MACNOTES

KooZac gratis, Roter-Oktober-Cyber-Spionage und mehr in den Notizen vom 16.1.2013
 16.01.2013   0

KooZac gratis, Roter-Oktober-Cyber-Spionage und mehr in den Notizen vom 16.1.2013

Square Enix’ KooZac ist App der Woche, unter dem Namen Roter Oktober wird seit mindestens fünf Jahren Cyber-Spionage an Diplomaten auf der ganzen Welt durchgeführt und angesichts einer neuen Veröffentlichung in Scientific American wird derzeit wieder die Frage diskutiert ob Google dumm macht, bzw. die Auslagerung des Gedächtnisses in Suchmaschinen existiert und der Gedächtnisleistung abträglich ist.
Kaspersky: Mac OS X ist ziemlich unsicher, aber Hilfe naht
 14.05.2012   2

Kaspersky: Mac OS X ist ziemlich unsicher, aber Hilfe naht

Der Sicherheitsdienstleister Kaspersky aus Russland hat sich in der Vergangenheit gerne damit zitieren lassen, wenn es darum ging, dass Apple-Betriebssysteme Schwachstellen aufweisen, die von Angreifern ausgenutzt werden könnten. Um den Ratschlägen nun auch Taten folgen zu lassen, soll Apple Kaspersky eingeladen haben, um die Sicherheit in OS X zu verbessern.
Flashback-Trojaner: Während Apple Removal-Tool verspricht, liefern Kaspersky und F-Secure
 12.04.2012   1

Flashback-Trojaner: Während Apple Removal-Tool verspricht, liefern Kaspersky und F-Secure

Ick bün al dor: Apple hat in einem Support-Dokument versprochen, sich um den Flashback-Trojaner kümmern zu wollen. Die Sicherheitslücken, die ihm das Einnisten ermöglichten, wurden bereits mit zwei Updates behoben, ein kleines Programm zum Entfernen des Schädlings wurde angekündigt. Die Hersteller der Anti-Viren-Lösungen Kaspersky und F-Secure waren aber schneller.
Notizen vom 11. April 2008
 11.04.2008   5

Notizen vom 11. April 2008

Apple-Patentantrag: Virtuelles Mobilfunknetz für das iPhone Auch wenn sich Apple letztlich für Exklusiv-Verträge mit jeweils einem Netzbetreiber pro Land entschied: In der Entwicklungsphase wurde offenbar zunächst ein anderes Konzept verfolgt, wie ein von Apple Insider ausgegrabener Patentantrag von Ende 2006 zeigt. Demnach plante Apple zu diesem Zeitpunkt, das iPhone ohne Netzbindung zu verkaufen. Stattdessen sollten die verschiedenen Netzbetreiber jeweils dynamisch einen Verbindungspreis anbieten – das iPhone hätte sich dann automatisch in das Netz mit den günstigsten Konditionen eingewählt. Kein Wunder, dass dieses System wohl auf wenig Gegenliebe bei den Netzbetreibern stieß… MacBook-Verkaufszahlen: Wachstum gegen den Trend? In einer Notiz an (...). Weiterlesen!


Werbung

Angebot

Umfrage

Liest du unseren RSS-Feed?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
Login


Connect with Facebook

Neu hier? Ein Macnotes-Account bringt dir viele Vorteile. Registriere dich jetzt kostenlos!

© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de