MACNOTES
Seite 4 von 5« Erste...45

Zattoo: Internet-TV mit ARD, ZDF & Co
 07.04.2008   24

Zattoo: Internet-TV mit ARD, ZDF & Co

Internet-TV bedeutet bisher entweder, sich auf der Suche nach Archiv-Schnipseln durch die Seiten der Sender zu quälen oder sich mit Kanälen wie Tischtennis-TV oder Homeshopping24 begnügen zu müssen. Auch der Streaming-Player Zattoo krankte bisher am mangelnden Programmangebot. Aber: Seit Anfang April sind sämtliche öffentlich-rechtlichen Sender mit von der Partie, also u.a. ARD, ZDF und alle “Dritten”. Damit lohnt es sich nun, sich den Service einmal näher anzusehen: [nggallery id=261]
Test: Google Sitemap Automator
 18.06.2007   0

Test: Google Sitemap Automator

Jeder Besitzer einer eigenen Webseite kennt das leidige Thema, seine Webseite in den Index von Google einzutragen. Es gibt von Google die einfache Möglichkeit einfach den Link mit einer Beschreibung an Google zu senden. Nachdem man den Button geklickt hat, hängt man nun etwas in der Luft und wird wohl alle paar Stunden schauen ob die eigene Seite schon im Suchindex von Google vorhanden ist. Neben dieser Methode gibt es von Google einen Service, der sich Webmaster-Tools nennt. Dort hat man die Möglichkeit eine Sitemap für die eigene Domain an Google zu schicken, so dass Google von allen Seiten und (...). Weiterlesen!
Lesetipp: Circle Six Weblog
 22.01.2007   0

Lesetipp: Circle Six Weblog

Schon seit einer Woche erscheinen auf dem Weblog der Design- und Marketingfirma Circle Six Design Beiträge zu einer Artikelreihe namens “Circle Six on …“. Heute erschien der sechste und letzte Artikel dieser sehr interessanten Reihe. Es werden eine Hand voll nützlicher Programme aus verschiedenen Themenbereichen vorgestellt. Angefangen hat die Reihe am Sonntag den 14. Januar mit einer Auflistung von Programmen, welche die Produktivität unter OS X verbessern sollen bzw. können. Gefolgt von einem Artikel über Widgets und einem über Programme, welche das tägliche Arbeiten mit OS X erleichtern und verbessern sollen. Für jene, die nicht auf Safari setzen, sondern mit (...). Weiterlesen!
Internet-Zensur im Iran hält an
 05.12.2006   1

Internet-Zensur im Iran hält an

Im Oktober erst drosselte die iranische Regierung die Geschwindigkeit bei Internet-Zugängen für alle Bürger. Doppelte ISDN-Geschwindigkeit, 128 KBit pro Sekunde sind fortan das Maximum der Gefühle. Am Sonntag jetzt sperrte man einige der meistbesuchten Seiten, wie der Guardian berichtet (engl.). Das Online-Versandhaus Amazon, die Filmdatenbank Imdb, aber auch die Video-Community YouTube, sowie die freie Enzyklopädie Wikipedia sind von der Zensurmaßnahme betroffen.
Globale IPv4-Adressierung zeigt Ungleichheit
 05.12.2006   0

Globale IPv4-Adressierung zeigt Ungleichheit

Das Internet-Protokoll ist die Grundlage für all das, was der Laie mit dem Internet in Verbindung bringt. Es bietet die Möglichkeit Computer in größeren Netzwerken (auf logische Art und Weise) zu adressieren. Dass es bei der globalen IPv4-Adressierung aber nicht wirklich gerecht zugeht, hat nun Stuart Brown prima visualisiert. Die Geburtsstunde des Internets liegt noch keine 40 Jahre zurück. Die Zeit Anfang der 1980er Jahre wird indes als zweite Geburtsstunde des Internet verstanden. 1981 nämlich wurde das IP (in der Version 4) von James Postel als Standard definiert. 1983 wurde das Arpanet, der (militärisch-wissenschaftliche) Kern des Ur-Internet auf das IPv4 (...). Weiterlesen!
Premiere: Champions League Livestream zum Verzweifeln
 22.11.2006   0

Premiere: Champions League Livestream zum Verzweifeln

Der Livestream zur Champions League von Premiere, der das Topspiel Bremen gegen Chelsea zeigen soll, er verweigert den Dienst. Das Bayernspiel davor ging auch in der zweiten Halbzeit gedrosselt weiter. Nun kommt man gar nicht mehr ans Gucken. Was ist los im Freistaat München? Dort wo jemand sich eine Umsatzsteuernummer besorgt hat, ein Gewerbe angemeldet, und fortan Video-Livestreams anbieten möchte. Premieres Partner, one4video verfügt selbst nur über ein Filmportal mit einer altbackenen Videoauswahl, die vor 10 Jahren auf VHS schon keinen Euro mehr Wert gewesen wäre. Mit den Live-Sport-Events hat man sich, wie es scheint, eine zu große Aufgabe auferlegt. (...). Weiterlesen!
Premiere: Champions League Livestream suboptimal
 22.11.2006   0

Premiere: Champions League Livestream suboptimal

Premiere überträgt mit seinem Partner T-Online die Partie in der Champions League zwischen dem FC Bayern München und Spartak Moskau. Doch noch immer wird der Dienst von Problemen geplagt. Von einer Datenrate von 1,5 MBit pro Sekunde hat Premiere während des Spiels Moskau gegen FC Bayern die Partie im Livestream auf 500 KBit pro Sekunde gedrosselt. 20 Minuten lang, von der 20ten bis 40ten, ruckelte das Bild, man verpasste Tor und Teufel. Und selbst die 500 KBit/s haben streckenweise Aussetzer gehabt. Premiere bietet das Angebot jetzt schon einige Wochen an, und noch immer kriegt man die Kapazitäten nicht ordentlich vorgehalten. (...). Weiterlesen!
gDisk
 21.11.2006   7

gDisk

gDisk ermöglicht es, ein Gmail-Konto als Online-Festplatte zu verwenden. gDisk ist keine Neuheit, gibt es aber seit einigen Tagen in Neuauflage. Die alte Version funktionierte nicht bei allen Benutzern und verabschiedete beim Login-Versuch gerne mal. mit der Version 0.6.1 scheint dieses Problem jedoch gelöst.
Premiere.DE Champions League die Dritte
 18.09.2006   0

Premiere.DE Champions League die Dritte

Letzten Dienstag öffnete man die Pforten für die Champions League bei Premiere.DE. Wir berichteten über die Erfahrungen mit dem Produkt am DI und auch am MI letzter Woche. Wir, d. h. bislang nur ich, teilten unsere Erfahrung auch mit den Lesern von TV-Blogger und können heute ein weiteres Kapitel aufschlagen. Denn heute kam endlich Antwort vom Support auf meine drei Mails vom Mittwoch. Man bot mir an, für ein nächstes Spiel einen Gutschein zu erhalten, oder aber mir das Geld zurück zu überweisen. Mit technischen Problemen hätte man zu kämpfen gehabt. Nun, das war ganz offensichtlich. Und doch, ich entschied (...). Weiterlesen!
Musikmächte im Kampf gegen Filesharing-Windmühlen
 17.09.2006   0

Musikmächte im Kampf gegen Filesharing-Windmühlen

Viele, die selbst nicht genau wissen, worum es sich dabei eigentlich handelt, haben zumindest den Begriff “RIAA” schon ein Mal vernommen. Die RIAA ist ein Verband der amerikanischen Musikindustrie und nicht wirklich mit der GEMA hierzulande vergleichbar. Eher noch übernimmt die RIAA in den USA Aufgaben, die in Deutschland und international die IFPI wahrnimmt. Während die GEMA die Rechte der Künstler vertritt, vertreten die RIAA und die IFPI ganz und gar die Belange der Musikindustrie. Es geht um Geld, um viel Geld. Free Peers und Bearshare im Mai Immer mehr Tauschbörsen-Betreiber werden in Amerika vor den Kadi gezogen. Im Mai (...). Weiterlesen!

Seite 4 von 5« Erste...45

Werbung

Angebot

Umfrage

Ist iOS 7 ein Design-Meisterwerk?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de