12.07.2009
vKontakte: Videos auf iPhone nur mit Jailbreak

vKontakte: Videos auf iPhone nur mit Jailbreak

Das russische Social Network vKontakte bietet wie YouTube auch Videos an. Wer die Seite mit einem iPhone ansurft, muss jedoch einen Jailbreak installiert haben, samt „iMobileCinema“ als installiertem Paket. Nutzer von vKontakte und Besitzer eines iPhones, die sich Videos auf der Plattform anschauen möchten benötigen dazu „iMobileCinema“. Dieses Tool kann man nur auf einem „jailbroken“ (...). Weiterlesen!
Das iPhone als Modem mit Netshare

Das iPhone als Modem mit Netshare

Das iPhone OS 3.0 bringt erstmalig die Möglichkeit mit sich, das iPhone offiziell als Modem zu benutzen. Über das sogenannte „Tethering“ kann man die Internet-Verbindung des Smartphones auf anderen Geräten zur Verfügung stellen. In Deutschland bietet T-Mobile derzeit noch keine entsprechende Tarifoption an, über die man genügend Datenvolumen für das Tethering bereitstellen kann. Diese soll (...). Weiterlesen!
11.07.2009
Apple-Lösung für WLAN-Problem mit OS 3.0

Apple-Lösung für WLAN-Problem mit OS 3.0

Bei manchen Usern von iPhone 2G, 3G und 3GS / iPod touch 1G und 2G tritt ein WLAN Problem auf, bei dem das Gerät wohl vergessen hat, sich eine IP-Adresse zu sichern. Somit kann zwar eine Verbindung zwischen Router und iPhone / Touch aufgebaut werden, jedoch keine Daten abgefragt werden, da der Router die WiFi-IP (...). Weiterlesen!
10.07.2009
Kolumne: Crisis? What Crisis?

Kolumne: Crisis? What Crisis?

Der Alternativtitel „Apple schafft Jobs“ muss bei der heutigen Kolumne der Frage nach der Krise weichen: denn der passt besser zu der Milliarde Dollar, die Apple in ein neues Rechenzentrum investiert, während finanzkrisengeschädigte iPhone-Nutzer wenigstens Banker virtuell totquetschen können. Das, ein paar Gedanken zu Zahlenanalphabetismus, dem Niedergang der OS-Wars und sterbenden Technologien zum Wochenende.
Smileys auf dem iPhone nutzen

Smileys auf dem iPhone nutzen

Wer gern Smileys nutzt, wenn er Nachrichten oder E-Mails versendet, der kann sich diese auch ohne Jailbreak auf seinem iPhone freischalten. Voraussetzung dafür ist, dass Firmware 3.0 auf dem iPhone installiert ist. Smileys einrichten Zunächst müsst ihr die kostenlose App „Spell Number“ aus dem App Store herunterladen. Öffnet sie dann und gebt „91929394.59“ ein und (...). Weiterlesen!
iPhone 3GS: HSDPA-Download, aber kein HSUPA-Upload

iPhone 3GS: HSDPA-Download, aber kein HSUPA-Upload

Das iPhone 3GS ist nicht so schnell, wie manche es sich erhofft hatten: Während der Download von Daten mit doppelter Geschwindkeit von statten geht, ist der Upload von Daten mangels HSUPA-Unterstützung mit gerade einmal 384 Kbit/s geringer als zu vermuten wäre.
09.07.2009
Roadee-Entwickler Andreas Kluge im Interview

Roadee-Entwickler Andreas Kluge im Interview

Andreas Kluge ist der Mann hinter Roadee, der Navigationslösung im App Store, die auf OpenStreetMap-Kartenmaterial setzt und langfristig vielleicht selbst den großen Anbietern Konkurrenz machen kann. Derzeit rankt das Programm auf Platz 1 der Top 25 meistgekauften Apps. Wie er selbst dieses Verhältnis einschätzt, warum er sich für die Selbständigkeit entschieden hat, oder ob er (...). Weiterlesen!
Preis für alle iPhone-Apps im Store: 144.000 US-Dollar

Preis für alle iPhone-Apps im Store: 144.000 US-Dollar

Wie viel kostet es, alle Apps im App Store zu kaufen? Busted Loop hat es für den amerikanischen Store ausgerechnet: Will man sich alle iPhone-Apps herunterladen, muss man insgesamt $144.326,06 ausgeben, das macht durchschnittlich $2,59 pro App. Was Busted Loop allerdings nicht ausgerechnet hat, aber trotzdem interessant wäre: Wie viel Speicherplatz alle Apps zusammen verbrauchen (...). Weiterlesen!
08.07.2009
G-Maps: Turn-By-Turn-Navigation bald auch für Europa

G-Maps: Turn-By-Turn-Navigation bald auch für Europa

Im Dezember 2008 machte G-Maps für das iPhone bereits auf sich aufmerksam, dank des iPhone OS 3.0 und dem iPhone 3GS ist sie jetzt mit umfangreichem Featurepaket zurück. Derzeit sind nur die Amerika-Versionen G-Map West und G-Map East und einige Versionen für amerikanische Bundesstaaten verfügbar, Ausgaben für Kanada und Europa sollen allerdings bald folgen.
TomTom: iPhone-Navi im August?

TomTom: iPhone-Navi im August?

Konkreter als „im Spätsommer“ wurde das Erscheinen der Navigationslösung von TomTom bislang noch nicht terminiert. Die Berner Zeitung lässt nun den August als Releasemonat fallen. Beeilen sollte sich der Platzhirsch: Navigon ist bereits seit Juni im App Store vertreten, seit Anfang Juli gibt es mit Roadee darüber hinaus eine kostengünstige OpenStreetmap-basierte Navi-Lösung für das iPhone.





Zuletzt kommentiert