MACNOTES

Byword für iOS als Universal App zum Einführungspreis
 15.03.2012   0

Byword für iOS als Universal App zum Einführungspreis

Ganz frisch im iOS App Store: Byword, das schlichte Schreibprogramm mit Markdown- Unterstützung, hat seinen Weg auf iOS-Geräte gefunden. Die Universal App will die Eigenschaften auf iPhone, iPod Touch und iPad bringen, die Mac-Nutzer schon lange schätzen gelernt haben: Eine schlichte Benutzeroberfläche ohne ablenkenden Schnickschnack mit guter Markdown-Unterstützung.
nvALT: genialer Zettelkasten und mauslos bedienbarer (Multi)Markdown-Editor
 12.03.2012   0

nvALT: genialer Zettelkasten und mauslos bedienbarer (Multi)Markdown-Editor

nvALT basiert auf Notational Velocity, einem Open Source-Programm, das Notizen erstellt und verfügbar macht. Das Bedienkonzept unterscheidet sich grundlegend von dem eines normalen Editors. Hat man sich darauf eingelassen und daran gewöhnt, ist dieses Konzept unschlagbar. Die Sicherung erfolgt automatisch, Dateien mit gewünschten Inhalten werden unter Tausenden blitzschnell herausgefunden.
Cloud und Droplr im Mac App Store: Dateien teilen leichtgemacht
 08.02.2012   3

Cloud und Droplr im Mac App Store: Dateien teilen leichtgemacht

Droplr hilft schon seit einigen Jahren dabei, Screenshots, Dateien und URLs im Netz miteinander zu teilen. Jetzt ist Droplr als kostenloser Download im Mac App Store angekommen. Das vergleichbare Programm Cloud ist schon etwas länger hier zu finden, hat aber vor kurzem ein Update erhalten. Eine gute Gelegenheit, sich diese beiden Apps mal genauer anzusehen. Schließlich bieten beide im Grunde den gleichen Service: Dateien, Bildschirmfotos und URLS, die man auf das Symbol von Droplr oder Cloudapp in der Menüleiste zieht, werden ins Internet hochgeladen, gleichzeitig wird eine URL in die Zwischenablage kopiert, über die man diese hochgeladenen Inhalte auffinden kann.
(Multi)Markdown: Einfach schreiben auf Mac, iPhone und iPad
 13.01.2012   0

(Multi)Markdown: Einfach schreiben auf Mac, iPhone und iPad

Wenn es ums Schreiben geht, gibt es nur ein Format, das über die Jahre hinweg auf wirklich allen Geräten und mit allen Textverarbeitungen und Schreibprogrammen gelesen und bearbeitet werden kann: reiner, schlichter Text. Seitdem sich UTF durchgesetzt hat, muss man auch keine Sonderzeichen mehr umwandeln, nur weil Windows diese anders darstellt als Mac. txt-Dateien haben nur einen Nachteil: Fehlende Auszeichnungen und Formatierungen. Da kommt Markdown ins Spiel – ein kleines Perl-Tool, dass John Gruber 2004 geschrieben hat, um aus möglichst schlichtem, gut lesbarem Text ganz einfach HTML-Code zu machen. Gleichzeitig bezeichnet Markdown auch die Syntax, in der Textdateien geschrieben werden (...). Weiterlesen!


Werbung

Angebot

Umfrage

Wie können wir Macnotes noch besser machen?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
Login


Connect with Facebook

Neu hier? Ein Macnotes-Account bringt dir viele Vorteile. Registriere dich jetzt kostenlos!

© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de