MACNOTES
Seite 2 von 22« Erste...23...10...Letzte »

Sicherheitslücke in Mac OS X: Seit sieben Monaten bekannt, noch nicht behoben
 12.01.2010   1

Sicherheitslücke in Mac OS X: Seit sieben Monaten bekannt, noch nicht behoben

Seit nunmehr knapp sieben Monaten ist eine Sicherheitslücke in Mac OS X bekannt, nun sind weitere Informationen dazu veröffentlicht worden, die Apple zum Handeln zwingen könnten.
Apple vs. Psystar: Antrag auf Schadensersatz und einstweilige Verfügung
 25.11.2009   2

Apple vs. Psystar: Antrag auf Schadensersatz und einstweilige Verfügung

Im Verfahren gegen Psystar hat Apple nun Antrag auf eine dauerhafte einstweilige Verfügung, Schadensersatz sowie die Erstattung der Anwaltsgebühren- und kosten gestellt. So lange wie Psystar kein gerichtliches Verbot erhalte, würden sie mit ihren Machenschaften nicht aufhören, so Apple.
Apple-Support für Mac OS X 10.4 Tiger wird eingestellt
 16.11.2009   9

Apple-Support für Mac OS X 10.4 Tiger wird eingestellt

Apple hat in der vergangenen Woche die Veröffentlichung weiterer Sicherheits- und Stabilitätsupdates für OS X 10.4 eingestellt. In Zukunft wird es weitere Updates nur noch für Leopard und Snow Leopard geben.
Apple vs. Psystar: Beide Firmen beantragen beschleunigtes Verfahren
 20.10.2009   5

Apple vs. Psystar: Beide Firmen beantragen beschleunigtes Verfahren

Apple und der Mac-Klon-Hersteller Psystar haben sich dazu entschlossen, dass der Rechtsstreit zwischen beiden Parteien beendet werden soll. Psystar hat nun doch nachgegeben und verpflichtet sich dazu, Mac OS X 10.5 Leopard künftig nicht mehr auf den verkauften Geräten vorinstalliert mitzuliefern.
Mac OS X 10.6 Snow Leopard: Erfolgreicher als die Vorgängersysteme
 17.09.2009   11

Mac OS X 10.6 Snow Leopard: Erfolgreicher als die Vorgängersysteme

Mac OS X 10.6 Snow Leopard ist schon jetzt erfolgreicher als seine Vorgängersysteme Tiger und Leopard: Wie aktuelle Daten der Marktforschungsfirma NPD zeigen, wurde das neue Betriebssystem in den ersten zwei Wochen seit Release doppelt so oft verkauft wie Leopard und viermal so viel wie Tiger – und das, obwohl das neueste System nur wenige neue Funktionen aufweist. Grund für den Erfolg des Systems dürfte der geringe Preis sein, der den Umstieg erschwinglich macht – außerdem lässt sich das System problemlos auf jedem Mac (sofern ein Intel-Prozessor vorhanden ist) installieren, selbst auf jenen, die bisher noch mit System 10.4 bestückt (...). Weiterlesen!
Mac OS X 10.6 Snow Leopard: Weniger Speicherverbrauch, bessere Performance
 10.06.2009   6

Mac OS X 10.6 Snow Leopard: Weniger Speicherverbrauch, bessere Performance

Im September erscheint Mac OS X 10.6 Snow Leopard, für einen Upgrade-Preis von $29 (für alle Nutzer von Leopard) wird es vor allem in Sachen Performance einiges mitbringen- und damit vor allem dem ungefähr gleichzeitig erscheinenden Windows 7die Raubtierzähne zeigen.
Snow Leopard-Update gegen Servicegebühr für Mac-Käufer ab 8. Juni
 10.06.2009   10

Snow Leopard-Update gegen Servicegebühr für Mac-Käufer ab 8. Juni

Wer bereits jetzt eines der neuen MacBook Pro sein Eigen nennen möchte, der kann dies besten Gewissens tun: Das Systemupdate für Snow Leopard soll gegen eine Bearbeitungsgebühr von knapp 8,95€ erhältlich sein, sofern der jeweilige Mac (egal ob Desktop oder Notebook) nach der Ankündigung am 8. Juni gekauft wurde. Für alle aktuellen Nutzer von Leopard wird das Update allerdings auch nicht so teuer ausfallen: $29 soll das normale Upgrade in den USA kosten, für ein Familien-Paket werden $49 fällig.
Probleme nach Update auf Mac OS X 10.5.7
 18.05.2009   16

Probleme nach Update auf Mac OS X 10.5.7

Das neueste Update für Mac OS X (Macnotes berichtete) birgt neben den von Apple wie gewöhnlich sehr zurückhaltend formulierten “Verbesserungen in der Stabilität und Performance” auch den einen oder anderen Bug. Bekannt sind bisher verschiedenste Probleme, die Nutzer während oder nach dem Update feststellen mussten.
VMWare warnt Fusion-Nutzer vor 10.5.7-Update
 14.05.2009   3

VMWare warnt Fusion-Nutzer vor 10.5.7-Update

VMWare, die Macher der Virtualisierungssoftware Fusion, warnen Fusion-User mit ATI-Grafik ausdrücklich vor dem Update auf 10.5.7. Das Problem ist, dass das Update die 3D-Grafik-Beschleunigungs-Funktion von Fusion zerstört: Das betrifft vor allem Gamer und Nutzer von 3D-Software, die ihre Software in der Fusion-Umgebung nutzen möchten. Die Folgen reichen von langsamer Verarbeitung hin zu falscher Bildwiedergabe und Systemabstürzen. Apple und ATI arbeiten bereits an der Lösung des Problems, bis dahin sollten Fusion-Nutzer, die auf die 3D-Funktionalität angewiesen sind, das Update auf Mac OS X 10.5.7 nicht durchführen.
Hackintosh und Mac OS X 10.5.7: Does not always blend
 14.05.2009   1

Hackintosh und Mac OS X 10.5.7: Does not always blend

Naheliegend: das aktuelle Upgrade bei Mac OS X führt auf gängigen Hackintosh-Installationen zu Problemen. Nutzer des Apple-OS auf fremder Hardware sollten sich daher vor überhasteten Upgrades hüten. Auf dem Dell Mini-Forum berichten Upgrader aktuell von einigen Schwierigkeiten. Wo Schatten ist, gibts auch Licht: die MSI Wind-Hackintoshianer freuen sich aktuell über deutlich verlängerte Akkulaufzeiten unter dem aktualisierten Betriebssystem.

Seite 2 von 22« Erste...23...10...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Seid ihr Fans des Minimalismus à la Jony Ive?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de