17.04.2012
Apple: Probeversionen von iWork und Aperture eingestellt

Apple: Probeversionen von iWork und Aperture eingestellt

Apple-User, die iWork oder Aperture kostenfrei testen wollen, schauen seit einer Weile in die Röhre. Medienbereichen zufolge soll das Aperture für Mac OS X bereits seit einer Weile nicht mehr in einer zeitlich begrenzten Demoversion (Trial) zur Verfügung stehen. Indes sei nicht klar, wann genau iWork den Status als “kostenlos testbar” verlassen hat. Wer auf (...). Weiterlesen!
Apple: Test-Versionen von iWork und Aperture von der Webseite verschwunden

Apple: Test-Versionen von iWork und Aperture von der Webseite verschwunden

Für das Programmpaket iWork sowie für das Fotoprogramm Aperture gibt es neuerdings keine Testversionen mehr. Apple hat sie von der Webseite genommen und weist interessierte Anwender darauf hin, dass man diese Programme problemlos vom Mac App Store beziehen kann. Gemeint ist natürlich die Vollversion.
12.03.2012
iWork.com schließt zum 31. Juli 2012

iWork.com schließt zum 31. Juli 2012

Apple wird seine iWork.com-Beta zum 31. Juli abschalten. Grund hierfür ist Apples Umstieg auf iCloud, das einen equivalente Funktionsumfang bietet wie iWork.com.
08.03.2012
iPhoto, iMovie und die neuen iWork-Apps unter iOS 5.0.1 nutzen

iPhoto, iMovie und die neuen iWork-Apps unter iOS 5.0.1 nutzen

Ihr möchtet gern das neue iPhoto testen und auch die aktualisierten Versionen der iMovie-App und der iWork-Apps interessieren euch sehr, euren Jailbreak wollt ihr jedoch nicht für das Update auf iOS 5.1, das zur Installation der neuen Apps vorausgesetzt wird, aufs Spiel setzen. Es gibt einen Trick, der euch die Nutzung trotzdem ermöglicht. Alles was (...). Weiterlesen!
13.10.2011
Updates für iWork-Apps für iOS bringen iCloud-Unterstützung

Updates für iWork-Apps für iOS bringen iCloud-Unterstützung

Im Zuge der Aktualisierungen und vor allem der offiziell gestarteten iCloud hat Apple gestern auch die iOS-Apps der iWork-Produktivitätssuite aktualisiert. Die neuen Ausgaben von Pages, Numbers und Keynote tragen jeweils die Versionsnummer 1.5 und sind ab sofort zu haben. Sie erfordern mindestens iOS 5, um zu laufen.
30.09.2011
Apple-Software: Demnächst auch keine Retail-Verpackung mehr für den Bildungsmarkt

Apple-Software: Demnächst auch keine Retail-Verpackung mehr für den Bildungsmarkt

Im Januar ist der Mac App Store gestartet. Viele haben es kommen sehen: Apple will diese Art der Distribution nun pushen, mit allen Mitteln. Ein weiterer Schritt in diese Richtung wurde nun bekannt gegeben: Für viele Software-Produkte will man in Cupertino nicht einmal mehr für Bildungseinrichtungen Retail-Pakete anbieten.
02.08.2011
iCloud.com: Entwicklerbeta gestartet, iWork für iOS/iPhoto für Mac mit iCloud-Support

iCloud.com: Entwicklerbeta gestartet, iWork für iOS/iPhoto für Mac mit iCloud-Support

iCloud.com ist offen für Entwickler: Das Webinterface ist noch in Beta und enthält alle neuen Web-Apps für Mail, Kalender, Kontakte und mehr. Zudem wurden iWork für iOS sowie iPhone für Mac mit einem Beta-Upgrade sowie iCloud-Support ausgestattet.
20.07.2011
Safari, Java, iWork, iTunes und andere: Updates dem Löwen zu Ehren

Safari, Java, iWork, iTunes und andere: Updates dem Löwen zu Ehren

Apple hat anlässlich des heute erschienenen OS X Lion eine Reihe von Software-Updates herausgebracht, die unter anderem von neuen Features in OS X 10.7 Gebrauch machen. Das wären im Einzelnen Safari, Java, iWork und iTunes.
31.05.2011
iWork jetzt auch fürs iPhone und iPod touch

iWork jetzt auch fürs iPhone und iPod touch

Bereits seit über einem Jahr steht Numbers, Pages und Keynote für das iPad zur Verfügung. Einige Versuche zur iPhone Portierung per Jailbreak gab es bereits, nun stehen die Apps offiziell als Universal App auch fürs iPhone zur Verfügung. Wer die Apps bereits fürs iPad geladen hat, kann mit dem aktuellen Update diese ebenfalls auf dem (...). Weiterlesen!
iWork: Keynote, Numbers und Pages nun auch für iPhone

iWork: Keynote, Numbers und Pages nun auch für iPhone

Apple hat für die drei iWork-Apps, die ursprünglich mit der Verfügbarkeit des ersten iPads veröffentlicht wurden, ein Update bereit gestellt. Neben einigen neuen Funktionen hat Apple eine weitere Überraschung: Aus Pages, Keynote und Numbers wurden Universal-Apps, die nun auch auf iPhone und iPod touch laufen.

Zuletzt kommentiert