08.03.2012
iPhoto für iOS nutzt Open Street Maps: Haben die Google Maps bald ausgedient?

iPhoto für iOS nutzt Open Street Maps: Haben die Google Maps bald ausgedient?

Die Open Street Map Foundation hat offiziell bestätigt, dass iPhoto für iOS auf Open Street Map-Daten zurückgreift – statt wie bisher auf Google Maps. Es scheint so als ob Apple mittelfristig komplett auf Open Street Map wechseln wird.
iPhoto, iMovie und die neuen iWork-Apps unter iOS 5.0.1 nutzen

iPhoto, iMovie und die neuen iWork-Apps unter iOS 5.0.1 nutzen

Ihr möchtet gern das neue iPhoto testen und auch die aktualisierten Versionen der iMovie-App und der iWork-Apps interessieren euch sehr, euren Jailbreak wollt ihr jedoch nicht für das Update auf iOS 5.1, das zur Installation der neuen Apps vorausgesetzt wird, aufs Spiel setzen. Es gibt einen Trick, der euch die Nutzung trotzdem ermöglicht. Alles was (...). Weiterlesen!
iWork-Apps wie Pages und Numbers an das neue iPad angepasst

iWork-Apps wie Pages und Numbers an das neue iPad angepasst

Im Rahmen der Präsentation des neuen iPad am gestrigen Abend im Yerba Buena Center for the Arts in San Francisco wurden von Apple-Verantwortlichen auch Updates ihrer iWork-Apps Pages, Numbers und Keynote für iOS vorgestellt. Diese sind ab sofort verfügbar.
07.03.2012
iOS 5.1: Qualitätssicherung der Golden Master abgeschlossen, Release in Kürze?

iOS 5.1: Qualitätssicherung der Golden Master abgeschlossen, Release in Kürze?

Chronic Wire berichtet, dass iOS 5.1 die Qualitätssicherung bereits durchlaufen hat. In den vergangenen drei Wochen soll das Softwareupdate intern auf Herz und Nieren getestet worden sein, außerdem sollen auch die Mobilfunkpartner alle Funktionen überprüft haben. Bei der Gold Master von iOS 5.1 soll es sich um Build 9B176 gehandelt haben. Drei andere Tester berichten (...). Weiterlesen!
29.02.2012
Foto- und Videofreigabe bei Abnicken von Ortungsdiensten in Apps enthalten?

Foto- und Videofreigabe bei Abnicken von Ortungsdiensten in Apps enthalten?

Ein Hintertürchen im iOS erlaubt es Apps von Drittherstellern, Zugriff auf die Fotos und Videos auf dem Gerät zu erhalten – inklusive aller darin hinterlegten Locationdaten. Möglich macht es die Freigabe der Ortungsdaten von Fotos und Videos für eine App, diese kann dann neben den Locationdaten den kompletten Bilder-Datensatz nutzen. Bereits Mitte des Monats gab (...). Weiterlesen!
iOS: Sicherheitslücke erlaubt Zugriff auf Fotos durch Aktivierung von Ortungsdiensten für eine App, Behebung demnächst

iOS: Sicherheitslücke erlaubt Zugriff auf Fotos durch Aktivierung von Ortungsdiensten für eine App, Behebung demnächst

Eine Sicherheitslücke in iOS ermöglicht es App-Entwicklern, auf die Foto-Bibliothek des Geräts zuzugreifen, ohne dass der Anwender dafür direkt seinen Segen gegeben hat. Die App hat sich in dem Fall nur die Erlaubnis eingeholt, sich orten lassen zu dürfen.
27.02.2012
A5X und A6: Apple entwickelt zwei CPUs für kommende iOS-Geräte

A5X und A6: Apple entwickelt zwei CPUs für kommende iOS-Geräte

Was bereits über das nächste iPad bekannt ist: Es wird ein Retina-Bildschirm bekommen und soll ein ähnliches Gehäuse haben wie sein Vorgänger. Unbekannt ist allerdings die Rechenleistung; während das Gesetz der Serie einen A6-Chip mit vier Kernen vorschlägt, hält sich das Gerücht um einen schnelleren A5-Chip. Laut 9to5mac liegt das daran, dass beide Varianten tatsächlich (...). Weiterlesen!
24.02.2012
Gerücht: Apple arbeitet an kleinerem Dock-Connector für iOS-Geräte

Gerücht: Apple arbeitet an kleinerem Dock-Connector für iOS-Geräte

Der gute, alte Dock-Connector, der seit Jahren iPods, iPhones und iPads mit Daten aus dem PC oder anderen Geräten versorgt hat, könnte in der kommenden iDevice-Generation eingemottet werden. Das jedenfalls will iMore gehört haben – Apple arbeite demnach an einem kleineren Anschluss, um Platz im Gehäuse zu schaffen.
21.02.2012
Neues Assassin’s-Creed-Game für iOS und Android angekündigt

Neues Assassin’s-Creed-Game für iOS und Android angekündigt

Ubisoft kündigte in einer Pressemeldung ein neues Assassin’s-Creed-Game für iOS und Android an. Man wolle es im Dezember 2012 für mobile Devices wie iPhone, iPad oder Android-Smartphones und -Tablets veröffentlichen. Man entschied sich für dieses Unterfangen zur Zusammenarbeit mit GREE.
06.02.2012
Änderung am iBooks-EULA: Autoren dürfen veröffentlichen, wo sie wollen

Änderung am iBooks-EULA: Autoren dürfen veröffentlichen, wo sie wollen

Im Januar fand ein Special Event bei Apple statt, das sich dem Thema Bildung gewidmet hat. Angekündigt wurde iBooks 2 für iOS sowie den iBooks Author, mit dem sich derlei E-Books erstellen lassen. Für eine hitzige Diskussion sorgten die Lizenzbedingungen: Apple hatte es untersagt, mit dem iBooks Author erstellte Bücher an anderen Quellen zu verkaufen (...). Weiterlesen!

Zuletzt kommentiert

1 31 32 33 34 35 97