MACNOTES
Seite 9 von 9« Erste...89

Kurz vorgestellt: Fünf Widgets für den Musiker
 27.03.2008   1

Kurz vorgestellt: Fünf Widgets für den Musiker

Durch die Dashboard-Widgets hat Apple eine Möglichkeit eingeführt, kleine Tools schnell und unkompliziert zugänglich und jederzeit aufrufbar zu haben. Auch für Musiker sind einige nützliche Widgets vorhanden. Dieser Artikel stellt fünf dieser Widgets vor.
Kurztest: Tuna Pitch, ein freier Gitarrentuner
 19.02.2008   6

Kurztest: Tuna Pitch, ein freier Gitarrentuner

Als Gitarre spielender Musiker steht man das ein oder andere mal vor der Aufgabe seine Gitarre zu stimmen. Was liegt näher, als auf seinen gerade eingeschalteten Mac zurückzugreifen, wenn das Stimmgerät verlegt wurde? Schnell, einfach, komfortabel und vor allem kostenlos kann man seine Gitarre mit Tuna Pitch Stimmen. Ein Kurztest soll zeigen wie Tuna Pitch beim Stimmen unterstützen kann. Tuna Pitch wird von Freeverse kostenlos als “Goodie” zu SoundStudio 3 zum Download angeboten. Das Disk Image hat eine Größe von 354kB und beinhaltet neben der Applikation noch eine Widget-Version von Tuna Pitch.
Qtrax: Das Märchen von 25 Millionen Gratis-Songs
 29.01.2008   2

Qtrax: Das Märchen von 25 Millionen Gratis-Songs

Nach der Ankündigung, 25 Millionen Songs kostenlos und legal zum Download anbieten zu wollen, beherrschte die neue Tauschbörse Qtrax in den vergangenen Tagen weltweit die Schlagzeilen. Der werbefinanzierte Dienst konnte sich vor medialen Vorschusslorbeeren kaum retten, die einen oder anderen Kollegen sahen sogar schon ernsthafte Konkurrenz für Apples iTunes Store heraufziehen. Dabei hat bis heute niemand auch nur einen kostenlosen Song bei Qtrax geladen – und wie es aussieht, wird sich das so schnell auch nicht ändern. Qtrax: Viel Wind um Nichts? Denn die Plattenfirmen, mit den Qtrax angeblich wasserdichte Verträge für den Gratis-Download abgeschlossen hat, wollen davon nichts wissen: (...). Weiterlesen!
Kurzvorstellung: Guitar Tuner
 23.12.2007   3

Kurzvorstellung: Guitar Tuner

Die festlichen Tage rücken immer näher und in vielen Familien wird wieder musiziert und gesungen. Nachdem jedoch die Instrumente das Jahr über ein Schattendasein in der Ecke fristen müssen, steht vor dem Spiel erst einmal das Stimmen desselbigen an. Wer nicht nach Gehör stimmen kann, der muss sich unterschiedlicher Hilfmittel bedienen: Stimmgabel oder Stimmgerät. Eine Stimmgabel ist meist kostengünstig, aber das Stimmen z.B. einer Gitarre ist damit zeitaufwändig. Ein Stimmgerät dagegen ist meist recht teuer, aber damit ein Instrument zu stimmen geht flott von der Hand. Mit Guitar Tuner von Katsura & Laidman steht für den Mac ein Programm zur (...). Weiterlesen!
Virtueller Plattendreher: djay 2.0
 20.11.2007   9

Virtueller Plattendreher: djay 2.0

Die DJ-Software djay präsentiert sich seit gestern Abend in Version 2. Aus dem Uniprojekt dreier Studenten aus München (Macnotes-Interview) ist mittlerweile ein ausgewachsenes Produkt geworden. Neu sind unter anderem ein Sampling-Werkzeug, die Anbindung an die iTunes-Bibliothek sowie die Möglichkeit, auch Songs zu verwenden, die im iTunes-Store gekauft wurden. Auch die Benutzeroberfläche wurde überarbeitet, wirkt auf uns allerdings gerade im Bereich der Plattenteller noch etwas unfertig. Leider ist djay nun auch nicht mehr kostenlos erhältlich, sondern schlägt mit 40 Euro pro Lizenz zu Buche. Ob einem die Software dieses Geld Wert ist, kann man aber immerhin in einer auf 10 Tage (...). Weiterlesen!
Podcast #18
 02.09.2007   2

Podcast #18

Diesmal sind Vito C. und Wolfram Kellner von J.B.O. zu Gast. Wir unterhalten uns über das Thema Musikproduktion mit dem Mac. Neben Pro Tools und GarageBand geht es auch um Reaper, Adour und Audacity. Die Software-Tipps – zwei Gäste, also zwei Tipps – sind der Amazing Slow Downer und NeoOffice. Ganz kurz geht es auch um das kommende Album, aber wirklich nur kurz. Wer mehr über die CD erfahren will kann das in der “Fortsetzung” zu dieser Folge in meinem privaten Podcast tun.
Test: CoverSutra
 13.06.2007   9

Test: CoverSutra

In der Geburtstags-Verlosung konnten vier Glückspilze je eine Lizenz von CoverSutra gewinnen. Für diejenigen die kein CoverSutra nutzen oder noch nie davon gehört haben, sei dieser Eindruck und Testbericht zu empfehlen. iTunes alleine steht ja schon für den Workflow eines Macs und dank der Windows-Version von iTunes ist jeder iPod-Besitzer ein potentieller Mac-Käufer. Ein durchaus schlauer Schachzug von Apple, dass man ein Stück des Mac-Flairs für Windows portiert und so jedem Besitzer eines iPods wie durch ein Fenster zeigt, wie es auf der anderen Seite aussieht. Was Windows-Nutzern allerdings verwehrt bleibt, ist ein kleines Tool namens CoverSutra von Sophiestication, welches (...). Weiterlesen!
Die Woche (KW06)
 11.02.2007   0

Die Woche (KW06)

Die vergangene Woche hatte auf jeden Fall ein großes Highlight: Steve Jobs äußert sich in einem offenen Brief zu Musik und DRM. Das wäre nicht weiter wichtig, hätte Jobs nicht die Musikindustrie aufgefordert in Zukunft auf DRM zu verzichten. Eine Lizenzierung des eigenen DRM “Fairplay” an andere Anbieter schließt er dabei auch gleich aus. Die Reaktionen auf seinen offenen Brief kamen schnell und nicht überraschend. Skepsis bei den Vertrieben, eine Fehlinterpretation durch die RIAA und die Aufforderung den Worten Taten folgen zu lassen. Am Tag vor Jobs’ Brief wurde die endgültige Einigung zwischen Apple und Apple bekannt gegeben. In Zukunft (...). Weiterlesen!
Notizen vom 7. Februar 2007
 07.02.2007   7

Notizen vom 7. Februar 2007

Reaktionen Die ersten Reaktionen auf Steve Jobs DRM-Artikel sind nicht überraschend: Torgeir Waterhouse von den norwegischen Verbraucherschützern sieht Apple weiterhin in der (Mit-)Verantwortung, schließlich habe Apple die angesprochene Vereinbarung mit den Musikvertrieben getroffen und verkaufe die Musik an die Endkunden, sieht es aber als gutes Zeichen, dass Apple bereit wäre auf DRM und die Verzahnung von iTunes Store und iPod zu verzichten. Von der RIAA wurden Jobs Aussagen als Angebot FairPlay zu lizensieren interpretiert. Seitens der Vertriebe sieht man die Aufforderung auf DRM zu verzichten doch eher skeptisch: “How can you be in the digital business of content and say (...). Weiterlesen!
Steve Jobs zu Musik und DRM
 06.02.2007   12

Steve Jobs zu Musik und DRM

Einen Tag nach Bekanntgabe der Einigung mit dem Beatles-Label Apple Corp. äußert sich Steve Jobs jetzt auf Apples US-Website in einem ausführlichen Artikel über Musik im 21. Jahrhundert, Kopierschutzmechanismen und die Rolle, die die Firma aus Cupertino dabei spielt. Dabei verrät er auch interessante Details aus den Vereinbarungen mit den großen Plattenfirmen. Da Apple selbst keine Rechte an den Songs besitze, sei ein Online-Geschäft wie der iTunes Store nur mit Unterstützung der Musikindustrie möglich, die auf wirksamen Kopierschutz verständlicherweiße großen Wert lege. So haben sich die Labels ein Ausstiegsrecht vorbehalten, sollte Apples DRM-System Fairplay geknackt werden. Die Weiterentwicklung von Fairplay (...). Weiterlesen!

Seite 9 von 9« Erste...89

Werbung

Angebot

Umfrage

Ist iOS 7 ein Design-Meisterwerk?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
Login


Connect with Facebook

Neu hier? Ein Macnotes-Account bringt dir viele Vorteile. Registriere dich jetzt kostenlos!

© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de