09.12.2009
VeriFone: Kreditkartenleser für iPhone ab Januar verfügbar

VeriFone: Kreditkartenleser für iPhone ab Januar verfügbar

Vor einer Woche konnten wir schon einmal auf das von Twitter-Erfinder Jack Dorsey geleitete Projekt Square verweisen. Das neue Kartenbezahlsystem soll aus dem iPhone ein mobiles Kreditkartenlesegerät machen und wird mit Spannung erwartet. Jetzt kam ihm der Spezialist für elektronische Zahlsysteme VeriFone zuvor und präsentierte das bereits ab Januar 2010 erhältliche PAYware Mobile.
Ustream Live Broadcaster für iPhone veröffentlicht

Ustream Live Broadcaster für iPhone veröffentlicht

Mit der soeben veröffentlichten App Ustream Live Broadcaster hält nun endlich das Live-Streaming auf dem iPhone Einzug. Das Streamen funktioniert über WiFi und UMTS. Streams können im Ustream Live Broadcaster auch über Twitter oder andere Kanäle weiter kommuniziert werden. Ein Stream kann auf Wunsch direkt bei YouTube hochgeladen werden. Auch eine Archivierungsfunktion beinhaltet die App. (...). Weiterlesen!
Square soll Bezahldienst für iPhone werden

Square soll Bezahldienst für iPhone werden

Twitter-Gründer Jack Dorsey ist zu neuen Ufern aufgebrochen. Mit seinem neuen Start-up-Unternehmen Square will Dorsey einen Bezahldienst für sämtliche Smartphones einführen. Mittels eines Adapters, der über die Kopfhörer-Buchse von Smartphones wie dem iPhone angeschlossen werden soll, soll der Bezahldienst möglich werden. Durch diesen Aufsteck-Adapter lassen sich dann die Kreditkarten ziehen. Natürlich mit einer zusätzlichen (kostenpflichtigen) (...). Weiterlesen!
Ustream Live Broadcaster: Livestreaming via UMTS und WiFi für iPhone 3G und iPhone 3GS

Ustream Live Broadcaster: Livestreaming via UMTS und WiFi für iPhone 3G und iPhone 3GS

Ustream kann nun endlich auch vom iPhone streamen: Mit dem Ustream Live Broadcaster können Livestreams einfach und schnell veröffentlicht werden – und das ohne Jailbreak oder sonstige Hacks.
Time Top 10-Listen 2009: Droid vor iPhone 3GS das Gadget 2009

Time Top 10-Listen 2009: Droid vor iPhone 3GS das Gadget 2009

Über Toplisten, insbesondere zum Jahresausklang, kann man gespaltener Meinung sein, die Listen des TIME Magazine zeichnen sich immerhin durch einigen Witz und spannende Auswahl aus. Unter den Gadgets 2009 kommt das iPhone 3GS auf Platz 4, Motorolas Droid auf 1. Ein erstaunliches Ergebnis, nicht nur wegen der Plätze 2 und 3.
BILD: iPhone-App des Axel Springer-Verlags macht Boulevardthemen mobil

BILD: iPhone-App des Axel Springer-Verlags macht Boulevardthemen mobil

Die BILD-iPhone-App ist ab sofort im App Store verfügbar und liefert die Nachrichten aus dem Hause Axel Springer in einer mobil-optimierten Version auf iPhone und iPod touch.
iPhone Developer News, Ankündigungen und Tipps via RSS

iPhone Developer News, Ankündigungen und Tipps via RSS

Apple stellt ab sofort einen gemischten RSS-Feed für iPhone-Entwickler bereit. Der Feed enthält vor allem Neuigkeiten, aber auch Ankündigungen und Tipps rund ums Thema iPhone-App-Entwicklung.
Schweiz: Bundesverwaltungsgericht sieht iPhone-Marke als Gemeingut

Schweiz: Bundesverwaltungsgericht sieht iPhone-Marke als Gemeingut

Das Bundesverwaltungsgericht in der Schweiz hat eine Beschwerde von Apple abgewiesen. Das iPhone gilt als Gemeingut und ist demnach vom Schweizer Markenschutz auszuschließen. Das Gericht hat somit die Eintragung der Marke „iPhone“ als Ware der Klasse 9 abgelehnt. Unter die Klasse 9 fallen unter anderem Handys sowie PDAs. Das letzte Wort wurde aber noch nicht (...). Weiterlesen!
08.12.2009
ToonWarz für iPhone erschienen

ToonWarz für iPhone erschienen

Polarbit haben einen arcade-artigen First Person Shooter für iPhone veröffentlicht. Eine tiefgreifende Story ist trotz der Fronten Gut gegen Böse nicht zu erwarten, und trotzdem verspricht Polarbit eine umfangreiche Solokampagne, die von einem Multiplayer-Modus, sowohl lokal über WiFi als auch online spielbar, komplettiert wird.
IKEA iPhone-Katalog: Vorerst nicht in Deutschland

IKEA iPhone-Katalog: Vorerst nicht in Deutschland

IKEA hat in Großbritannien seinen Katalog für 2010 auch als iPhone-App herausgegeben. Die App ist ein Katalog ohne zusätzliche Features, ähnlich wie die Onlineausgabe. Man kann sich durch das Angebot blättern, hineinzoomen und Beschreibungen aufrufen – das war es auch schon.









Zuletzt kommentiert