MACNOTES
Seite 2 von 212

Alte Excel-Dateien potentielles Sicherheitsrisiko
 25.02.2009   1

Alte Excel-Dateien potentielles Sicherheitsrisiko

Microsoft erforscht gerade eine Schwachstelle in Excel, über die ein potentieller Hacker die gleichen Zugriffsrechte auf den Rechner erhalten könnte wie der lokale Nutzer. Konkret besteht die Schwachstelle in mit Trojaner versehenen .xls-Files, die aber von der aktuellsten Excel-Version nach wie vor geöffnet werden können.
Google Docs auf dem iPhone: Spreadsheets bearbeiten nun möglich
 13.02.2009   1

Google Docs auf dem iPhone: Spreadsheets bearbeiten nun möglich

Die iPhone-Möglichkeiten für Google Docs werden kontinuierlich ausgebaut – das Bearbeiten von Tabellebdokumenten ist nun in einer iPhone-optimierten Ansicht möglich. Um von Grund auf größere Dokumente zu erstellen, ist die Smartphone-Oberfläche nur bedingt geeignet. Daten zu ergänzen oder zu modifizieren geht nun aber auch via iPhone-Browser in Google Docs recht angenehm von der Hand – sieht man von kleineren Bugs (oder Features?) ab.
Office 2008 verkauft sich gut, VBA-Support kommt zurück
 13.05.2008   3

Office 2008 verkauft sich gut, VBA-Support kommt zurück

Zusammen mit dem ersten Service-Pack für Office 2008 gab Microsoft heute bekannt, dass sich Office 2008 bisher etwa dreimal so gut wie sein Vorgänger verkaufe. Außerdem werde man mit dem nächsten Release (frühestens 2010) auch wieder VisualBasic-Macros in Excel unterstützen. Die fehlende VBA-Unterstützung ist eine der größten Schwachstellen und fiel auch in unserem Test besonders negativ auf.
Excel 2008 vs. Numbers ’08
 16.04.2008   0

Excel 2008 vs. Numbers ’08

Kann Numbers wirklich eine Alternative zu Micrsoft Excel sein? Beim Vergleichstest der Macworld sieht es nicht so aus.
Test: Office für Mac 2008 (Teil 3: Powerpoint)
 21.02.2008   7

Test: Office für Mac 2008 (Teil 3: Powerpoint)

Nachdem sich Anfang und Mitte der Woche schon Word und Excel unserem großen Office 2008 Test unterziehen mussten, hat jetzt auch die neue Ausgabe von Powerpoint unser Testlabor verlassen. Powerpoint ist quasi ein Mac-Urgestein, erschien doch die erste Version des Programms, damals noch unter dem Namen Presenter von der Firma Forethought entwickelt, zuerst für den 512k-Mac. Als letztes großes Softwarepaket liegt die Office-Suite von Microsoft jetzt auch im Universal-Binary-Format vor. Damit entfällt auf Intel-Macs die Emulation des PowerPC-Codes durch die Rosetta-Umgebung. Gleichzeitig hat Microsoft die Codebasis von Office für Mac auf Apples Entwicklungsumgebung Xcode migriert. Im Test muss Powerpoint jetzt (...). Weiterlesen!
Test: Office für Mac 2008 (Teil 2: Excel 2008)
 19.02.2008   14

Test: Office für Mac 2008 (Teil 2: Excel 2008)

Lange hat man uns Mac User warten lassen, aber seit Anfang letzter Woche ist es nun endlich soweit: Office 2008 für Mac steht in den Regalen und wir nehmen die Office-Suite für euch Stück für Stück unter die Lupe. In unserem ersten Test hinterließ die neue Word-Version bereits einen zwiespältigen Eindruck und konnte nur bedingt überzeugen. Nun ist Excel an der Reihe und der Platzhirsch unter den Tabellenkalkulationen muss zeigen, was er nach knapp 4 Jahren Entwicklung so alles Neues auf dem Kasten hat.
MWSF: Office 2008 feiert Premiere
 19.01.2008   13

MWSF: Office 2008 feiert Premiere

Microsoft war auf der gerade zu Ende gegangenen Macworld fast omnipräsent: Als Sponsor, als heißes Thema in den Messegesprächen und natürlich als Hersteller einer der wichtigsten Software-Neuheiten im noch jungen Jahr. Mit Office 2008 ist nun endlich auch das letzte große Programm auf dem intel-Mac angekommen – und wie! [nggallery id=52] Die neue Office-Suite für den Mac überrascht mit Schnelligkeit, ungewohnt durchdachter Benutzerführung und vielen intelligenten Funktionen, die der Windows-Version fehlen. Wir zeigen im Folgenden einige Highlights und verraten interessante Details.
Ein erster Blick auf Numbers ’08
 09.08.2007   1

Ein erster Blick auf Numbers ’08

Eine vollständige Büro-Lösung (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationssoftware) gab es aus Cupertino zuletzt in Form von AppleWorks, das allerdings schon seit Jahren nicht mehr aktualisiert wurde. Dank Numbers kann iWork nun endlich diese Rolle übernehmen. Wir haben einen ersten Blick auf die Software geworfen, mit der Apple die Lücke zu anderen Office-Paketen wie Office for Mac oder Open Office schließen will. Installation Die Installation der iWork-Suite geht wie von Apple gewohnt schnell und einfach. Selbst ein Neustart ist nicht erforderlich. Etwa 700 MB belegt die Installation auf der Festplatte. Beim ersten Start wird man mit der Frage begrüßt, ob man sich eine (...). Weiterlesen!

Seite 2 von 212

Werbung

Angebot

Umfrage

Wem gehört das Copyright auf das Affen-Selfie?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2015 Macnotes.de.