MACNOTES
Werbung
Seite 454 von 583« Erste...10...454455...460...Letzte »

Kolumne: Crisis? What Crisis?
 10.07.2009   8

Kolumne: Crisis? What Crisis?

Der Alternativtitel “Apple schafft Jobs” muss bei der heutigen Kolumne der Frage nach der Krise weichen: denn der passt besser zu der Milliarde Dollar, die Apple in ein neues Rechenzentrum investiert, während finanzkrisengeschädigte iPhone-Nutzer wenigstens Banker virtuell totquetschen können. Das, ein paar Gedanken zu Zahlenanalphabetismus, dem Niedergang der OS-Wars und sterbenden Technologien zum Wochenende.
Smileys auf dem iPhone nutzen
 10.07.2009   5

Smileys auf dem iPhone nutzen

Wer gern Smileys nutzt, wenn er Nachrichten oder E-Mails versendet, der kann sich diese auch ohne Jailbreak auf seinem iPhone freischalten. Voraussetzung dafür ist, dass Firmware 3.0 auf dem iPhone installiert ist. Smileys einrichten Zunächst müsst ihr die kostenlose App “Spell Number” aus dem App Store herunterladen. Öffnet sie dann und gebt “91929394.59” ein und schließt die App wieder. Ihr könnt sie im Anschluss auch wieder löschen, wenn ihr sie nicht mehr benötigt. Öffnet danach die Einstellungen Eures iPhones. Navigiert zu den “allgemeinen” Einstellungen, dort unter Tastatur zum Menüpunkt “internationale Tastaturen”. Tippt “Japanisch” an und aktiviert die “Emoji-Symbole”. Die Smileys (...). Weiterlesen!
Roadee-Entwickler Andreas Kluge im Interview
 09.07.2009   6

Roadee-Entwickler Andreas Kluge im Interview

Andreas Kluge ist der Mann hinter Roadee, der Navigationslösung im App Store, die auf OpenStreetMap-Kartenmaterial setzt und langfristig vielleicht selbst den großen Anbietern Konkurrenz machen kann. Derzeit rankt das Programm auf Platz 1 der Top 25 meistgekauften Apps. Wie er selbst dieses Verhältnis einschätzt, warum er sich für die Selbständigkeit entschieden hat, oder ob er vorhat, irgendwann den Preis zu erhöhen – dies und mehr verrät der Diplom-Informatiker uns im Interview.
Preis für alle iPhone-Apps im Store: 144.000 US-Dollar
 09.07.2009   4

Preis für alle iPhone-Apps im Store: 144.000 US-Dollar

Wie viel kostet es, alle Apps im App Store zu kaufen? Busted Loop hat es für den amerikanischen Store ausgerechnet: Will man sich alle iPhone-Apps herunterladen, muss man insgesamt $144.326,06 ausgeben, das macht durchschnittlich $2,59 pro App. Was Busted Loop allerdings nicht ausgerechnet hat, aber trotzdem interessant wäre: Wie viel Speicherplatz alle Apps zusammen verbrauchen würden und wie viele Apps davon Furz-Apps sind…
G-Maps: Turn-By-Turn-Navigation bald auch für Europa
 08.07.2009   0

G-Maps: Turn-By-Turn-Navigation bald auch für Europa

Im Dezember 2008 machte G-Maps für das iPhone bereits auf sich aufmerksam, dank des iPhone OS 3.0 und dem iPhone 3GS ist sie jetzt mit umfangreichem Featurepaket zurück. Derzeit sind nur die Amerika-Versionen G-Map West und G-Map East und einige Versionen für amerikanische Bundesstaaten verfügbar, Ausgaben für Kanada und Europa sollen allerdings bald folgen.
TomTom: iPhone-Navi im August?
 08.07.2009   9

TomTom: iPhone-Navi im August?

Konkreter als “im Spätsommer” wurde das Erscheinen der Navigationslösung von TomTom bislang noch nicht terminiert. Die Berner Zeitung lässt nun den August als Releasemonat fallen. Beeilen sollte sich der Platzhirsch: Navigon ist bereits seit Juni im App Store vertreten, seit Anfang Juli gibt es mit Roadee darüber hinaus eine kostengünstige OpenStreetmap-basierte Navi-Lösung für das iPhone.
Noch ein Spiel #6 – MyFC 1.2, Hydro Tilt-Macher rufen Levelwettbewerb aus – Preisgeld winkt, …
 08.07.2009   0

Noch ein Spiel #6 – MyFC 1.2, Hydro Tilt-Macher rufen Levelwettbewerb aus – Preisgeld winkt, …

“Der” Fußballmanager fürs iPhone ist endlich aktualisiert worden und das nächste Update, welches auch Lokalisierung anpeilt, steht schon in den Startlöchern. Dazu gibt es eine Reihe neuer Lite-Varianten im App Store und Publisher X verlost iTunes Gutscheine unter Leveleditoren für Hydro Tilt LX sogar in Deutschland und dem Rest von Europa.
3GS-Jailbreak und Unlock: Devteam veröffentlicht Redsn0w und Ultrasn0w in Version 0.8
 07.07.2009   3

3GS-Jailbreak und Unlock: Devteam veröffentlicht Redsn0w und Ultrasn0w in Version 0.8

Das DevTeam zieht nach: jeweils in Version 0.8 jailbreakt Redsn0w nun auch das iPhone 3GS, Ultrasn0w 0.8, das via Cydia installierbar ist, führt auch auf dem aktuellsten iPhone nun den Unlock durch. Bereits letzten Freitag veröffentlichte GeoHot einen eigenen Jailbreak für das iPhone3GS, purplera1n.
Winterboard nun auch auf iPhone 3Gs nutzen
 07.07.2009   0

Winterboard nun auch auf iPhone 3Gs nutzen

Auch Jay “saurik” Freeman hat seine Hausaufgaben gamacht und veröffentlichte Updates für Winterboard und MobileSubstrate, die die reibungslose Verwendung der Tools auf dem iPhone 3GS erlauben. Damit ist Winterboard nun, nach anfänglichen Problemen, auch mit dem iPhone 3Gs kompatibel. Saurik empfiehlt jedem die Updates durchzuführen, eventuelle Bugs würden schnell gefixt, verspricht er. Die Updates kommen natürlich über Cydia. The newly released 0.9.2958 versions of MobileSubstrate and WinterBoard (upgraded to support ARM7/Thumb2) should now work on the iPhone 3GS. — Jay Freeman (saurik) (@saurik) July 7, 2009

Seite 454 von 583« Erste...10...454455...460...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Liest du unseren RSS-Feed?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2015 Macnotes.de.