.5.3 Apple hat eine neue Version des kommenden Mac OS X 10.5.3 an ausgewählte Entwickler verteilt. Der Build 9D32 enthält weitere 6 Neuerungen gegenüber 10.5.2. Nunmehr steigert sich die Anzahl der Verbesserungen auf 220. Die Seite World of Apple listet alle Änderungen auf. Flash Player 10 ist da Adobe veröffentlicht eine neue Beta des Flash Players Astro. Der Player hat eine neue Text-Engine erhalten und es ist jetzt möglich interaktive 3D-Welten zu entwickeln. Um den neuen Player zu installieren bedarf es vorab einer Deinstallation der alten Software. Dies übernimmt ein 39 MB großes Programm, (...). Weiterlesen!
Rumor: Intel "bestätigt" größeres iPhone [UPDATE]
 15.05.2008   0

Rumor: Intel "bestätigt" größeres iPhone [UPDATE]

Zum 40. Geburtstag von Intel, bestätigt Hannes Schwaderer (Intel Deutschland Chef), das sie für eine größere Variante des iPhones, die Prozessoren liefern. Der neue Prozessort “Atom” soll in dieser Version des iPhones verbaut werden, mit einer Auflösung von 720x480px recht groß. Soll aber parallel zu der aktuellen Bauform erscheinen.
Blick in die Glaskugel: Intels Prozessor-Roadmap
 18.03.2008   0

Blick in die Glaskugel: Intels Prozessor-Roadmap

Über neue Produkte oder Weiterentwicklungen aus dem Hause Apple dringt traditionsgemäß wenig nach außen. Doch seit dem Umstieg auf Intel-Prozessoren braucht man kein Prophet sein, um vorherzusagen in welche Richtung sich die Hardware der Macs entwickelt, denn im Gegensatz zu IBM oder Motorola beim PowerPC schafft es Intel sich weitesgehend an seine Roadmap zu halten. Auf regelmäßigen Treffen, gewöhnlich im Frühjahr und Herbst, gibt Intel Informationen über seine Prozessor-Roadmap bekannt. Dort werden auch Details über zukünftige Technologien verkündet, die wiederum Rückschlüsse auf zukünftige Rechner aus Cupertino erlauben. In zwei Wochen findet in Shanghai das Intel Developer Forum statt und Intel (...). Weiterlesen!

Seite 14 von 16« Erste...10...1415...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Seid ihr Fans des Minimalismus à la Jony Ive?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2015 Macnotes.de.