MACNOTES
Seite 2 von 212

deal united stellt Marketing-Modell für Online-Games auf GamesCom 2010 vor
 26.07.2010   0

deal united stellt Marketing-Modell für Online-Games auf GamesCom 2010 vor

Das Münchener Unternehmen “deal united” wird im Rahmen der GamesCom 2010 in Köln Marketing-Modelle für den Bereich von Online-Games und E-Commerce präsentieren. Die Münchener von “deal united” versprechen doppelte Umsatzsteigerung durch cleveres Cross-Selling zwischen Gaming und elektronischem Handel. Wie das auszusehen hat, präsentiert die Firma auf der GamesCom 2010 in Halle 4.2 am Stand A-013. Laut einer im Juli veröffentlichten Studie von greentube und gamematrix sind Gelegenheitsspieler nicht nur im Internet, um zu spielen, sondern auch zum Einkaufen. Das Geschäftsmodell von “deal united” versucht die Tatsache zum Vorteil für den E-Commerce und die Gaming-Branche zu nutzen. Die Bonus-Shopping-Plattform zur Monetarisierung (...). Weiterlesen!
Frogster erweitert Marketing-Team
 14.06.2010   0

Frogster erweitert Marketing-Team

Frogster Online Gaming erhält Verstärkung: gleich mehrere personelle Neubesetzungen sollen für frischen Wind in dem Spielestudio sorgen, das unter anderem für das Onlinerollenspiel “Runes of Magic” verantwortlich zeichnet. Gleich drei Positionen wurden bei Frogster Online Gaming neu besetzt: die Marketing-Abteilung des Publishers erhält Unterstützung durch mehrere neue Manager, die über reichlich Erfahrung und Referenzen verfügen. In der Position des Senior Marketing Managers steht seit Anfang Mai Christian Szymanski, der vormals in Hamburg als Brand Manager bei Codemasters tätig war und insbesondere das Marketing und die PR für „Herr der Ringe Online“ im deutschsprachigen Raum in die richtigen Bahnen gelenkt hat. (...). Weiterlesen!
iPhone HD/4G, Kneipenfund: PR-Stunt Apples oder echter Verlust?
 22.04.2010   14

iPhone HD/4G, Kneipenfund: PR-Stunt Apples oder echter Verlust?

Dass ein Prototyp des kommenden iPhone HD in einer Kneipe verlorenging, kann man sich vorstellen, wenn man bedenkt, dass auch bei Apple nur Menschen arbeiten und Fehler passieren. Selbst die besten Sicherheitskonzepte bringen in der Konfrontation mit dem “Human Factor” und der Realität auch die unwahrscheinlichsten Stories zustande. Quatsch, so die Gegenstimmen: alles schreit nach gezielter Apple-PR. Die nebenbei bestens funktioniert. Einer der Belege ihres Erfolgs: das folgende “Pro und Contra PR-Stunt iPhone HD”.
Nintendo sucht Wii-Verbindungshelfer
 22.10.2009   0

Nintendo sucht Wii-Verbindungshelfer

Nintendo hat sich etwas ausgedacht. Wer Leute für den Wii-Internet-Kanal wirbt, soll zukünftig dafür belohnt werden, und zwar in Form von Wii-Punkten. Personen, die das tun, werden Verbindungshelfer genannt. Man kann sich des Eindrucks zumindest nicht ganz erwehren, dass das, was Nintendo Verbindungshelfer nennt, auch Mitarbeiter einer Drückerkolonne genannt werden könnte. Was sich liest wie ein Aufruf, seinem Nächsten zu helfen, ist das Anstiften zum Anmelden im Wii-Internet-Kanal. Lassen wir die Kirche im Dorf, denn ganz so schlimm ist es freilich nicht. Sowohl der Werbende, als auch der Geworbene erhalten dafür 500 Wii-Punkte, mit denen sie später selbst shoppen dürfen. (...). Weiterlesen!
Fundstück: marbleofdoom.com
 15.03.2008   1

Fundstück: marbleofdoom.com

[singlepic id=862 w=430] Das Warten hat einen Namen: The Marble of Doom besser bekannt als Beach Ball of Death (BBOD). Was dem Windows-Nutzer die Eieruhr, ist in der Mac-Welt der sich drehende bunter Kreis. Mac-Nutzen wissen aber, dass wenn der Ball auftaucht, meist Kaffeepause angesagt ist. Er lässt sich nämlich recht selten blicken. Zeigt er sich länger, dann meist wegen prozessorintensiven Aktivitäten. Solange er da ist, kann man mit der ausgewählten Applikation nichts machen und ist zum Warten verdammt. Nicht selten crasht die Applikation dann auch. Was verbirgt sich nun hinter marbleofdoom.com? Eine Seite, auf der Nutzer ihren Zeitverlust durch (...). Weiterlesen!
Apple wirbt im studiVZ [Update]
 11.06.2007   8

Apple wirbt im studiVZ [Update]

Nachdem Apple in den USA schon seit einiger Zeit Werbung in Social Networks wie MySpace macht (wir berichteten), scheint man jetzt auch hierzulande das Potential Hunderttausender konsumfreudiger Studenten für sich entdeckt zu haben und macht neuerdings Werbung im studiVZ. Beworben wird insbesondere der Apple Education Store, zudem existiert eine angeblich offizielle Apple-Gruppe, in der derzeit verschiedene Apple-Produkte verlost werden. Wir warten noch auf eine Stellungnahme von Apple, es kann aber davon ausgegangen werden, dass es sich hier tatsächlich um eine eigene Werbemaßnahme und nicht bloß um ein Affiliate-Modell handelt. Update Apple-Pressesprecher Georg Albrecht bestätigt uns: “Es handelt sich dabei nicht (...). Weiterlesen!
Kommentar: Shareware 2.0
 17.12.2006   7

Kommentar: Shareware 2.0

Heute geht mit MacHeist eine Aktion zu Ende, die wie kaum eine andere in den letzten Wochen für Wirbel in der Mac-Szene gesorgt hat. Sie ist dabei nur ein Beispiel für eine Reihe von Trends und Entwicklungen, die die Software-Industrie verändert haben. Selten durfte die Branche so viel Aufmerksamkeit genießen wie in diesem Jahr – und doch ist nicht alles Gold, was glänzt. Umso mehr lohnt sich ein kritischer Blick auf den status quo. Außen hui, innen pfui Kleider machen Leute und durchgestylte Oberflächen offenbar erfolgreiche Shareware. Das allein wäre nicht zu beanstanden, schließlich sind wir Mac-User eben auch besonders (...). Weiterlesen!

Seite 2 von 212

Werbung

Angebot

Umfrage

Wie alt bist Du?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2015 Macnotes.de.