MACNOTES
  • Thema

    iPhone Dev SDK Forum wieder sicher: Kein Javascript-Exploit mehr

    iPhone Dev SDK Forum wieder sicher: Kein Javascript-Exploit mehr

    Apples eigene Computer, sowie diejenigen von Twitter und Facebook waren mit Malware verseucht worden, da einige der firmeneigenen iOS-Developer sich in einem speziellen Forum zu dem Thema tummelten: iPhone Dev SDK. Auf der Website wurde ein Javascript-Exploit verbreitet, das die Computer ausspähen sollte, weil es gehackt worden war. Doch dieses Problem ist nun behoben. Bei Apple, Facebook und Twitter wird man nicht schlecht gestaunt haben, als auf einmal auf den eigenen Computern Malware zu finden war. iOS-Entwickler des Herstellers aus Cupertino, sowie der beiden Social Networks hatten sich im “iPhone Dev SDK”-Forum umgetan und sich dort “infiziert”. Webseite wieder “sauber” (...). Weiterlesen!

Werbung
Seite 1 von 312...Letzte »

Vorgestellt: Windows Store Apps entwickeln mit HTML5 und JavaScript
 22.12.2013   10

Vorgestellt: Windows Store Apps entwickeln mit HTML5 und JavaScript

Wer Apps für den Windows Store entwickeln möchte, benötigt dafür nicht zwangsläufig umfangreiche Programmiersprachen. Felix Rieseberg stellt die in seinem Buch Windows Store Apps entwickeln mit HTML5 und JavaScript dar, das von Microsoft Press veröffentlicht wird.
Webseitenoptimierung: Minifying von Javascript-Code
 07.05.2013   0

Webseitenoptimierung: Minifying von Javascript-Code

Was hat es mit dem “Minifying” von Javascript-Dateien auf sich? Und wieso ist dies für die Webseitenoptimierung von Relevanz? Wir möchten diese und andere Fragen im folgenden Beitrag beantworten. Beim Öffnen von Webseiten kommuniziert der heimische Computer mit einem Webserver und lädt die notwendigen Daten herunter. Es ist eine Modeerscheinung geworden, Webseiten auf Geschwindigkeit hin zu optimieren, doch es gibt gute Gründe, warum der Trend eine Notwendigkeit sein sollte. Tools wie Google Page Speed oder Yahoo Yslow messen die “Performance” einer Webseite und geben Hinweise, wo es hapert. Dazu gehört durchaus das Verringern der Downloadgröße. Es gibt neben Bildern oder (...). Weiterlesen!
Facebook: Entwickler testen "Want"-Button für das Soziale Netzwerk
 03.07.2012   0

Facebook: Entwickler testen "Want"-Button für das Soziale Netzwerk

Facebook soll derzeit an einem “Want”-Button testen. Mit diesem sollen sich in Anlehnung an den “Like”-Button, Dinge als wünschenswert markieren lassen. Entwickler Tom Waddington hat in seinem Blog darüber berichtet, dass im Javascript SDK des Social Networks die Grundlagen für einen solchen Button vorhanden seien, die allerdings noch nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind. Bislang ist der mögliche neue Button auch noch nicht als verfügbares Plugin aufgelistet. Interessant für Werbetreibende Der neue “Want”-Button könnte vor allem auch für Werbetreibende interessant sein, da User damit ein konkretes Interesse für ein Produkt ausdrücken könnten. Mit dem Button könnten sich unter anderem auch (...). Weiterlesen!
WordPress optimieren Teil 1 – Der Header
 07.05.2012   0

WordPress optimieren Teil 1 – Der Header

WordPress als System ist in der Regel “schön einfach”, aber wer eine Reihe von Plugins installiert hat, oder diverse Features nachrüstet, der erzeugt schnell mal einen Siteload, der die Nutzer nervt, weil sie zu lange auf die Anzeige der Seite warten müssen, der aber, wie man aus vielen Einträgen in den Google-Foren der Webmastertools erfährt, auch die Suchmaschine manchmal abschreckt. Das muss nicht sein. Wir haben uns vorgenommen eine kleine Reihe von Artikeln zu veröffentlichen, die vor allem aus unserer eigenen, jüngeren Erfahrung entspringen. Wenn man Webseiten optimieren möchte, nicht unbedingt als SEO, aber vor allem der Liebe zum Leser (...). Weiterlesen!
Google+ – Der JS-Code vom Plus-One-Button wird um 20% verkleinert
 13.04.2012   0

Google+ – Der JS-Code vom Plus-One-Button wird um 20% verkleinert

Google geht mittlerweile in die Vollen. Nicht nur wurde skandiert, dass man mittlerweile 170 Millionen Nutzer habe. Nicht nur wurde vorgestern das Design des Google-Social-Networks umgestellt, nein, sondern heute hat Google hinter den Kulissen damit begonnen, den Plus-One-Button zu “tunen”. In einer Hinweis-Mail an Beteiligte des Platform-Preview-Programms, zu dem wir glücklicherweise auch zählen, hat Google darüber aufgeklärt, dass man für diese Gruppe von Teilnehmern bereits jetzt Änderungen am Plus-Eins-Button vorgenommen hat. 20% weniger Code An der Oberfläche sind dieser Veränderungen nicht zu sehen, doch unter der Haube soll sich einiges getan haben. Google möchte die Geschwindigkeit seines Buttons verbessern. Der (...). Weiterlesen!
iOS 5.1: Safari-Bug erlaubt Anzeige von Internetseiten unter manipulierter URL
 23.03.2012   0

iOS 5.1: Safari-Bug erlaubt Anzeige von Internetseiten unter manipulierter URL

Vorsicht bei der Eingabe von sensiblen Daten in den mobilen Safari-Browser: Über eine Schwachstelle in der Art und Weise, wie Seiten gerendert werden, können andere URLs als die der gerade angezeigten Seite in der Adresszeile angezeigt werden. David Vieira-Kurz von MajorSecurity erklärt das Prinzip wie folgt: Der Fehler liegt in der Art, wie Safari mir der JavaScript window.open()-Methode umgeht, die im Browser eine neue Seite öffnet. Dieser Fehler erlaubt es, eine Seite zu öffnen, die mit einer angepassten Adress- und Headerzeile ausgestattet werden kann. Damit könnte ein Nutzer dazu verleitet werden, Daten in eine eigentlich unsichere oder gar schadhafte Seite (...). Weiterlesen!
Safari 5.1.4 bringt mehr JavaScript-Performance und andere Fehlerbehebungen
 13.03.2012   0

Safari 5.1.4 bringt mehr JavaScript-Performance und andere Fehlerbehebungen

Apple hat heute Nacht ein Update für den Safari-Webbrowser veröffentlicht. Die neue Version ist 5.1.4 und wartet mit einigen Verbesserungen auf. Beispielsweise wurde die Ausführungsgeschwindigkeit von JavaScript um 11% erhöht. Daneben finden sich wie üblich eine Reihe von behobenen Fehlern. Unter OS X Lion ist die Aktualisierung 46,4 MB groß, ein Neustart wird nicht notwendig.
iOS 5: Gebremste Web-Apps gehören der Vergangenheit an
 21.06.2011   4

iOS 5: Gebremste Web-Apps gehören der Vergangenheit an

iOS 4.3 kam mit einer neuen Version des mobilen Safari, der mit seiner Nitro-JavaScript-Engine ordentlich Tempo auf mobilen Geräten machen sollte. Davon ausgeschlossen waren hingegen Web-Apps, also Webseiten, die vom Home-Screen aus im Vollbildmodus geladen wurden. Diesen Fehler will Apple mit iOS 5 beheben.

Seite 1 von 312...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Spielst du am Mac?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de