MACNOTES
Seite 13 von 13« Erste...10...1213

Sygic präsentiert iPhone-Routenplaner mit gesprochenen Fahranweisungen
 19.02.2009   3

Sygic präsentiert iPhone-Routenplaner mit gesprochenen Fahranweisungen

Im letzten Juli kam in einem Interview mit Apple-Produktmanager Greg Joswiak die Frage auf, warum es auf dem iPhone keine Routenplaner-Funktionalität gibt. Laut SDK ist die Entwicklung solcher Programme nicht erwünscht, laut Joswiak sei es aber nur “eine Frage der Zeit”. Bereits damals hatten sowohl TeleNav als auch TomTom Interesse gezeigt. Jetzt ist es die slovakische Firma Sygic, die als Partner von TeleAtlas eine Navigationssoftware für iPhones entwickelt und auf dem Mobile World Congress vorgestellt hat.
Notizen vom 12. Februar 2009
 12.02.2009   2

Notizen vom 12. Februar 2009

Filme bald als “Replay on-demand”? AppleInsider berichtet über Pläne, die Filme im iTunes Store mit einem “Replay on-demand”-Service zu erweitern. Dahinter steckt die Idee, den begrenzten Speicherplatz auf der User-Seite zu umgehen, um eine umfassende Bibliothek aufbauen zu können. Ein Streaming-Dienst wie Netflix umschifft zwar das Problem des Archivierens vor Ort, bringt jedoch die Notwendigkeit einer guten Bandweite. MobileMe-User trifft Phising-Attacke Laut MacWorld ist eine neue Phising-Attacke gegen MobileMe-User im Umlauf. Dabei erhalten User eine Nachricht, dass die Aktualisierung ihrer Kreditkarten nicht funktioniert habe und man dementsprechend die Angaben neu zu tätigen habe. Deshalb erneut der Hinweis: Achtet immer auf (...). Weiterlesen!
xGPS Sprachausgabe
 11.02.2009   2

xGPS Sprachausgabe

[youtube:http://de.youtube.com/watch?v=S6BrtXI9Da4 270 210]
xGPS Navigation
 24.01.2009   0

xGPS Navigation

[youtube:http://de.youtube.com/watch?v=H5ECJXbWt3k 270 210]
xGPS: iPhone Navigation
 24.01.2009   6

xGPS: iPhone Navigation

Bereits seit ein Dezember, gibt es von den Jungs von Xwaves (entwickelten vor längerer Zeit ein eigenes iPhone 2G GPS Modul), die passende GPS Lösung via Cyida (http://cydia.xwaves.net). xGPS ermöglicht die Punkt zu Punkt Navigation, allerdings noch ohne Sprachausgabe. Die Karten selbst können bequem vorher für den benötigten Radius heruntergeladen werden oder natürlich auch “live” via UMTS geladen werden. Wer kein iPhone 3G hat, kann sich das passende GPS Modul bei Xwaves direkt bestellen für rund 50 Euro bestellen. Die ersten Tests liefen leider nicht so 100%, wie man es von “normalen” Navigation gewohnt ist – funktioniert aber dennoch, wahrscheinlich (...). Weiterlesen!
G-Maps: Echte Navigation für das iPhone
 03.12.2008   5

G-Maps: Echte Navigation für das iPhone

Eigentlich hat das iPhone 3G schon alles an Board, was man zu einer vollwertigen mobilen Navigation braucht. Wie schön wäre es also, wenn man sein iPhone einfach an die Windschutzscheibe seines Wagens pinnen könnte und das Telefon einem den richtigen Weg weist. Doch was eigentlich plausibel klingt, stellt sich wohl doch etwas komplizierter dar. Bislang existiert mit der Karten-App von Google nur eine recht rudimentäre Version eines echten Navigationssystems. Auch die Drittanbieter verkündeten schon im vergangenen Jahr, dass sie an einer Lösung für das iPhone arbeiten. Bis jetzt herrscht allerdings (GPS-) Funkstille.
TomTom auf dem iPhone
 10.06.2008   3

TomTom auf dem iPhone

Das niederländische Unternehmen TomTom, hat bereits nach eigenen Angaben eine iPhone 3G Version ihrer Navigationssoftware entwickelt. Wann die Navigationssoftware verfügbar ist noch nicht bekannt. Es ist aber wahrscheinlich das diese zukünftig im neuen Apple App Store vertrieben wird, Preise wurde noch keine genannt. Via Reuters
Navigation mit dem iPhone
 12.03.2008   5

Navigation mit dem iPhone

Die Spezialisten von gomite haben in Zusammenarbeit mit Nav’n‘Go eine Navigationslösung für Apples iPhone und iPod Touch auf der Cebit vorgestellt. Bei der Anwendung ist kein Jailbreak von Nöten, da die Software per Browser auf das iPhones oder den iPod Touch gebracht wird. Die Anwendung läuft extern auf einer 5 x 3 x 1 cm großen Box und überträgt die Daten mittels Java-Applet per WiFi auf das mobile Gerät. Hierbei ist die Box eine Art Webserver und gleichzeitig GPS-Empfänger. Die Navigationssoftware iGo von Nav’n’G steuert die Benutzeroberfläche bei, die im mobilen Safari Ihren Dienst verrichtet. In der neusten Version werden (...). Weiterlesen!
GPS auf dem iPhone (na ja, fast)
 20.09.2007   4

GPS auf dem iPhone (na ja, fast)

Navizon hat heute eine iPhone-Version seines “VirtualGPS”-Programms veröffentlicht. Damit lässt sich mit dem iPhone die aktuelle Position auch ohne GPS-Empfänger recht genau bestimmen, wie unser kurzes Video zeigt: Wie funktioniert’s? Das Programm setzt auf eine ständig aktualisierte Datenbank von WiFi-Hotspots und Mobilfunk-Zellen. Diese gleicht es mit den aktuellen Daten des Empfangsdaten des Gerätes ab und berechnet damit die Koordinaten des Standortes. Die schickt es dann an Google Maps weiter, das bekanntlich zum Lieferumfang des iPhones gehört. Das Programm kann 15 Tage kostenlos getestet werden, danach verlangt Navizon 25 Dollar, die aber in den weiteren Ausbau der Datenbank fließen sollen.
Notizen vom 18. Juni 2007
 18.06.2007   0

Notizen vom 18. Juni 2007

Willkommen zu den Notizen vom 18. Juni 2007, in denen wir unter anderem über die Zulassung von Apples Bluetooth-Headset für das iPhone berichten und Gerüchte um Navigationssysteme Apples.

Seite 13 von 13« Erste...10...1213

Werbung

Angebot

Umfrage

Wie alt bist Du?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2015 Macnotes.de.