MACNOTES

iPhone mini: Ex-Apple-CEO John Sculley sieht Notwendigkeit
 16.01.2013   5

iPhone mini: Ex-Apple-CEO John Sculley sieht Notwendigkeit

Der ehemalige Apple-CEO John Sculley hat in einem Interview mitgeteilt, dass er eine Notwendigkeit für Apple sieht, ein iPhone mini auf den Markt zu bringen. Laut Sculley entwickelt sich der Smartphone-Markt von 500-US-Dollar-Modellen weg hin zu Modellen, die bereits für 100 US-Dollar angeboten werden. Apple müsse laut Sculley die Zeichen der Zeit erkennen und mit einem iPhone mini reagieren.
Matthew Modine wird in Steve-Jobs-Biografie Ex-CEO John Sculley spielen
 06.06.2012   0

Matthew Modine wird in Steve-Jobs-Biografie Ex-CEO John Sculley spielen

Schauspieler Matthew Modine wird in der Biografie des ehemaligen Apple-CEOs Steve Jobs die Rolle von John Sculley übernehmen, der Anfang der 1980er ebenfalls CEO bei Apple war. Modine wurde von Steve Jobs in die Firma eingeführt und hatte selbigen zwei Jahre nach seiner Einstellung bei Apple entlassen. Sculley kein Gegner sondern Förderer Jobs Für Schauspieler Matthew Modine ist Sculley dabei nicht als Gegner Jobs zu sehen, sondern eher ein Förderer seiner Karriere, da die Entlassung Steve Jobs mehr genützt als geschadet habe, findet Modine. Modine vergleicht die Ereignisse zwischen Scully und Jobs mit dem Trainer des Basketball-Profis Michael Jordan, der (...). Weiterlesen!
“Ich habe Steve Jobs nicht gefeuert”, DER SPIEGEL mit englischer App-Version & Updates: Notizen vom 16.1
 16.01.2012   2

“Ich habe Steve Jobs nicht gefeuert”, DER SPIEGEL mit englischer App-Version & Updates: Notizen vom 16.1

“Ich habe Steve Jobs nicht gefeuert” Ex-Apple CEO John Sculley wärmt eine alte Geschichte wieder auf: In einem Interview mit BBC erklärte Sculley, er habe im Gegensatz zur landläufigen Meinung Steve Jobs 1985 nicht gefeuert. Das sei ein Mythos. Er wisse nicht, wie oder ob Jobs auf diese Zeit in der Biografie von Walter Isaacson selbst eingegangen ist, denn Sculley erklärte, das Buch nicht gelesen zu haben. Das interessiere ihn nicht – ihm komme es auf die guten Erinnerungen an, die er an die Zeit mit Jobs habe, und dazu zähle eine gute Zusammenarbeit während Sculleys Anfangszeit bei Apple. [via (...). Weiterlesen!
Sony Pictures sichert sich Rechte an Steve Jobs-Film, Betrugsring spezialisierte sich auf Apple, Knowledge Navigator aka Siri  & Updates: Notizen vom 10.10
 10.10.2011   0

Sony Pictures sichert sich Rechte an Steve Jobs-Film, Betrugsring spezialisierte sich auf Apple, Knowledge Navigator aka Siri & Updates: Notizen vom 10.10

Sony Pictures sichert sich Rechte an Steve Jobs-Film Sony Pictures soll sich Gerüchten zufolge die Rechte an einer Verfilmung der offiziellen Steve Jobs Biografie von Walter Isaacson (“Steve Jobs“*, ab 24. Oktober erhältlich) gesichert haben. Sony Pictures hatte zuletzt anhand von Biografien die beiden Leinwandhits “The Social Network” und “Moneyball” veröffentlicht. Angeblich ist mit Mark Gordon auch schon ein Produzent für den Jobs-Film gefunden. Gordon kennt man von Spielfilmen wie Speed und Hard Rain, aber auch als TV-Produzent von Criminal Minds und Grey’s Anatomy. [via MacObserver]


Werbung

Angebot

Umfrage

Seid ihr Fans des Minimalismus à la Jony Ive?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de