MACNOTES
  • Thema

    Matt Cutts: Advertorials kennzeichnen, für Suchmaschinen und Nutzer

    Matt Cutts: Advertorials kennzeichnen, für Suchmaschinen und Nutzer

    Googles Matt Cutts hat ein Video zum Thema Advertorials angefertigt. Interessant im Kontext von Suchmaschinenoptimierung ist die Tatsache, dass Webmaster diese doppelt kennzeichnen müssen, wollen sie nicht abgestraft werden. Neudeutsch Advertorials sind Textbeiträge auf Webseiten, die aufgrund einer Zahlung veröffentlicht werden, eventuell sogar inhaltlich nicht vom Webmaster selbst stammen. Auf diese Weise wird seit Jahren zunehmend versucht themenrelevante Links von fremden Domains zu erhalten. Kennzeichnungspflicht? Matt Cuts hält in einem neuen Video eine Ansprache an Webmaster, wie sie Advertorials auf ihren eigenen Webseiten kennzeichnen sollen, wollen sie nicht bei Google in Misskredit geraten. Für Nachrichten-Quellen bei Google News droht wegen (...). Weiterlesen!

Werbung
Seite 1 von 212

SEO: Google veröffentlicht Panda 4.0
 21.05.2014   3

SEO: Google veröffentlicht Panda 4.0

Matt Cutts selbst hat via Twitter darüber informiert, dass Google Panda 4.0 veröffentlicht. Es handelt sich dabei um ein umfangreiche Aktualisierung des Qualitätsalgorithmus des Suchmaschinenanbieters. Vor kurzem twitterte Matt Cutts über den Start von Panda 4.0. Wegen der Versionsnummer 4 kann man in Analogie zu Software-Update von einer umfangreichen Aktualisierung ausgehen. Details zu den Inhalten des Updates sind jedoch nicht bekannt. Da Cutts davon schreibt, dass Google damit beginnt Panda 4.0 auszuliefern, ist von einem sukzessiven Update auszugehen. Das heißt, dass zunächst Googles Heimatmarkt in den USA betroffen sein wird, und erst nach und nach andere Suchindizes in anderen Ländern (...). Weiterlesen!
SEO: Google straft Werbenetzwerk efamous ab
 14.03.2014   3

SEO: Google straft Werbenetzwerk efamous ab

Matt Cutts informierte via Twitter darüber, dass Google das Ranking zweier deutscher Werbenetzwerke negativ sanktioniert hat, eines davon ist das Berliner efamous. Die efamous GmbH aus Berlin betreibt ein Online-Werbe-Netzwerk, das Google zufolge gegen deren Richtlinien für Webmaster verstößt und deshalb mit einer Bestrafung sanktioniert wurde. efamous bietet einen Marktplatz für bezahlten Content an, der sich nicht nur auf Webseiten beschränkt, sondern auch Social-Media-Kanäle mit einschließt. Vermarktet werden auch Videos, die Verbreitung von Pressemitteilungen bis hin zu Gastbeiträgen. efamous agiert nicht nur national, sondern in insgesamt 9 Ländern. Neben Deutschland sind dies unter anderen Großbritannien, Frankreich, Polen. Unklar ist, welche (...). Weiterlesen!
SEO: Gastblogger haben laut Matt Cutts fertig
 22.01.2014   1

SEO: Gastblogger haben laut Matt Cutts fertig

Gastblogger haben fertig. 2014 werden sie nichts zu lachen haben, zumindest diejenigen, die versuchen über Gastblogs Links zu erschleichen. Googles Spam-Bekämpfer Nummer 1, Matt Cutts, hat zuletzt den Gastbloggern für dieses Jahr den Kampf angesagt. Die Interpretation seiner Aussagen lässt aber zu wünschen übrig. Gastblog-Beiträge wurden in der Vergangenheit immer auch dazu genutzt, um Links für den eigenen Webauftritt zu ergattern. Das soll laut Matt Cutts nun ein Ende haben: Cutts präsentiert in seinem Blog zudem ein Zitat aus einer E-Mail eines Marketeers, der für seinen Kunden einen Blog für einen Gastbeitrag sucht. Diese Person arbeitet oft für eine Agentur, (...). Weiterlesen!
SEO: Mehr Webseiten bedeuten kein besseres Ranking
 28.10.2013   3

SEO: Mehr Webseiten bedeuten kein besseres Ranking

Wer das Volumen seiner Website* erhöht und dutzende oder sogar tausende neuer Webseiten dafür erstellt, der landet im Ranking bei Google nicht zwangsläufig besser. Matt Cutts hat dies jetzt in einem Videobeitrag herausgestellt. Cutts wurde gefragt, ob eine Webseite besser im Ranking abschneidet, wenn sie mehr Inhaltsseiten anbietet als eine andere. Die Antwort lautet “Nein”. Gesunder Menschenverstand Was Matt Cutts dann allerdings erläutert sind Gemeinplätze, die der gesunde Menschenverstand sowieso nahelegt. Denn verfügt eine Website über mehr einzelne Webseiten, die in Googles Index vertreten sind, steigen statistisch natürlich die “Chancen”, dass sie häufiger angeklickt wird. Websites mit vielen Webseiten und (...). Weiterlesen!
SEO: Sind Nofollow-Links gefährlich? Nein, aber…
 10.09.2013   4

SEO: Sind Nofollow-Links gefährlich? Nein, aber…

Matt Cutts hat sich in einem Video der Frage gewidmet, ob Nofollow-Links für die eigene Webseite gefährlich seien oder nicht. Nein, Nofollow-Links, würden sich grundsätzlich nicht negativ auf das Ranking auswirken, aber… Laut Cutts gibt es sehr wenige Fälle, in denen auch Nofollow-Links missbraucht würden, so z. B. wenn jemand überall im Web unter Blogs und Webseiten kommentiert, in der Hoffnung, einen Backlink auf seine Webseite zu erhalten. Wenn Googles Server Nofollow-Links zu einer Website im großen Maßstab entdecken, hat Cutts geschlabbert, oder aber wenn Beschwerden über einen Linkspammer über Nofollow-Links eingingen, dann würde man bei Bedarf von Hand eine Abwertung (...). Weiterlesen!
SEO: Lizenzfreie Bilder wirken nicht negativ auf Suchmaschinen-Ranking
 18.06.2013   3

SEO: Lizenzfreie Bilder wirken nicht negativ auf Suchmaschinen-Ranking

Wer für die Bebilderung seiner Website lizenzfreie Bilder aus entsprechenden Online-Katalogen verwendet, wird dafür nicht von Google abgestraft. Matt Cutts hat dies in einem Videobeitrag angemerkt. Google wird einen Webmaster nicht dafür bestrafen, wenn er lizenzfreie Bilder für seine Webseiten verwendet – warum auch? Bislang jedenfalls würde es keinen Unterschied machen, ob man selbst produzierte Fotos verwendet, oder aber Bilder von der Stange. Das heißt aber auch, dass Suchmaschinenoptimierier sich für das langfristige erfolgreich sein (den Longtail) nicht auf Bilder konzentrieren müssen. Google Bildersuche Während die Information in einem Fall zutrifft, gibt es andere Situationen, in denen Bilder durchaus eine (...). Weiterlesen!
Ladegeschwindigkeit bei mobilen Webseiten bald Rankingfaktor?
 12.06.2013   0

Ladegeschwindigkeit bei mobilen Webseiten bald Rankingfaktor?

Googles SPAM-Chef Matt Cutts hat bekanntgegeben, dass man demnächst ein Feature für die Bewertung von mobilen Webseiten integriert, das am Desktop bereits seit einiger Zeit seinen Dienst tut: die Ladegeschwindigkeit. Merkwürdigerweise gibt es den Faktor Ladegeschwindigkeit für normale Webseiten bereits seit 2010. Etwas “Ähnliches” soll schon bald auch für mobile Webseiten angewandt werden, ließ Matt Cutts im Rahmen der SMX Advanced Konferenz wissen. Am Morgen soll Google die Abwertung von mobilen Webseiten angekündigt haben, dabei aber nicht explizit die Ladegeschwindigkeit als einen Abwertungsfaktor erwähnt haben. Googles SPAM-Wächter soll schon während Googles Entwicklerkonferenz I/O in diesem Jahr von einem Tool gesprochen (...). Weiterlesen!
Google-Webmaster-Tools-Benachrichtungen mit Beispiel-URLs
 12.06.2013   0

Google-Webmaster-Tools-Benachrichtungen mit Beispiel-URLs

Googles SPAM-Wächter Matt Cutts hat auf der SMX Advanced Konferenz bestätigt, dass Google schon bald Webmastern, die manuelle Straf-Benachrichtigungen wegen unnatürlicher Verlinkungen erhalten, mit Beispiel-URLs in Hinweis-Mails in den Google Webmaster Tools ausstatten wird. Man habe in den vergangenen Monaten Tests durchgeführt und offenbar ist man nun zufrieden damit, sodass man es im Live-Betrieb anwenden wird. Dies gilt nicht nur für unnatürliche Links auf Webseiten, sondern auch für andere Strafen, die von Google möglicherweise ausgesprochen werden, berichtet Barry Schwartz von Search Engine Land. Nutzern soll auf diese Weise der Weg gewiesen werden, was sie in den Augen Googles falsch machen. (...). Weiterlesen!
Googles Matt Cutts spricht von nächster Generation von Penguin
 10.05.2013   1

Googles Matt Cutts spricht von nächster Generation von Penguin

In den kommenden Wochen wird Google offenbar erneut ein umfangreiches Penguin-Update für seinen Suchalgorithmus präsentieren. Dies bestätigte der SEO-Evangelist Matt Cutts, der bei Google angestellt ist. Matt Cutts wurde gefragt, ob in dieser Woche ein Penguin-Update zu erwarten sein. Er verneinte dies. Doch schob er kurze Zeit später die Antwort hinterher, dass in den kommenden Wochen die “nächste Generation” von Penguin auf die Suchmaschine und damit auch alle Webseiten-Betreiber losgelassen werde. @mrjamiedodd we do expect to roll out Penguin 2.0 (next generation of Penguin) sometime in the next few weeks though. — Matt Cutts (@mattcutts) May 10, 2013 Bei Spezialisten (...). Weiterlesen!

Seite 1 von 212

Werbung

Angebot

Umfrage

Spielst du am Mac?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de