Heute
AC/DC bei Apple Music, Spotify und Co.

AC/DC bei Apple Music, Spotify und Co.

Die Hardrock-Band AC/DC hat sich entschieden, doch beim Musik-Streaming mitzumachen und sich dazu die Einführung von Apple Music am heutigen Dienstag als perfekten Termin zum Startschuss ausgesucht.
Gestern
iOS 8.4 wird Dienstag veröffentlicht, mit Apple Music

iOS 8.4 wird Dienstag veröffentlicht, mit Apple Music

Apple Music soll zum 30. Juni starten, iOS 8.4 den Service auf iPhone, iPod touch und iPad ermöglichen. Apple wird die neue Software aber wohl erst am Dienstag veröffentlichen, zwei Stunden früher als „normalerweise“.
26.06.2015
Dr. Dre, Elton John und andere bei Beats 1 von Apple Music

Dr. Dre, Elton John und andere bei Beats 1 von Apple Music

Die New York Times und manche Künstler selbst enthüllen weitere Details zu Apples Beats 1 Radiosender von Apple Music. DJ Zane Lowe wird ein Interview mit Eminem präsentieren und Dr. Dre bekommt mit „The Pharmacy“ eine eigene Sendung.
25.06.2015
Apple Music: Angebot vor Start noch größer

Apple Music: Angebot vor Start noch größer

Mehr als 30 Millionen Songs groß war das Angebot von Apple Music noch bis vor kurzem. Nachdem Apple bei der Bezahlung von Künstlern während der Probephase umgeschwenkt hat, kommen immer mehr Songs unabhängiger Musiker hinzu.
24.06.2015
Freedom von Pharrell Williams exklusiv auf Apple Music

Freedom von Pharrell Williams exklusiv auf Apple Music

Die neue Single Freedom von Pharrell Williams wird es zum Start von Apple Music exklusiv auf Apples Musik-Streaming-Service geben. Sie soll zeitgleich zum Start am 30. Juni veröffentlicht werden.
22.06.2015
Nach Kritik: Apple Music bezahlt Künstler in Probezeit

Nach Kritik: Apple Music bezahlt Künstler in Probezeit

Apple musste sich öffentlich Kritik anhören, dafür, dass man Künstler für ihre Teilnahme an Apple Music in der dreimonatigen Probezeit nicht vergüten würde. Eddy Cue hat nun angekündigt, dass Apple die Künstler doch bezahlen werde.
Fotograf klagt Taylor Swift an: schlimmer als Apple

Fotograf klagt Taylor Swift an: schlimmer als Apple

Taylor Swift hatte sich in ihrem Blog zu Apple Music erklärt – es sei ein toller Service, aber die dreimonatige Probephase, in der Künstler nicht entlohnt werden, sei gelinde gesagt, untragbar. Nun schießt Fotograf Jason Sheldon öffentlich zurück, der Taylor Swift vorwirft, sie sei noch viel schlimmer als Apple.
21.06.2015
Taylor Swift zeigt sich wegen Apple Music loyal mit Indies

Taylor Swift zeigt sich wegen Apple Music loyal mit Indies

Musikerin Taylor Swift hat in einem Blogeintrag erklärt, warum ihr neustes Album 1989 derzeit nicht auf Apple Music zu finden sei. Es handelt sich um eine symbolisch Handlung aus Solidarität für Independent-Musiker.
19.06.2015
Apple Music: Apple widerspricht Anton Newcombe

Apple Music: Apple widerspricht Anton Newcombe

Wie in meinem Kommentar zu Apple Music und dem Plan für Indies, drei Monate mit dem Einstieg zu warten, bereits angemerkt, wollte Anton Newcombe offenbar nur Werbung für sich und seine Band The Brian Jonestown Massacre machen. Apple widersprach öffentlich seiner Darstellung, es würde Songs aus dem iTunes Store entfernen, wenn Künstler diese nicht bei (...). Weiterlesen!
18.06.2015
Kommentar: Apple bittet Indie-Labels um 3 Monate Geduld

Kommentar: Apple bittet Indie-Labels um 3 Monate Geduld

Am heutigen 18. Juni soll Apple Verträge an unabhängige Musikverlage geschickt haben, um mit ihrem Angebot an Apple Music partizipieren zu können. Nun ist das Geschrei der unabhängigen Musikverbände groß, viele Medien berichten, doch dabei könnte man als Indie viel besser drei Monate warten, und nicht den falschen Schluss ziehen. Denn ich bin der Meinung, (...). Weiterlesen!

Zuletzt kommentiert

1 2 3 24