17.11.2010
Die Beatles bei iTunes: Nachwirkungen und Effekte für physischen Verkauf

Die Beatles bei iTunes: Nachwirkungen und Effekte für physischen Verkauf

So „underwhelmed“ die Reaktionen auf die Verfügbarkeit des Beatles-Backkataloges bei iTunes waren, so bemerkenswert war der Effekt auf die iTunes-Charts und den Tonträgerverkauf bei Amazon. Eine Nachlese.
16.11.2010
Ein Tag, den wir nie vergessen werden: Die Beatles-iTunes-Twitterschau

Ein Tag, den wir nie vergessen werden: Die Beatles-iTunes-Twitterschau

Das „Ereignis, das wir nicht vergessen werden“ ist rum – das war es also schon? Auf Twitter melden sich insbesondere enttäuschte Stimmen, sie tun das aber mit einer dem Anlass durchaus angemessenen Vielfalt. Eine kleine Auswahl.
Beatles im iTunes Store angekommen

Beatles im iTunes Store angekommen

Wie es bereits seit der letzten Nacht vermutet wurde, sind die Beatles nach langer Auseinandersetzung im iTunes Store angekommen. Der komplette Beatles Katalog sind ab sofort im iTunes Store erhältlich. Das komplette The Beatles Box Set (Aff.) ist nun für 149,- Euro erhätlich – jeder einzelne Song kostet 1,29€. — Somit ist das Geheimnis der (...). Weiterlesen!
Beatles bei iTunes: Backkatalog der Fab Four im Store angekommen, bis 2011 iTunes-exklusiv

Beatles bei iTunes: Backkatalog der Fab Four im Store angekommen, bis 2011 iTunes-exklusiv

Die Beatles sind im iTunes Store angekommen: Wo heute morgen nur Beatles-Coverbands zu finden waren, findet sich nun der komplett Backkatalog der Fab Four.
Apple, Gefahr für das freie Internet? Tim Wu über Netzneutralität und Medienmogule

Apple, Gefahr für das freie Internet? Tim Wu über Netzneutralität und Medienmogule

Sein Buch heisst „The Master Switch“, und die These, die der Rechtsprofessor der Columbia-Universität Tim Wu darin vertritt, lautet, dass das Internet zunehmend einer monopolisierten Kontrolle unterworfen wird. Als Hauptakteur dieses Prozesses befürchtet er Apple. Wie AT&T Anfang des vergangenen Jahrhunderts seine Stellung als „wohlwollender Monopolist“ missbrauchte, wird auch das Internet möglicherweise in kommenden Entwicklungszyklen (...). Weiterlesen!
iTunes-Announcement: „Nur“ die Beatles?“

iTunes-Announcement: „Nur“ die Beatles?“

Ein Tag, den man nie vergessen wird: „Nicht kleckern, klotzen“ scheint die Devise beim iTunes-Announcement Apples‘, welches seit gestern die Apple-Homepage ziert. Das WSJ will nun aus sicheren Quellen erfahren haben, dass die Songs der Beatles nun endlich bei iTunes erhältlich sein sollen. Bei der Ansage scheint ein „Ist das alles?“ gerechtfertigt.
15.11.2010
iTunes: „Exciting announcement“ morgen um 16 Uhr, Start des Streaming-Dienstes?

iTunes: „Exciting announcement“ morgen um 16 Uhr, Start des Streaming-Dienstes?

„Tomorrow is just another day. That you’ll never forget.“ Mit dieser Nachricht wird man derzeit bei Apple.com begrüßt. Es geht um iTunes – hierzulande wissen wir um 16 Uhr nachmittags mehr, möglicherweise startet dann Apples Livestreaming-Angebot.
Apple kündigt "sensationelle iTunes Ankündigung" an [UPDATE]

Apple kündigt "sensationelle iTunes Ankündigung" an [UPDATE]

Seit einigen Minuten kündigt die Apple.com Startseite eine „sensationelle und unvergessliche iTunes Ankündigung “ an. Die Ankündigung soll morgen um 16 Uhr unserer Zeit stattfinden, um was es sich genau handelt bleibt unklar. Möglich wäre der bereits seit Jahren erwartete iTunes Cloud (Streaming-)Dienst. Welche Änderung oder Dienste erhofft ihr euch? [UPDATE] Und nun auch auf (...). Weiterlesen!
Ping-Account deaktivieren und Dropdowns in iTunes via Terminal entfernen: So geht’s

Ping-Account deaktivieren und Dropdowns in iTunes via Terminal entfernen: So geht’s

Erst vor kurzem hat Apple seine allgemeinen Geschäftsbedingungen geändert: Wer Ping aktiviert hat, der stimmt automatisch zu, dass personenbezogene Daten im Zusammenhang mit der iTunes-Bibliothek erhoben, verarbeitet und genutzt werden dürfen. Wer das nicht will, sollte sein Ping-Konto deaktivieren.
Microsoft vs. Apple: Blu-Ray als Killerkriterium in TV-Ad

Microsoft vs. Apple: Blu-Ray als Killerkriterium in TV-Ad

Am Wochenende erschien ein Microsoft-Werbespot, der seine „Nett gemacht“-Punkte einheimsen kann, aber mit der Botschaft, Macs seien durch fehlende BluRay-Laufwerke unterlegen, möglicherweise auf tote Pferde setzt.

Zuletzt kommentiert




1 23 24 25 26 27 66